Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Verfärbte Tupperware: Vier Lifehacks für saubere Tupperdosen

Flecken adé!

Verfärbte Tupperware: Vier Lifehacks für saubere Tupperdosen

Nicht nur der unordentliche Stapel, sondern auch die über die Jahre vergilbte oder rot verfärbte Tupperware bringt dir beim Aufräumen das Grauen. Kennst du das Problem und weißt nicht, wie die du die hartnäckigen Flecken wegbekommst? Oder hast du schon gefühlt alles probiert und das Wegschmeißen der Tupperware ist deine letzte Alternative? Aufgepasst! Wir haben dir hier vier Tipps zusammengestellt, die du vielleicht noch nicht ausprobiert hast.

Kann ich die Verfärbung der Tupperware vorbeugen?

Wer kennt es nicht? Du bist fleißig beim Frühjahrsputz dabei und spätestens in der Küche graut es dir vor der einen Schublade. Diese, die es eigentlich in jedem Haushalt gibt: Tupperware in all ihren Formen in einem Fach zusammengedrängt. Beim Aufräumen fallen dir dann wieder die vielen Verfärbungen der meistgebrauchten Tupperdosen auf und du willst diese bei dem Anblick am liebsten wegschmeißen und neu anschaffen.

Einen Trick gegen das Verfärben der Tupperware gibt es grundsätzlich nicht. Je länger und öfter du deine Dosen gebrauchst, desto schneller wird sich der Deckel und das Plastik abhängig vom Inhalt stark oder weniger stark verfärben. Mit kalten Mahlzeiten kann man das Verfärben etwas vorbeugen, aber nicht gänzlich verhindern. Die rötlichen, milchigen oder gelben Verfärbungen sehen nach gewisser Zeit nicht nur unschön aus, sondern hinterlassen auch bei dir selbst vielleicht das Gefühl von Unsauberkeit. 

Muss ich die Plastikdosen nun wegschmeißen?

Auf gar keinen Fall! Hast du nicht gerade aus diesem Grund die liebenswerten Tupperdosen, um Wegwerfprodukte wie Alu- oder Frischhaltefolie zu vermeiden? Außerdem gibt es keinen besseren Aufbewahrungsort für dein Pausenbrot, Mittagessen oder Gemüse als diese Klassiker. Du willst mehr über das Thema Nachhaltigkeit erfahren? Tupperware nimmt die Ware auch teilweise zurück und recycelt sie.

Wie entferne ich Verfärbungen an Plastikdosen?

Bleichmittel und andere hartnäckige Mittel sind in dieser Hinsicht sicherlich kein Geheimnis mehr. Allerdings gibt es auch andere Tipps zur Reinigung der Plastikware. Und das sogar mit Mitteln aus deinem Haushalt! Wir haben hier die besten vier Tipps für dich zusammengestellt:

  • Nutze die Sonnenstrahlen nicht nur für deine Bräune – tatsächlich kann die Sonneneinwirkung wahre Wunder an deiner Tupperware vollbringen. Lass sie ein paar Stunden in der Sonne stehen und die hartnäckigen Flecken bleichen aus und verblassen.
  • Bei leichten Flecken kannst du auf Speiseöl zurückgreifen! Am besten lässt du das Öl kurz einwirken und spült es danach wieder aus.
  • Natron ist ein wahres Wundermittel im Haushalt: Die Tupperdose bis zum Rand mit heißem Wasser füllen und drei EL Natron hinzufügen. Die Dose über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag gründlich ausspülen. Wenn du kein Natron da hast, geht auch Backpulver und davon eine geringe Menge mehr für die Wirkung.
  • Benutze Zitronensäure! Die verfärbte Box an den dementsprechenden Stellen einreiben, einwirken lassen und wieder abwaschen.

Natron, Speiseöl und Zitronensäure sind deine Helfer bei verfärbter Tupperware. Sogar die Sonne kann Flecken teilweise ausbleichen. Probiere es aus und freue dich wieder über saubere Tupperware!

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Bildquelle:
Getty Images/Natalia Duryagina

Hat dir "Verfärbte Tupperware: Vier Lifehacks für saubere Tupperdosen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich