Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Backblech reinigen: So einfach kriegst du es wieder sauber

Haushalts-Hacks

Backblech reinigen: So einfach kriegst du es wieder sauber

Der Käse der letzten Pizza ist auf das Backblech getropft und nun ist er eingebrannt? Wir verraten dir, wie du dein Backblech reinigen kannst.

Welche Hausmittel eignen sich zum Backblech reinigen?

Fett und Lebensmittelreste setzen sich gern auf dem Backblech ab. Wenn der Schmutz einbrennt, gibt es fiese Verkrustungen, die nur schwer wieder entfernt werden können. Zu chemischen Mitteln musst du aber nicht greifen, denn altbewährte Hausmittel können helfen. Backpulver, Natron, Essig, Cola und Salz sind viel umweltfreundlicher und damit ist der Schmutz bald Geschichte.

Wie kann ich das Backblech mit Salz reinigen?

Das beste Hausmittel gegen Verkrustungen hat eigentlich jeder zu Hause: Salz! Um das Backblech zu reinigen, wird das Salz großflächig auf die verkrusteten Stellen gegeben. Anschließend wandert das Backblech für 30 bis 60 Minuten bei 50 Grad in den Backofen. Wie lange die Zeitspanne tatsächlich ist, siehst du anhand der Farbe des Salzes. Wenn das Salz eine bräunliche Farbe annimmt, ist es fertig. Nimm das Backblech heraus und löse die Verkrustungen samt dem Salz ab. Anschließend reinigst du es mit Spülmittel, damit nachfolgende Speisen nicht salzig schmecken. 

Wie ist das Backblech mit Backpulver zu reinigen?

Wenn dein Backblech keine starken Verkrustungen hat, sondern nur leicht verschmutzt ist, kannst Backpulver benutzen. Dafür streust du es über das Backblech und lässt es mit Wasser einweichen. Bei starken Verkrustungen kannst du ebenso auf Backpulver setzen. Dann brauchst du allerdings noch Essig und rührst aus dem Backpulver und Essig eine breiige Paste an. Diese Paste trägst du dann auf die betroffenen Stellen und stellst das Backblech für 45 Minuten bei 100 Grad in den Ofen. Anschließend lässt du das Ganze abkühlen, löst die Paste und wischst alles mit einem Lappen ab. 

Wie kann ich das Backblech mit Natron reinigen?

Nimm ungefähr 50 Gramm Natron und verteile es auf dem Backblech. Anschließend benetzt du es leicht mit Wasser. Jetzt kommt das Backblech wieder bei 100 Grad in den Ofen. Nun musst du allerdings vor dem Ofen stehen bleiben, denn das Backblech muss aus dem Ofen genommen werden, wenn das Wasser zu verdampfen beginnt. Wenn der Moment gekommen ist, nimmst du es heraus und wischst die Verkrustungen mit einem Lappen ab. Anschließend reinigst du es noch einmal mit Spülmittel. 

Kann ich ein Backblech mit Cola säubern?

Ja, das kannst du. Die Cola muss dafür nicht neu sein und so findet sich in deinem Kühlschrank bestimmt ein abgestandener Rest. Kippe die Cola auf das Backblech und lasse sie ein paar Stunden einwirken – gern auch über Nacht. Anschließend reinigst du das Backblech mit einem Schwamm, um den Zucker zu entfernen. 

Das Backblech reinigen ist gar nicht schwer und es muss nicht einmal zu starken Chemiekeulen gegriffen werden. Eine der aufgezählten Hausmittel hast du sicher zu Hause. So kannst du darauf vertrauen, dass dein Backblech bald wieder komplett sauber ist. 

13 Mikrowellen-Hacks, die einfach unglaublich sind

13 Mikrowellen-Hacks, die einfach unglaublich sind
Bilderstrecke starten (14 Bilder)
Bildquelle:

Gettyimages/ anna avdeeva

Hat Dir "Backblech reinigen: So einfach kriegst du es wieder sauber" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich