Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kastanienhonig: Wundermittel der Naturheilkunde und edle Delikatesse

Gesund und lecker

Kastanienhonig: Wundermittel der Naturheilkunde und edle Delikatesse

Bist du schon einmal beim Einkaufen auf Kastanienhonig gestoßen? Dann hast du dich sicher gefragt, wofür er verwendet wird und woraus er besteht. Wir verraten dir heute alles über Kastanienhonig.

Was ist Kastanienhonig und was macht ihn so besonders?

Der erlesene Kastanienhonig ist ein ganz besonderer Gaumenschmaus. Gewonnen wird der exquisite Honig aus der Edelkastanie (Castanea sativa), die auch als sogenannte Esskastanie bekannt ist. Er besitzt eine rötliche bis bräunliche Färbung und ist meist von flüssiger Konsistenz. Der Maronenhonig bietet ein sehr intensives Geschmackserlebnis. Am ehesten lässt sich sein Geschmack als herb, fast schon etwas bitter, beschreiben. Er zeichnet sich jedoch nicht nur durch seinen besonderen, würzigen Geschmack, sondern ebenso durch seinen hohen Pollengehalt aus.

Wie wird Maronenhonig hergestellt?

Der Herstellungsprozess des edlen Honigs ähnelt dem anderer Honigsorten. Nachdem die Honigbienen wochenlang fleißig den Nektar aus den Blüten der Maronenbäume gesammelt und diesen in ihre Bienenstöcke getragen haben, beginnt die Verarbeitung des Blüten- und Honigtauhonigs. Aufgrund seines herben Geschmacks wird dem Kastanienhonig häufig Klee oder Robinie beigegeben, um seinen intensiven Geschmack etwas abzumildern. Der Honig darf sich jedoch nur (Edel-)Kastanienkonig nennen, wenn er strenge Richtlinien erfüllt. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Bienen auch tatsächlich größtenteils Maronenwälder angeflogen haben. Kastanienbäume haben eine Blütezeit von wenigen Wochen. Dazu sind Maronenwälder sehr selten. Sie kommen hauptsächlich in Frankreich, Deutschland und Italien vor. Das macht den Kastanienhonig zu einer raren und begehrten Ware.

Für was ist Edelkastanienhonig gut?

Maronenhonig wird nicht nur wegen seines besonderen Aromas geschätzt. Er ist auch ein beliebtes Naturheilmittel. So wird dem Honig allgemein eine antibakterielle, probiotische und antioxidative Wirkung nachgesagt. Er soll damit gegen Bakterien wirken, die Darmflora verbessern und dazu beitragen, freie Radikale im Körper zu binden, um Entzündungen vorzubeugen. Kastanienhonig weist einen besonders hohen Gehalt an antioxidativen Wirkstoffen auf. Honig soll zudem einen positiven Beitrag bei Herz-Kreislauf- und Krebsleiden leisten. Auch bei Atemwegs-, Magen- und Nierenproblemen wird er in der Naturheilkunde gerne verwendet. Aufgrund seines hohen Anteils an Monoaminoxidase-Hemmern, welche eine antidepressive Wirkung haben, wirkt Maronenhonig nicht nur wegen seines außergewöhnlichen Geschmackes positiv aufs Gemüt.

Finde heraus, von welchen Lebensmitteln du unendlich viel essen kannst:

Lebensmittel, von denen du unendlich viel essen kannst

Lebensmittel, von denen du unendlich viel essen kannst
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Was kostet Kastanienhonig und wo kann ich ihn bekommen?

Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit, ist der edle Honig um einiges teurer als herkömmliche Honigsorten. Für 500 Gramm Kastanienhonig musst du zwischen 6 und 20 Euro einplanen. Dafür bekommst du zumeist beste Manufakturware aus Deutschland, Frankreich oder Italien. Du kannst den Honig entweder direkt vom Produzenten beziehen oder im Reformhaus, Bioladen oder Supermarkt erwerben.

Neben seinem exquisiten Geschmack, erfreut sich der Kastanienhonig aufgrund der ihm nachgesagten Heilwirkung sehr großer Beliebtheit unter Honigfreunden. Auch wenn ein Glas der regionalen Honigsorte nicht ganz billig ist, unterstützt du mit dem Kauf nicht nur regionale Hersteller, sondern erwirbst auch eine Gaumenfreude, die ihresgleichen sucht. Wenn du mehr über Honig und seine Verwendung in der Schönheitspflege oder zur Stärkung des Immunsystems erfahren möchtest, haben wir weitere spannende Artikel für dich.

Lebst du gesund?

Bildquelle:
unsplash.com/Art Rachen

Hat dir "Kastanienhonig: Wundermittel der Naturheilkunde und edle Delikatesse" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich