beauty-trends-2017-bitte-nicht-nachmachen.jpg
Ines Nowotnick am 03.01.2017

Zwei Mal im Jahr werden uns die neuesten Trends auf der Fashionweek für die nächsten Saisons vorgestellt. Dabei geht es nicht nur um das, was wir tragen werden, auch in Sachen Beauty und Styling zeigen uns die Designer, wo es hingehen wird. Leider ist nicht jeder dieser Beautytrends praktisch und umsetzbar. Würde uns nicht eine gewisse Verweigerungshaltung gut stehen? Wir könnten bei dem bleiben, was wir mögen. Oder macht uns das jetzt altmodisch beziehungsweise anti-trendy?

Neben den schönen Trends gibt es allerdings Jahr für Jahr auch jene, die Frau nicht unbedingt mitmachen muss. Wir sagen Dir, welche das sind. Auch 2017 kommen viele Beautytrends auf uns zu. Manche sind wirklich schön und werden unsere Schminkroutine um etliche Minuten verkürzen. Zum Beispiel haben einige von uns schon 2015 das Strobing entdeckt. Hier werden mithilfe eines Highlighters ein paar Lichtreflexe im Gesicht gesetzt, um diesem einen frischen, beinahe jugendlichen Touch zu verleihen. Das Strobing hat das Contouring abgelöst, das vor einigen Jahren ziemlich angesagt war. Wir werden uns außerdem auch weiterhin im Nudelook schminken, allerdings darf dieser gern durch Oxbloodfarbenen Lippenstift (wie diesen hier von Amazon) oder im Stil der 60er geschminkten Augen unterbrochen werden. Neben den schönen Trends gibt es allerdings Jahr für Jahr auch jene, die Frau nicht unbedingt mitmachen muss. Wir haben hier ein paar für Dich.

#1 Microblading

beauty-trends-2017-permanent-make-up-microblading.jpg

Früher permanent Make-up, heute Microblading: Wer schön sein will, der muss leiden.

Wenn Du zu den Frauen gehörst, die sich ihre Brauen gern in Form bringen und Auffüllen lassen, dann könnte Dich der Microblading-Trend interessieren. Hier werden in einem kleinen Eingriff erst kleine Härchen in deine Haut eingeritzt und dann später mit Pigmenten in deiner Wunschfarbe aufgefüllt. Das ist etwas schmerzhaft und hält leider auch nur höchstens zwei Jahre. Mit diesem Trend soll sich der Wunsch nach einer perfekten Augenbraue erfüllen lassen.

Auch unsere haarigen Gesichtskonturierer sind einem ständigen Wandel der Mode unterworfen. Wer alt genug ist, der dürfte schon nahezu alle Trends gesehen beziehungsweise mitgemacht haben. Die buschige Braue, die spindeldürre Braue, die getrimmte und gepuderte Braue, die abwesende, dafür tätowierte Braue, das alles gab es schon einmal. Schön wäre es, käme die natürliche Braue in Mode, die so aussehen darf, wie sie gewachsen ist. Damit hätten wir zumindest wieder Individualität in unserem Gesicht.

#2 Vielseitige Beautyprodukte

Dieser Trend klingt nach der Möglichkeit, viel Geld zu sparen. Falls Du Dich gerade fragst, was so ein Multitaskingprodukt sein könnte, dann denke einfach einmal an die Zeit zurück, als Mutti ihren roten Lippenstift nicht nur auf den Mund, sondern etwas davon auch auf die Wangen aufgetragen hat. Ein wenig verrieben ergab das ein hervorragendes Rouge.

Abgeschaut haben könnte sich die Mutter den Trick von der US-amerikanischen Marke Benefit, die ihre großartige Beautyproduktreihe (Du findest diese auch auf Amazon) in den 1970er Jahren mit ihrem Wundermittel „Benetint“ gestartet hat. Die rote Flüssigkeit existiert noch heute und verleiht unseren Lippen und Wangen eine natürliche Röte. Inzwischen gibt es Benetint nicht nur in Rot, sondern auch in Rosa. Mit vielseitigen Produkten wie diesem sparst Du viel Platz in Deiner Kosmetiktasche. Ausnahmsweise ein wirklich sinnvoller Trend.

#3 Der Wet-Look

beauty-trends-2017-wet-look.jpg

Der Wetlook ist derzeit auf den Laufstegen der Welt omnipräsent.

Sie sind zurück auf den Laufstegen und roten Teppichen, die schleimig gegelten Haare, die noch nasses Haar widerspiegeln sollen. Deswegen wird das Ganze auch Wetlook (Wie Du ihn stylst, erklären wir dir hier.) genannt. Jene unter uns, die diesen Trend noch nicht aus den 90ern kennen, können sich jetzt womöglich darauf stürzen. Alle anderen wissen bereits, dass die Haare dadurch nicht nur aussehen, als wären sie fettig und ungewaschen. Es streicht niemand gern durch schleimig-klebriges Haar. Das haben wir bei Männern mit Hang zum übermäßigen Haargelkonsum nie gern gemacht. Dieser Beautytrend muss nun wirklich nicht zurückkehren.

#4 Pastellfarbener Lippenstift

Pastellfarbener Lippenstift ist ebenfalls ein Beautytrend, der von den 60ern und 90ern inspiriert ist und eine gewisse jugendliche Frische ins Gesicht der Frau zaubert. Allerdings umfasst dieser Trend nicht nur lieblichen Lippenstift in Rosa. Auch andere Pastellfarben kannst du Dir auftragen, zum Beispiel Babyblau, Mint und Flieder. Ob das noch sinnlich, schön und weiblich ist? Eher nicht. Wem dieser Trend allerdings gefällt, der sollte sich jetzt nicht davon abbringen lassen.

Bei allen neuen Trends kommt es stets auch darauf an, ob Du Dich damit wohlfühlst. Wenn Du denkst, dir steht roter Lidschatten nicht, dann musst Du ihn auch nicht tragen. Jedes Jahr werden viele verschiedene Trends in den Bereichen Haare, Beauty und Fashion vorgestellt. Falls Du gern diese neuen Impulse umsetzen möchtest, dann vergiss dabei nicht, dass es an Dir persönlich auch tatsächlich gut aussehen sollte ,und Du Dich damit wohlfühlen musst.

Bildrechte: Romariolen/iStockphoto.com, Allexxandar/iStockphoto.com, Christian Vierig/gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?