Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kalorien von Kürbissuppe: Alles zu den Nährwerten der Mahlzeit

Lecker

Kalorien von Kürbissuppe: Alles zu den Nährwerten der Mahlzeit

Der Herbst ist da und macht Lust auf leckere Klassiker wie die Kürbissuppe. Wie viele Kalorien stecken in dem beliebten Gericht? Im Artikel erfährst du mehr.

Allgemeines zur Kürbissuppe

Kürbissuppe hat, wie es der Name bereits verrät, das beliebte Herbstgemüse Kürbis als Hauptzutat. Doch das ist natürlich noch nicht alles. Je nach Variante und Rezept kommt noch Pfeffer, Milch, Petersilie o.Ä. in das delikate Gericht. In den verschiedensten Varianten wird sie in vielen europäischen Ländern sowie den USA, anderen Teilen Amerikas und in Australien verzehrt. Wenn du neben diesem Klassiker auf der Suche nach weiteren Rezepten des meist orangefarbenen Gemüses bist, dann lies unseren Artikel „Leckere Rezepte mit Kürbis“, dort wirst du sicher fündig und kannst dich zu weiteren Ideen inspirieren lassen.

Kalorien und Nährwerte einer Kürbissuppe

Für deine Kürbissuppe hast du natürlich die Wahl, dich zwischen mehreren Kürbissorten zu entscheiden. Die gängigste ist der gesunde und nährstoffreiche Hokkaido. Wenn du wissen willst, wie viele Kalorien in einer Hokkaido-Kürbissuppe stecken, dann schau in unsere Tabelle.

Kalorien pro 100g Hokkaido-Kürbissuppe:

  • Eiweiß: 0,8 g
  • Fett: 0,0 g
  • Kohlenhydrate: 5,2 g
  • davon Zucker: 4,2 g
  • Kalorien: 28 kcal / 117 KJ

Besonderheiten des Kürbisses 

Bei uns in Deutschland haben Kürbisse im Spätsommer und Herbst Saison. Von September bis November kommst du in keinem Supermarkt um sie herum. Diese Gemüsesorte sollte kühl und trocken gelagert werden. Beim Kauf eines Kürbisses erkennst du dessen Reife, wenn du auf die Schale klopfst – klingt es hohl, ist der Kürbis reif und kann in der Küche verarbeitet werden.  Besonders der Hokkaido ist reich an Vitaminen und Nährstoffen, du kannst sogar seine Schale ohne Bedenken mitessen. Spüle den Kürbis dazu vor dem Verzehr mit lauwarmem Wasser ab. Mit ihrem festen Fruchtfleisch eignen sich Kürbisse für Suppen, Aufläufe und sogar für Süßspeisen. Das Gemüse lässt sich einfach und vielfältig zubereiten, da du es kochen, grillen, backen und braten kannst. Auch in der veganen Ernährung ist der Kürbis eine beliebte Zutat für so manche Rezepte.

Kürbissuppe ist ein gesundes Gericht und besonders in der Herbst- und Winterzeit ein absoluter Klassiker! Und das ist noch längst nicht alles, was du mit dem Kürbis anstellen kannst. Ob als Herbstdekoration in deiner Wohnung oder schaurig schönes Accessoire vor deiner Haustür zu Halloween – der Verwendung von Kürbissen sind fast keine Grenzen gesetzt. Du planst eine Gruselparty für deine Freunde und suchst noch nach den passenden Snacks? Dann lass dich von unserem Artikel über sechs gruselig-geniale Rezepte für Halloween-Fingerfood begeistern.

Bildquelle:
Unsplash/Ruth Georgiev

Galerien

Lies auch

Teste dich