Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Nährstoffcheck: Wie gesund ist Walnussöl?

Das steckt drin

Nährstoffcheck: Wie gesund ist Walnussöl?

Wer auf gesunde Ernährung achtet, der sollte dabei auch die Wahl der Fette in Form eines geeigneten und nährstoffreichen Öls nicht außer Acht lassen. Dabei rückt das hochwertige Walnussöl immer mehr in den Fokus der Superfood-, Lifestyle- und Gourmetküchen. Wir checken für euch, ob Walnussöl seinem gesunden Ruf gerecht wird.

Was ist Walnussöl?

Wie der Name bereits sagt, wird Walnussöl aus Walnüssen gewonnen. Genauer gesagt aus den gerösteten und ungerösteten Nüssen und Kernen des Walnussbaumes. Dabei kommen drei verschiedene Herstellungsverfahren zum Einsatz: die Kaltpressung, die Heißpressung oder die Extraktion. Die Kaltpressung ist dabei das gängigste und auch gesündeste Verfahren. 

Was macht Walnussöl gesund?

Das hell- bis goldgelbe Öl setzt sich in seinen Nährwerten wie folgt zusammen (Angaben je 100g):

  1. Energie (kcal): 884,0 kcal
  2. Fett: 95,2 g
    davon gesättigte Fettsäuren: 9,1 g
    davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 22,8 g
    davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 63,3 g

Wie man sieht, enthält Walnussöl einen hohen Anteil der als gesund bekannten mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Doch das ist noch lange nicht alles. Walnussöl bietet außerdem einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und viele Nährstoffe und Vitamine, allen voran die Vitamine B und E. Der hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren wirkt sich positiv auf dein Herz-Kreislauf-System sowie deinen Cholesterinspiegel aus. Darüber hinaus reguliert das Öl die Blutfettwerte als auch -zuckerwerte und wirkt so entzündungshemmend im Körper.

Wie lässt sich Walnussöl in eine gesunde Ernährung integrieren?

In der Küche eignet sich Walnussöl in seiner Anwendung vorrangig für Salate, Suppen und Kaltgerichte. Feinschmecker schätzen den milden, leicht-nussigen Geschmack. Da Walnussöl im Vergleich zu anderen Ölen über einen eher geringeren Rauchpunkt verfügt, ist es zum Braten und Backen weniger geeignet. Hier sollte man vielleicht doch eher zu einer anderen Sorte wie beispielsweise Olivenöl greifen. Auch wer unter einer (Wal)Nuss-Allergie leidet, sollte auf Walnussöl verzichten und sich hinsichtlich seiner Ernährung für eine Alternative entscheiden.

Walnussöl, der Beauty-Booster

Doch Walnussöl kann noch mehr. Wer auf eine schlanke Linie und jugendliches Aussehen achtet, trifft mit Walnussöl eine gute Wahl: Es unterstützt die Zellerneuerung und pusht den Fettstoffwechsel. Außerdem ist das Öl ein echter Beauty-Booster, denn es enthält Biotin, Zink und Vitamin E und ist somit ein Garant für schöne und gesunde Haare, Haut und Nägel.

In der äußerlichen Kosmetik ist Walnussöl vielfach anwendbar: Bereits geringe Mengen machen Haare und Haut weich und geschmeidig. Massiere etwas Öl in die Spitzen deiner Haare oder mische deine Tagescreme mit ein oder zwei Tropfen Walnussöl. Das Ergebnis wird dich begeistern. Selbst für eine Massage eignet es sich, da es dezent riecht und rückfettend wirkt. Denn obwohl dieses Öl über einen hohen Fettgehalt verfügt, zieht es schnell ein, sodass du es bedenkenlos pur verwenden kannst. Probier es aus!

Walnussöl ist gesund, lecker und vielseitig anwendbar. Das hochwertige Öl mit dem fein-nussigen Geschmack hält nicht zu Unrecht Einzug in die Gourmet- und Lifestyleküchen dieser Welt und wird sich sicherlich weiterhin  aufgrund seiner vitaminreichen Eigenschaften weiterhin etablieren. Wir von desired hoffen, ihr findet Walnussöl genauso lecker wie wir und wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren. 

7 Rezepte-Apps für eine ausgewogene Ernährung

7 Rezepte-Apps für eine ausgewogene Ernährung
Bilderstrecke starten (8 Bilder)
Bildquelle:

Getty Images/mescioglu

Hat Dir "Nährstoffcheck: Wie gesund ist Walnussöl?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich