Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Gegen Perfektion & Bodyshaming: Influencerin zeigt ungeschönt ihren Körper

Wichtige Botschaft

Gegen Perfektion & Bodyshaming: Influencerin zeigt ungeschönt ihren Körper

Warum sehen eigentlich so viele Influencer auf Instagram und anderen Social-Media-Plattformen so verdammt perfekt aus? Die Antwort lautet meistens: Photoshop und perfekt inszenierte Posen. Die Personal Trainerin und Instagrammerin Georgina Cox hat davon die Nase voll – und kontert mit einer Extraportion Echtheit und Empowerment.

Gerade als Fitnessexpertin weiß sie, was es bedeutet, sich mit seinem Körper immer und immer wieder auseinanderzusetzen und wie schwierig es ist, über vermeintliche „Makel” hinwegzusehen. Mitmenschen, die Werbeindustrie und nicht zuletzt all die „perfekten” Menschen, denen man auf Instagram und Co. begegnet, suggerieren einem schließlich immer wieder, dass es erstrebenswert ist, einen Körper ohne Cellulite, Speckrollen und Falten zu haben. Die Folge sind tiefe Selbstzweifel bis hin zu Selbsthass und depressiver Stimmung. Schluss damit!

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Um anderen Frauen die Angst vor ihrem eigenen Körper und den Ansprüchen anderer zu nehmen, zeigt Georgina auf ihrem Instagram-Account ihren echten Körper. Heißt: Ohne Photoshop, ohne Filter, dafür 100 Prozent echt und immer mit wichtiger Selbstliebe-Botschaft.

Georgina Cox zeigt, was die richtige Pose und das perfekte Licht ausmachen

Oft ist es nämlich so, dass selbst der durchtrainierteste Influencer auf kleine Tricks setzt, mit denen der Körper einfach noch schmeichelhafter zur Geltung kommt. Und die kann man ganz leicht nachahmen: Die Hüfte ins Licht bewegen, den Po dafür im Schatten lassen, schon verschwinden Dellen. Dazu den Bauch einziehen, aufrecht stehen, ein ordentliches Hohlkreuz ... Du siehst, so lässig, wie viele Bilder aussehen, fühlen sie sich garantiert nicht an.

Manchmal hilft es sogar, die Bikinihose bzw. den Slip höher zu ziehen. Dazu das starke Hohlkreuz mit herausgestrecktem Po, schon sieht alles schlanker aus. Zwischen diesen beiden Bildern liegen zum Beispiel nur 10 Sekunden:

Du darfst übrigens auch „dicker” als dein Freund sein

Neben den Tricks, die viele auf Instagram benutzen, äußert sich Georgina auch kritisch gegen gesellschaftliche Klischées und veraltete Rollenbilder. Warum sollte es zum Beispiel nicht okay sein, dass man als Frau mehr wiegt oder breiter gebaut ist als der Partner?

Die Zeiten, in denen Frauen die Rolle der zarten, schwachen Frau neben dem starken, muskulösen Mann einnehmen, ist längst vorbei. Hier sollten sich also weder Frauen, noch Männer darum Gedanken machen müssen, wie sie zusammen aussehen. Viel wichtiger ist doch, dass man zusammen glücklich und mit sich selbst zufrieden ist, oder?

Trag, was du willst, es soll nur dich glücklich machen und niemanden sonst!

Ein weiteres wichtiges Thema, das Georgina auf Instagram anspricht, ist die modische Beschränkung, die vielen Frauen ohne Size Zero auferlegt wird, erst von außen, dann von sich selbst. Wenn im Sommer zum Beispiel über 30 Grad herrschen, trauen sich viele kurvige Frauen nicht im Bikini an den See oder mit kurzen Hosen auf die Straße.

Darum appelliert Georgina an alle Frauen: „Wear the damn shorts”, also „Trag die verdammten Shorts”. Und recht hat sie! Niemand muss schwitzen und sich unwohl fühlen, nur weil andere etwas dagegen haben könnten. Wer so viel Mut und Selbstvertrauen wie Georgina beweist, der nimmt den Hatern irgendwann den Wind aus den Segeln. Ständig kritisieren, das wird doch auch irgendwann eine langweilige Leier.

Natürlich ist das alles immer einfacher gesagt als getan. Darum heißt es, den eigenen Kopf konsequent mit positiven, motivierenden Bildern und Nachrichten zu füllen. Die Personal Trainerin will genau das mit ihren Fotos liefern – und so nicht nur aus beruflichen Gründen körperlich starke Frauen aufbauen, sondern auch das richtige Mindset dazu liefern. Muskeln sind eine schöne Sache, aber sie definieren nicht dein Glück. Das machst du rein aus deinem Kopf!

Suchst du dafür noch mehr Inspiration, kannst du dir neben Georgina Cox' Instagram-Seite auch mal die von Danae Mercer anschauen. Die Bloggerin postet nämlich genauso tolle Bilder mit einer Body-Positivity-Botschaft, die der Seele gut tut und langfristig glücklicher macht als jedes Fitness- und Diätprogramm. Weitere tolle und inspirierende Frauen findest du auch hier:

Body Positive Instagram-Accounts, die zum Umdenken anregen

Body Positive Instagram-Accounts, die zum Umdenken anregen
BILDERSTRECKE STARTEN (23 BILDER)
Bildquelle:

Instagram/georginacoxpersonaltraining

Hat dir "Gegen Perfektion & Bodyshaming: Influencerin zeigt ungeschönt ihren Körper" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich