Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Seide richtig waschen: Mit diesen Tipps und Tricks geht es kinderleicht

Haushalts-Hack

Seide richtig waschen: Mit diesen Tipps und Tricks geht es kinderleicht

Seide gilt als einer der wertvollsten Stoffe der Welt – und auch als einer der empfindlichsten! In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du Seide richtig wäschst.

Seide: wunderschön und empfindlich

Ein Fleck auf der liebsten Seidenbluse ist ärgerlich. Mit vorschnellem, hartnäckigem Rubbeln auf dem Fleck solltest du jetzt aber vorsichtig sein. Seide ist ein sehr empfindlicher Stoff und sollte richtig gewaschen werden, um nicht einzulaufen oder beschädigt zu werden. Da Seide ein tierischer Faserstoff ist und aus den Kokons von Seidenraupen hergestellt wird, ist Seide eiweißhaltig. Dies führt dazu, dass Wasser- oder Schweißflecken schnell sichtbar auf Seide sind und sich schlecht entfernen lassen. Wie wäscht man Seide nun richtig?

Wie kann man Seide selber waschen?

Naturfasern wie Seide können sich bis zu einem gewissen Punkt selbst reinigen. Wenn dein Seidenoberteil also nur schlecht riecht, reicht es oftmals aus, dieses nur auslüften zu lassen. Bitte vermeide dabei die direkte Sonneneinstrahlung. Dieser Schritt ist zudem nachhaltig, denn du sparst Wasser. Generell gilt: Beachte die Pflegehinweise auf dem Etikett! Um auf Nummer sicherzugehen, bietet es sich an, die Seide nur mit der Hand zu waschen. Benutze hierfür nur Seidenwaschmittel, welches speziell auf die Bedürfnisse von Seide abgestimmt ist.

So wäschst du Seide per Hand

  1. Fülle circa 30 Grad warmes Wasser in ein Waschbecken oder einen Behälter. Höhere Temperaturen verträgt die Seide nicht
  2. Gib etwas Seidenwaschmittel in das Wasser, vermische die Flüssigkeiten und lege dein Stück Seide hinein
  3. Lass das Kleidungsstück drei bis fünf Minuten in dem Wasser einwirken und bewege es dabei ab und zu vorsichtig 
  4. Spüle den Stoff mit kaltem, klaren Wasser nach und drücke ihn sanft (!) aus. Bitte nicht zu stark drücken oder auswringen!
  5. Lege das Stück Seide auf ein Handtuch und lass es lufttrocknen

Kann man Seide in der Waschmaschine waschen?

Grundsätzlich ist dies möglich. Wähle hierfür neben dem richtigen Waschmittel einen schonenden Waschgang (maximal 30 Grad) und eine kurze Waschzeit. Manche Maschinen haben auch einen Spülgang speziell für Feines und Seide. Um dein Stück Seide zusätzlich zu schonen, kannst du es in einen Wäschebeutel geben. Lass den Stoff danach liegend trocknen.

Achtung: Bitte vermeide es, Seide im Trockner zu trocknen. Dies könnte dem Stoff schaden!

Seide ist ein wunderschöner und angenehmer Stoff. Beachte unsere Tipps und du wirst lange etwas von deinem Stück Seide haben! Wie du deine Wäsche gut duften lässt, erfährst du hier.

Das sagt schwarze Kleidung über deine Persönlichkeit aus

Das sagt schwarze Kleidung über deine Persönlichkeit aus
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Bildquelle:
Gettyimages/ anneleven

Hat Dir "Seide richtig waschen: Mit diesen Tipps und Tricks geht es kinderleicht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich