Beauty-Trends von der Fashion Week Paris

Make-up Trends bei John Galliano auf der Fashion Week Paris.

Make-up-Trends bei John Galliano:
Dramatische Smoky Eyes und herzförmig
geschminkte Lippen.

Die Pariser Mode gilt als mondän und ladylike – und das Gleiche gilt auch für das Make-up. Pariser Frauen schminken sich gerne klassisch mit einem Hauch von Dramatik, beim Haarstyling legen sie Wert auf Eleganz und Raffinesse. Ganz dem Stil der französischen Metropole entsprechend fallen die Beauty Trends auf der aktuellen Fashion Week aus: Big Hair im Sixties Style und seitliche Chignons dominierten die Looks, ebenso dunkle, herzförmig geschminkte Lippen und rauchige Augen-Make-ups.

Die Stilikonen des 20. Jahrhunderts lassen grüßen: Der seitliche Dutt war das Markenzeichen von Grace Kelly, der voluminöse Beehive wurde durch Audrey Hepburn zum Evergreen und herzförmig geschminkte Lippen trug man zu Zeiten Greta Garbos und Marlene Dietrichs. In Sachen Beauty und Make-up wird 2011 das Jahr der Comebacks. Die Designer schwelgen in Nostalgie und lassen sich vom Stil vergangener Jahrzehnte inspirieren. Passend dazu kreierten ihre Make-up-Artists und Haar-Stylisten nostalgische Looks, die genau die Eleganz und Zeitlosigkeit versprühen, die jede Stilikone auszeichnet.

John Galliano setzte auf dramatisch betonte Smoky Eyes und Lippen in dunklen Rottönen. Das üppig schimmernde Augen-Make-up, bei dem irisierende Grau-, Taupe- und Rosénuancen ineinander verblendet werden, wird durch einen akkuraten, tiefschwarzen Lidstrich komplettiert. Die Brauen bleiben natürlich und werden nur leicht nachgestrichelt und in Form gebürstet. Das „Herz“ des Looks ist – im wahrsten Sinne des Wortes – der Mund. Die Lippenform wird exakt ausgemalt und das Lippenherz besonders betont. Mein Tipp: Für noch mehr Definition kann man um den Lippenstift herum Concealer auftragen.

Frisurentrends bei Jean-Paul Gaultier auf der Fashion Week Paris.

Hochsteckfrisur à la Hepburn: Jean-Paul
Gaultier auf der Fashion Week Paris.

Seitlicher Dutt: Trendfrisuren bei Sonia Rykiel auf der Fashion Week Paris

Romantischer seitlicher Dutt: Trend bei
Sonia Rykiel.

Auf dem Laufsteg von Jean-Paul Gaultier wurde reichlich Sixties Fever versprüht: Die Models trugen voluminöse Hochsteckfrisuren mit schräger Ponypartie à la Audrey Hepburn. Die Soft-Variante dieses Looks lässt sich übrigens auch bestens im Alltag tragen – einfach ordentlich den Hinterkopf toupieren! Überhaupt sind Frisuren mit voluminösem Hinterkopf in diesem Jahr sehr angesagt und lassen sich auf unterschiedliche Weise stylen (z.B. als lockerer Pferdeschwanz).

Ebenfalls absolut im Trend: Asymmetrische Frisuren, bei denen der Schwerpunkt auf einer Seite liegt. Seitliche Dutts waren nicht nur auf der Fashion Week in Paris der Renner auf den Laufstegen. Das Schöne an diesem Look ist seine Vielseitigkeit: Er kann sowohl klassisch als auch romantisch wirken und passt auf diese Weise zu ganz unterschiedlichen Stylings. Nicht nur Chignons, auch Flechtfrisuren oder der einfache Pferdeschwanz werden 2011 gerne seitlich getragen – einfach mal ein bisschen experimentieren! Viel Spaß dabei wünscht Euch

Eure Mareen

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Lauri_88 am 11.03.2011 um 17:08 Uhr

    Ich liebe romantische Frisuren und überhaupt romantische Looks! Wenn meine Haare länger wären, würde ich auch einen seitlichen Dutt tragen! Und rauchige Augenmakeups finde ich für abends auch sehr, sehr schick!

    Antworten