Mesotherapie: Der Jungbrunnen?

Wer sich heute mit dem Thema Beauty und Anti-Aging beschäftigt, stößt früher oder später auf die Mesotherapie, die von den Ärzten, die sie anbieten, oft als die neueste und beste Wunderwaffe gegen das Altern überhaupt gepriesen wird. Doch was bedeutet Mesotherapie überhaupt? Und ist sie tatsächlich so wirksam wie von vielen Seiten behauptet?

Bei Mesotherapie handelt es sich um eine Methode zur Bekämpfung von Alterserscheinungen, die sich von den „herkömmlichen“ Behandlungsansätzen dadurch unterscheidet, dass es sich dabei um einen nicht-operativen Eingriff handelt, der zudem deutlich schonender als zum Beispiel die Behandlung mit dem Nervengift Botox sein soll. Bei der Mesotherapie werden über einen längeren Zeitraum hinweg Injektionen mit homöopathischen und niedrig dosierten herkömmlichen Medikamenten in die mittlere Schicht der Haut (auf griechisch auch meso genannt) eingebracht, die dafür sorgen, dass die Haut straffer wird und jugendlicher aussieht. Die jeweilige Mischung von Wirkstoffen, die bei der Mesotherapie injiziert werden, kann dabei von Arzt zu Arzt variieren und hängt auch davon ab, welche Problemzonen behandelt werden sollen.

Video: 11 Tipps für eine jugendliche Haut

Wenn man zur Anti-Aging-Therapie geht, ist es schon zu spät? Mitnichten! Gib Deiner Haut die Pflege, die sie benötigt, und sie wird sich mit einem Strahlen bedanken. Zehn weitere Tipps für eine faltenfreie Haut (bzw. gegen eine Verschlimmerung der Falten) findest du in unserem Video.

Mesotherapie: Ursprung und Wirksamkeit

Die Methode, die heute als Mesotherapie bekannt ist, wurde um 1960 von dem französischen Arzt Michel Pistor entwickelt, der dabei zum ersten Mal Elemente aus der Akupunktur, der Neuraltherapie und der Reflexzonenbehandlung miteinander kombinierte – er wollte dabei nach eigener Aussage „eine Brücke zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde“ schaffen. Mesotherapie ist bis heute überwiegend in Frankreich, Kanada und den USA verbreitet, wo sie insbesondere zur Fettreduktion und als Anti-Aging-Maßnahme eingesetzt wird.

Eine Frau bei einer Mesotherapie-Behandlung

Mesotherapie soll die neue Wunderwaffe gegen Falten sein

Doch obwohl bei der Mesotherapie dem Patienten im Gegensatz zu Botox nur Vitamine und Spurenelemente gespritzt werden, ist die Methode vor allem in Deutschland bis heute umstritten und medizinisch bis dato nicht anerkannt. Erschwerend kommt dazu, dass es keine klinischen Studien gibt, in denen die Wirksamkeit der Mesotherapie nachgewiesen werden konnte.

Mesotherapie: Wo und wann?

Auch in der Mesotherapie gibt es verschiedene Methoden – diese richten sich danach, in welchem Körperbereich die Injektionsakupunktur, die in der Mesotherpie zum Einsatz kommt, angewandt wird und was das Ziel der Therapie ist. So gibt es die Mesotherapie Mesolift, mit der Fältchen geglättet und die Haut im Gesicht, am Hals, Dekolleté sowie Handrücken gestrafft werden können, oder die Variante Mesobotox, mit der Mimikfältchen behandelt und das Gesicht geglättet werden soll. Außerdem kann Mesobotox auch in den Achselhöhlen eingesetzt werden, wodurch übermäßiges Schwitzen verhindert werden kann. Zur Mesotherapie gehört zudem noch Mesohair: Dabei soll altersbedingter Haarausfall gestoppt werden. Die Mesocellulite hingegen kann normalgewichtigen oder leicht übergewichtigen Frauen dabei helfen, den Umfang von Hüften, Oberschenkel und Bauch und Po zu minimieren und diese zu straffen. Weiter wird die Mesotherapie eingesetzt, um Hautauffälligkeiten wie Couperose, Besenreiser, Dehnungsstreifen, Narben und Altersflecken zu mindern oder sogar ganz zu entfernen.

Mesotherapie: Mesolift und Hyaluron

Die beliebteste und am häufigsten angewandete Behandlung innerhalb der Mesotherapie ist das Mesolift oder auch Biolifting, wo durch den Einsatz von Hyaluron sowie der Kombination von Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, Aminosäuren, durchblutungsfördernden Wirkstoffen und Stammzellaktivatoren die Haut revitalisiert und neu aufgebaut werden soll. Bei Hyaluron, das in der Mesotherapie eine wichtige Rolle spielt, handelt es sich um einen körpereigenen Stoff, der für das Volumen und die natürliche Elastizität der Haut verantwortlich ist, indem es das Wasser in der Haut bindet, wodurch diese straffer und glatter wird. In der Mesotherapie wird das natürliche Hyaluron, das mit dem Alter immer weniger wird, durch künstlich hergestelltes ersetzt und, wie bei der Behandlung üblich, in die mittlere Schicht der Haut injiziert.

