Sie sind hier: Beauty >

Sommerfrisuren 2013: Sleek, undone oder doch geflochten

...
Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Sommerfrisuren 2013: Wilde Party oder strenger Auftritt

2013 18. Juli

Wilde Sommerfrisuren sind 2013 Trend. Egal ob offen oder hochgesteckt – besonders der Undone-Look ist im Sommer ein unbedingtes Muss, an dem die Dame von Welt nicht vorbeikommt. Wenn Ihnen doch eher der unaufgeregte Look gefällt, dann können Sie auch getrost auf das krasse und strenge Gegenteil zurückgreifen: der Sleek Look oder auch der neue Pferdeschwanz. Wir zeigen Ihnen die schönsten Hair Styles für die warmen Tage: Fake-Bobs, undone Chignons oder geflochten – die Auswahl an Sommerfrisuren ist riesig.

Diane von Furstenberg Spring/Summer 2013 New York Fashion Week September 2012 (Quelle: REUTERS/Andrew Kelly)

Locker, leicht, fluffig und am besten im Undone-Look: Das sind die Sommerfrisuren 2013! (Quelle: REUTERS/Andrew Kelly)

Ladies, es ist heiß. Und wie jeden Sommer stellt sich auch diesmal wieder die allseits beliebte, wenn auch etwas lästige Frage: Was mache ich heute mit meinen Haaren? Bei 30 Grad im Schatten bietet sich eben doch nicht jede Frisur an. Leicht, locker, am besten hochgesteckt, um den Nacken frei zu machen, sollte sie sein. Wir haben die Frisuren-Trends für Sie. Lassen Sie sich hier inspirieren.

Rockige Sommerfrisuren


Der Trend sieht bei den Damen immer ähnlich aus und hat doch so viele Namen. Aber ob Grunge Hair, Rock’n’Roll Waves oder Beach Waves – letzten Endes geht es einfach darum, dass Sie Ihre ab schulterlangen Haare in leichte, nicht zu perfekte Wellen legen, wie gesehen bei Diane von Furstenberg oder Balmain. Mit einem Lockenstab oder Glätteisen Korkenzieher-Locken drehen, aber nicht zu heiß werden lassen. Danach ruhig etwas sacken lassen und zum Finish mit den Händen grob auflockern. Mit Haarspray fixieren – fertig! Besonders stylisch am Strand oder bei Grillpartys. Promis wie Kirsten Dunst und Emily Blunt zeigen sich so aber auch gern auf dem roten Teppich.

Out-of-Bed-Look


Ob der Seiten-Chignon, ein simpler Dutt oder auch wild hochgestecktes Haar ohne Prinzip – versuchen Sie sich an den Undone-Hochsteckfrisuren, die romantisch, stürmisch und selbstbewusst aussehen. Stecken Sie alles wild mit Nadeln am Hinterkopf fest, und wenn mal was rausfällt, umso besser. Vorne und an den Seiten ein paar Strähnen herausziehen und etwas Luft an den Nacken lassen, wie Emma Watson es vormacht. Diese Sommerfrisur ist perfekt für warme Tage im stickigen Büro!

Die Trends für die Haare: Sommerfrisuren 2013

Sleek Look


… oder auch Slick Hair oder auch der Wet Look. Eng am Kopf angelegtes Haar oder auch zurückgekämmt mit viel Wet Gel, so dass die Ansätze noch nach frisch gewaschen oder James-Bond-Like gerade aus dem italienischen Mittelmeer gestiegen aussehen. Gelingt Ihnen gut bei kurzem, wie gesehen bei Dior, aber auch bei etwas längerem Haar, wie Nina Ricci es auf ihrer Show zeigte. Dabei können Sie dieses offen tragen oder auch einen Pferdeschwanz machen – womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären.

Hüa 2.0


Der Pferdeschwanz ist wieder da! Nun gut, er war nie richtig weg. Dafür ist er einfach zu praktisch: schnell, unkompliziert und – ach ja – schnell. Doch diesen Sommer ist er auch wieder salonfähig und darf gern zu einem edlen Cocktailkleid auf der Party des Chefs getragen werden. Einzige Bedingung: möglichst tief muss er sitzen. Weit im Nacken gebunden und mit einer breiten Spange oder klassisch mit einem Zopfhalter fixiert und den Zopf mit dem Glätteisen bearbeitet – et voilà. Bei Elie Saab und Marchesa wurden die Models so über den Laufsteg geschickt. Ein Sommerfrisuren-Trend, den wir absolut begrüßen.

Armbänder verzaubern

Mit bunten Armbändern kommt echte Frühlings-Laune auf. Eine riesige Auswahl finden Sie in unserem Online-Shop. shop

 (Quelle: Hersteller)
Traumhafter Ohr-Schmuck

Setzen Sie neue Style-Akzente mit tollen Ohrringen. Die passende Auswahl finden Sie in unserem Online-Shop. shop

Flechtfrisuren


Schon seit ein paar Saisons wieder absolut Red-Carpet-tauglich, aber auch eine süße Frisur für die Arbeit oder zum Rumgammeln im Park – verspieltes Flechtwerk sieht man zum Glück auch wieder diesen Sommer vermehrt auf den Köpfen. Dabei sind den geflochtenen Meisterwerken keine Grenzen gesetzt. Ob Sie nun eine Strähne als Haarreif-Ersatz einmal quer über den Kopf flechten oder einen französischen Zopf kreieren, der auch gern etwas undone sein darf – in sind Sie mit dieser Sommerfrisur auf jeden Fall.

Side Swept


Diese Sommerfrisur eignet sich vor alle für sehr langes Haar. Eine Seite lang und auffällig, die andere nach hinten gelegt. Side Swept ist auch ein Trend, der für viel Abkühlung sorgt. Pinnen Sie eine Haarpartie nach hinten und legen Sie die andere Seite über Ihre Schulter nach vorn, wie Jennifer Lawrence es eindrucksvoll auf dem roten Teppich zeigte. So tragen Sie Ihre Haare offen, ohne dass Sie im Nacken zu schwitzen anfangen. Diesen Trend können Sie aber auch locker mit anderen kombinieren. Flechten Sie auf einer Seite einen schmalen Zopf und befestigen Sie ihn hinten mit Nadeln. Oder kreieren Sie auf einer Seite den Sleek Look mit etwas Gel. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Unechtes Wunder


Wenn Sie langes Haar haben, dann sollten Sie im Sommer auch mal den Fake-Bob ausprobieren, der recht einfach gemacht ist. Einfach die Spitzen nach innen einschlagen und feststecken. Auch hier gilt: Wenn mal die eine oder andere Strähne herausfällt, ist das sogar noch besser. Freida Pinto zum Beispiel lässt sich ihre wunderschönen, langen und glänzenden Haare zum Glück nicht abschneiden, aber versuchte sich bei den Screen Actor’s Guild Awards an einem Fake-Bob, der super an ihr aussah. Sicher hatte sie sich die Inspiration von Oscar de la Renta geholt, der seine Models mit der auffälligen Frisur über den Laufsteg schickte.

Gut betucht


Haar-Accessoires können das gesamte Outfit von einer Minute auf die andere wandeln. Aber Tücher sind nicht nur klassisch, ein wenig Retro und dabei doch verspielt, nein, sie haben auch noch den praktischen Effekt, dass sie die Haare vor zu starkem Sonneneinfall schützen. Dolce & Gabbana schickte seine Models bei der Fashion Week Mailand allesamt mit Tüchern im Haar über den Laufsteg und beweist uns: Wir sind für diesen heißen Sommer bestens gerüstet.

Vanessa Beyer

Drucken Drucken
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
Kommentare

Kategorie: Beauty

Sommerbräune (Quelle: Shutterstock.com)
Beauty-Tipps
Perfekt gebräunt

Mit Experten-Tipps zum gesunden Sommer-Teint. mehr

Perfekt gebräunt
Das sind die Castingvideos der Hollywood-Stars (Screenshot: Bit Projects)
Vor dem Ruhm
Stars beim Casting

Wie süß: So sahen die Promis aus, bevor sie berühmt wurden. mehr

Stars beim Casting
New & Desired
  • Beauty
    Blogger-Lüge

    Vorher-Nachher-Fotos

    mehr
  • Fashion
    Shooting

    Conchita Wurst & Lagerfeld

    mehr
  • Stars
    Close-up

    Cathérine Deneuve

    mehr
  • Stars
    Forbes

    Die 20 reichsten Models

    mehr
  • Beauty
    Porexie

    Beauty-Tipps

    mehr
Gezielt abnehmen mit bodymass.de (Quelle: Fotolia.com Nina Malyna, bodyconcept GmbH)
bodymass.de
Abnehmen ohne Jojo-Effekt

Wunschgewicht dauerhaft erreichen! Erfolgreich abnehmen mit dem bodymass concept.

Meistgelesen
  • Fashion
    Fashion-Trend

    Kleidung und Accessoires in Netz-Optik

    mehr
  • Beauty
    Beauty-Trend

    Ölziehen

    mehr
  • Culture
    Smarte Planung

    Zehn Reise-Apps

    mehr
More Desired Stories
Mandelöl (Quelle: shutterstock.com)
Pflege-Tipps
Pflegendes Mandelöl

Mandel ist das neue Kokos für Haut und Haare. mehr

Pflegendes Mandelöl
Charlotte Rampling für NARS (Quelle: Courtesy of Nars Cosmetics)
Best Ager
Kampagne mit 68

Charlotte Rampling wirbt für eine NARS-Beauty-Linie. mehr

Kampagne mit 68
Kate-Effekt beflügelt Mode-Industrie (Screenshot: Reuters)
Royaler Boom
Kate-Effekt beflügelt

Die Marke Seraphine hat der Herzogin viel zu verdanken. mehr

Kate-Effekt beflügelt
Christian Louboutin Maleficent (Quelle: Daniel Deme/WENN.com)
Maleficent-Louboutins
Maleficent-Louboutins
Apps (Quelle: Shutterstock.com)
Smarte Planung
Zehn hilfreiche Reise-Apps

Wir präsentieren Ihnen clevere Anwendungen für Smartphone und Co., die Ihnen eine stressfreie Urlaubszeit von der Buchung bis zur Heimreise ermöglichen. mehr

Hilfreiche Reise-Apps