Wimperntusche

Wimperntusche gehört ganz einfach zum täglichen Beauty-Handwerkszeug. Schließlich verleiht sie Deinen Wimpern nicht nur die nötige Farbe, sondern verlängert sie auch und schenkt ihnen Volumen. Aber welche ist denn nun die richtige Wimperntusche für Dich?

Wimperntusche ist das absolute Beauty-Basic: Ob tagsüber im Büro ganz seriös oder etwas dramatischer abends in der Bar – viele Frauen würden nicht einmal beim Sport freiwillig auf Wimperntusche verzichten! Wir haben nachgefragt, welche Mascaras es gibt und was sie können.

Die Wimperntusche, wie Du sie kennst, wird dieses Jahr schon stolze 100 Jahre alt und wurde tatsächlich von einem Mann erfunden! Der Chemiker T. L. Williams entwickelte den Mascara für seine Schwester Maybel, um ihr dabei zu helfen, den Mann ihrer Träume zu erobern. Die erste Wimperntusche bestand aus Vaseline und Kohlenstaub und brachte Maybel angeblich tatsächlich den besagten Mann. Ob das nun an Maybels betörenden Wimpern oder an ihrem gewachsenen Selbstbewusstsein lag, sei einmal dahingestellt. Heute können Wimperntuschen indes viel mehr als nur die Wimpern schwarz färben: Sie versprechen einen dramatischen Augenaufschlag, unfassbares Volumen und fantastisch lange Wimpern. Mittlerweile ist die Auswahl riesig und die Entscheidung für das richtige Produkt fällt gar nicht leicht …

Welche Wimpern brauchen welche Tusche?

Es gibt so viele Wimperntuschen! Damit Du trotzdem den besten Mascara für Dich findest, solltest Du Deine Wimpern vorher genau unter die Lupe nehmen. Stell Dich einfach mal vor den Spiegel und schau Dir Deine ungeschminkten Wimpern an, denn sie verraten Dir bereits, welche Wimperntusche sie brauchen! Wenn Du von Natur aus kurze, gerade Wimpern hast, solltest Du Dir beispielsweise eine verlängernde Tusche zulegen, die Deine Wimpern nach oben formt. Der zusätzliche Schwung wird Dir im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnen! Bei langen, weniger dichten Wimpern ist dagegen ein Volumen-Mascara die richtige Wahl. Er verdichtet die Härchen optisch und verleiht ihnen die nötige Fülle. Abgesehen von diesen Voraussetzungen ist natürlich auch entscheidend, was Du von Deiner Wimperntusche erwartetest: Soll sie beispielsweise wasserfest sein oder möglichst elegant wirken? Wir haben den Guide zur richtigen Tusche für Dich!

Wimperntusche: Die Bürsten

Es gibt verschiedene Varianten von Wimperntusche

Welche Wimperntusche kann was?

Die dramatische Wimperntusche

Du träumst von einem dramatischen Augenaufschlag? Dann brauchst Du eine Wimperntusche, die überwältigendes Volumen verspricht! Am besten eignen sich dafür Mascaras mit kurzen und besonders dicken Bürsten. Die nehmen schon beim ersten Tuschen sehr viel Farbe auf und tauchen Deine Wimpern sofort in tiefes Schwarz. Um diesen Look zu unterstreichen, gibt es nur ein Motto: Tuschen, tuschen, tuschen! Aber Vorsicht: Weil das Bürstchen der Wimperntusche so dick ist, kann es leicht zu Patzern kommen.

Eine Wimpertusche für tolles Volumen und einen dramatischen Augenaufschlag ist zum Beispiel der „False Lash Effect Mascara“ von Max Factor für ca. 8 Euro.

Der elegante Mascara

Wenn Du Dir lange und definierte Wimpern wünschst, ist eine schmale und gerade Bürste für Dich perfekt. Damit erreichst Du den Ansatz der Härchen, ohne Dich dabei versehentlich zu bemalen. Die Wimpern werden perfekt getrennt und optisch verlängert.

Eine elegante Wimpertusche für lange und definierte Wimpern ist beispielsweise der „Illegal Definition Mascara“ von Maybelline Jade für etwa 12 Euro.

Die schwungvolle Wimperntusche

Falls Du eher gerade Wimpern hast und Dir sowohl tollen Schwung als auch Volumen wünschst, brauchst Du eine Wimperntusche mit einer geschwungenen Bürste. Da die Wimpernspirale leicht gebogen ist, erreichst Du mit ihr auch die feinsten Härchen im Augenwinkel und kannst sie einfach nach oben kämmen. Außerdem sinkt mit ihr das Risiko, dass es zu Schminkpatzern kommt.

Der „Big & Beautiful False Lash Look Mascara” von Astor verspricht Volumen und Schwung und kostet etwa 6 Euro.

Der sportliche Mascara

Bist Du auf der Suche nach einer Wimpertusche, die beim Sport hält, was sie verspricht? Dann brauchst Du eine wasserfeste Wimperntusche, die perfekt sitzt. Der Unterschied zu normalen Mascaras ist, dass sie nicht wasser-, sondern festlöslich sind. Deshalb überstehen sie auch einen Besuch im Schwimmbad oder in der Sauna. Trotzdem solltest Du übermäßiges Wischen vermeiden, denn auch eine wasserfeste Wimperntusche stößt irgendwann an ihre Grenzen.

Der „Double Extension Waterproof Mascara“ von L’Oréal garantiert perfekten Haltin zwei Phasen und ist schon ab 15 Euro erhältlich.

Wimperntusche auftragen: Dos und Don’ts

Bevor Du anfängst, Deine Wimpern zu tuschen, solltest Du sie gründlich reinigen. Mascarareste verfälschen sonst das Ergebnis und bröckeln nach und nach ab. Außerdem können hässliche Fliegenbeinchen entstehen. Generell solltest Du immer von innen nach außen tuschen: So gelingt der perfekte Schwung. Dabei musst Du die Spirale lang und gleichmäßig vom Wimpernansatz zur Spitze bewegen. Für mehr Volumen brauchst Du dabei einfach nur eine Zickzack-Bewegung mit der Bürste zumachen. Wenn Du von Natur aus sehr helle Wimpern hast, tusche sie am besten auch von oben. Dadurch werden die Härchen vollständig von der Farbe eingehüllt und wirken gleich noch dunkler. Das Tuschen der unteren Wimpernreihe ist dagegen etwas heikler, da hier schnell etwas daneben geht. Aber auch hierfür gibt es einen simplen Tipp: Halte die Wimperntusche senkrecht beim Tuschen und arbeite Dich vorsichtig voran.

Wimperntusche richtig entfernen

Ganz wichtig ist, dass Du jeden Abend vor dem Schlafengehen die Wimperntusche gründlich entfernst. Zum einen, um Deine Bettwäsche vor lästigen Wimperntuscheresten zu bewahren, zum anderen, weil die getuschten Wimpern nicht flexibel sind und im Schlaf leicht abbrechen. Bei wasserfester Wimpertusche solltest Du auf jeden Fall auf einen speziellen Entferner setzen, da Du sie sonst nicht vollständig entfernen kannst. Wenn Du täglich tuschst, können Deine Wimpern darunter leiden. Wie Dein Haar solltest Du also auch Deine Wimpern richtig pflegen. Rizinusöl aus der Apotheke ist ein echter Geheimtipp: Es macht Deine Wimpern geschmeidig und regt außerdem das Wachstum an. Viele Wimperntuschen enthalten aber auch schon pflegende Inhaltstoffe.

Todsünden beim Wimpern tuschen

Deine Wimperntusche gehört wirklich nur Dir! Du solltest sie auf gar keinen Fall verleihen! Auf diesem Weg werden nämlich Bakterien und Keime übertragen, die sogar zu einer schweren Augenentzündung führen können. Außerdem musst Du beim Benutzen der Wimperntusche immer auf das Verfallsdatum achten, das auf den Mascara aufgedruckt ist. Eine alte Wimpernspirale wird nämlich zäh und kann Deine Wimpern verkleben .Wenn Du Dir die Wimpern tuschst, solltest Du außerdem darauf achten, auf keinen Fall eine Pumpbewegung beim Wiederauffüllen der Spirale zu machen. Dabei pumpst Du Luft in den Behälter und der Mascara trocknet schneller aus. Also bei jedem Durchgang nur einmal die Bürste herausziehen. Selbst das Abstreifen der Wimperntusche am Rand hat seine Tücken: Die Reste trocknen aus und bleiben dann an der frischen Farbe hängen. Ein einfaches Kosmetiktuch schafft aber leicht Abhilfe.

Ein Tusch für die Wimpern! Du hast im Durchschnitt 400 Wimpern pro Auge und um die nach Deinen Wünschen richtig in Szene zu setzen, brauchst Du nur eines: Deine perfekte Wimperntusche! Mascaras sind mittlerweile richtige Allround-Talente und damit sie das Beste aus Deinen Wimpern herausholen können, solltest Du sowohl ein Auge auf die Bürste, als auch auf Deine Wimpern haben.

Bildquelle: © desired


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • TheFallenAngel am 31.05.2014 um 14:58 Uhr

    Ich benutze nur Wimperntusche, labello und ein bisschen Make up. Die Wimperntusche kann die Augen also ruhig ein bisschen betonen ohne übertrieben zu wirken. Danke für die Tipps 🙂 Ich habe mir vorher nie Gedanken darüber gemacht ^^

    Antworten
  • sallysunshine am 28.02.2014 um 09:23 Uhr

    Für mich ist Wimperntusche gleich Wimperntusche!

    Antworten
  • kleinekatze123 am 22.01.2014 um 16:39 Uhr

    Ich bin immer noch auf der Suche nach der idealen Mascara.

    Antworten
  • tinkerbell_x3 am 24.09.2013 um 08:02 Uhr

    Wimperntusche ist eigentlich die einzige schminke die ich täglich benutze. Danke für die tipps!

    Antworten