Mesotherapie: Mesobotox als Alternative zu Botox?

Auch in der Mesotherapie greifen die behandelnden Ärzte oft auf Botox zurück, allerdings in einer sehr abgeschwächten Form. Die Mesoliftmischung wird in diesem Fall mit kleinsten Mengen Botulinumtoxin, ausgesuchten Vitaminen und Antioxidantien vermischt und nicht in einen bestimmten Muskel, sondern in die Haut am Ort des Muskelzuges verabreicht – dadurch ist die Behandlung schonender und verträglicher als die mit dem hoch dosierten, „reinen“ Botox. Eingesetzt wird Mesobotox vor allem bei Mimikfalten, wie zum Beispiel Stirn- und Zornesfalten, Krähenfüßen an den Augen, hängenden Mundwinkeln sowie Hals- und Dekolletéfalten. Ähnlich wie bei der Behandlung mit Botox, muss auch die Therapie mit Mesobotox ein bis zweimal durchgeführt und ca. halbjährlich wiederholt werden.

Mesotherapie: Möglichkeiten und Grenzen

Wie jede andere naturheilkundliche Anti-Aging-Behandlung hat auch die Mesotherapie ihre Grenzen – so wird in der Beratung immer wieder darauf hingewiesen, dass die Mesotherapie keine Wunderwaffe gegen das Altern ist. Auch wenn man sich der Mesotherapie unterzieht, sollte man weiterhin auf Dinge wie gesunde Ernährung, Bewegung und einen gemäßigten Alkohol- und Nikotinkonsum achten, da das Faktoren sind, die die natürliche Hautalterung sehr stark beeinflussen. Da die Mesotherapie in Deutschland als alternative Heilmethode medizinisch immer noch nicht anerkannt ist, sollte sich vor einer Behandlung gründlich beraten lassen und dabei beachten, dass Injektionen, insbesondere verbunden mit der Gabe von Arzneimitteln, in Deutschland ausschließlich vom Arzt, zum Beispiel einem Schönheitschirurgen oder Dermatologen oder aber auch Heilpraktiker vergeben werden dürfen – aber nicht von Kosmetikern und Kosmetikerinnen ohne eine entsprechende Qualifizierung. Auch in der Mesotherapie kann es zu Nebenwirkungen kommen, unter anderem zu Nervenschädigungen durch falsch oder zu tief gesetzte Injektionen. In sehr seltenen Fällen können Nerven sogar so verletzt werden, dass es zu dauerhaften Missempfindungen oder Taubheit im betroffenen Körperbereich kommt. Wenn Du denkst, dass Mesotherapie für Dich in Frage kommt und Du Dich erstmal unverbindlich beraten lassen möchtest: Passende Adressen qualifizierter Therapeuten, die in der Mesotherapie zugelassen sind, findet man beim deutschen Dachverband DGM (Deutsche Gesellschaft für Mesotherapie).

Die Mesotherapie stellt eine relativ schonende Methode der Altersbekämpfung dar, die im Idealfall dabei hilft, Falten zu glätten und die Haut insgesamt jugendlicher und frischer erscheinen zu lassen und damit eine echte Alternative zu operativen Schönheitsbehandlungen ist. Doch wie bei allen anderen medizinisch-ästhetischen Behandlungen ist auch hier die Wahl eines entsprechend ausgebildeten Mesotherapeuten und eine gründliche Beratung über Risiken und Nebenwirkungen besonders wichtig.

Bildquelle: Dreamstime/Lunamarina


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • BabyBoom23 am 11.12.2014 um 11:46 Uhr

    Mesotherapie...noch nie vorher gehört. Was es alles gibt, um Falten zu bekämpfen. Wenn di Leute einfach mal zu ihrem Alter stehen würden, brächte man auch keine Mesotherapie!

    Antworten
  • jablonka am 01.07.2014 um 13:15 Uhr

    Ich würde Mesotherapie nicht machen, das ist doch bestimmt auch sauteuer.

    Antworten
  • selena3435 am 01.07.2014 um 12:31 Uhr

    Für mich kommt Mesotherapie allein wegen meines jungen Alters jetzt noch nicht in Frage, aber generell hört sich das alles schon verlockend an, finde ich. Klar, es ist bestimmt für einen kurzen Moment schmerzhaft, aber dafür hat man nach der Mesotherapie weniger falten und sieht länger jung aus. Ich glaube dafür würde ich schon einiges in Kauf nehmen.

    Antworten
  • erdbeergirl24 am 04.06.2014 um 15:19 Uhr

    Für mich würde Mesotherapie nicht in Frage kommen, da ich Angst vor Nadeln habe...

    Antworten
  • redheadgirl am 27.08.2013 um 09:34 Uhr

    also wenn die Mesotherapie in Deutschland so umstritten ist, würde ich mich nicht trauen, mir irgendwas spritzen zu lassen. Auch wenn es einfach nur Vitamine sind, ich bin da ein Angsthase!

    Antworten
  • applepie77 am 06.06.2013 um 09:25 Uhr

    die Mesotherapie hört sich ja ganz gut an, vielleicht ist das auch was für mich und meine Fältchen...

    Antworten