Haut-Detox

Kansa Wand: Warum so viele auf das Ayurveda-Tool schwören

Kansa Wand: Warum so viele auf das Ayurveda-Tool schwören

Von Jade-Rollern dürfte mittlerweile jeder schon mal etwas gehört haben: Mit den hübschen Geräten aus Edelsteinen lässt sich die Durchblutung im Gesicht fördern. Ein anderes Beauty-Tool klingt aber noch vielversprechender: Der wiederentdeckte Kansa Wand aus der ayurvedischen Heilslehre ermöglicht eine Lymphdrainage und gleichzeitig eine antibakterielle Behandlung der Haut – dank einem Kopf aus Kupfer und Zink. Wir zeigen dir, wie du den indischen Massagestab anwendest.

Das Beauty-Tool aus Holz, Kupfer und Zink

Auf den ersten Blick wirkt der Kansa Wand (in Indien unter dem Begriff Kansa Vataki bekannt) wie eine altmodischer Briefbeschwerer. An einem Holzgriff schließt sich eine abgerundeter Kopf an, der in der Regel aus einem Metallgemisch aus Kupfer, Zink und manchmal auch Aluminium besteht. Der Metallkopf befindet sich nicht aus Dekogründen an dem kleinen Massagestab, sondern erfüllt einen Zweck: Kupfer wirkt wundheilend und antibakteriell. In Kontakt mit der Haut kann das Metall so bei einer Gesichtsmassage seine Wirkung entfalten.

Kansa Wands sind noch in keinem deutschen Online-Shop erhältlich. Du kannst das Beauty-Tool aber günstig und zollfrei direkt aus Indien bei Ebay oder Etsy* bestellen.

Kansa wand Metal Bronze Massage Tool with Solid Wood Handle (Small) *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 5.4.2020 5:16 Uhr

Der Kansa Wand hat noch einen zweiten großen Vorteil gegenüber Jade-Rollern: Der metallene Kopf ist zu Beginn der Anwendung meist angenehm kühl, und erwärmt sich dann schnell bei Hautkontakt. Die erst kühle und dann warme Gesichtsmassage empfinden viele Fans des uralten ayurvedischen Beauty-Tools als besonders reizvoll.

So wendest du den Kansa Wand richtig an

In Südindien wird der Kansa Wand schon seit Jahrtausenden vor allem für abendliche Beauty-Rituale verwendet. Eine Gesichtsmassage vor dem Zubettgehen soll besonders vorteilhaft sein, da die nächtliche Regeneration der Haut auf diese Weise stimuliert wird. Prinzipiell eignet sich die Anwendung für alle Hauttypen. Insbesondere bei unreiner Haut kann der Kansa Wand Vorteile gegenüber einem Jade Roller bringen, da hier eine leicht antibakterielle Wirkung hinzukommt. Für die Anwendung des Kansa Wands solltest du folgende Schritte befolgen:

  1. Reinige dein Gesicht gründlich mit einem milden Gesichtsreiniger oder einem Mikrofasertuch und Wasser.
  2. Trage Seren, eine Nachtcreme oder ein Gesichtsöl auf. Deine Haut sollte auf keinen Fall völlig trocken sein.
  3. Nun beginnt die Gesichtsmassage mit dem Kansa Wand: Anders als mit einem Jade-Roller vollziehst du keine rollenden Auf- und Abwärtsbewegungen, sondern zeichnest Kreise in einzelnen Gesichtsarealen. Auf der Stirn kannst du mehrere Unendlichkeitszeichen ziehen – du wirst überrascht sein, wie angenehm sich das anfühlt!
  4. Massiere dein Gesicht etwa fünf Minuten jeden Abend mit dem Kansa Wand. Wenn die Massage zu deiner Routine wird, wirst du merken, wie nicht nur deine Haut gesünder aussieht, sondern auch dein ganzer Körper entspannt.

Mit Gesichtsölen wird die Massage besonders angenehm. Du solltest jedoch das richtige Produkt für deinen Hauttyp wählen:

Diese Gesichts-Öle passen perfekt zu deiner Haut

Diese Gesichts-Öle passen perfekt zu deiner Haut
BILDERSTRECKE STARTEN (10 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/dvoevnore

Hat Dir "Kansa Wand: Warum so viele auf das Ayurveda-Tool schwören" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich