Gorgeous young woman in white dress with a flower wreath lying down on the grass.
Anett Pohlam 26.03.2009

Der Winter hat Spuren hinterlassen – auch auf unserer Haut. Der ständige Wechsel aus Kälte und trockener Heizungsluft hat sie ausgetrocknet, spröde und empfindlich gemacht. Deshalb ist es jetzt höchste Zeit für einen Frühjahrsputz für die Haut! Hier kommt der 3-Stufen-Frühlingsplan für reine Haut.

Gorgeous young woman in white dress with a flower wreath lying down on the grass.

Der 3-Stufen-Plan für reine Haut

Stufe 1: Poren öffnen, reinigen, pflegen

Der erste Schritt zu einer zarten Frühlingshaut ist eine gründliche Reinigung der Haut. Doch bevor es losgeht, öffne Deine Poren mit einem Dampfbad. Wenn Du zu empfindlicher, geröteter Haut neigst, ist ein Kamilledampfbad ideal. Hierfür eine Handvoll getrockneter Kamillenblüten (aus der Apotheke) in einen Liter kochendes Wasser geben. Dann ein Tuch über den Kopf und 5-10 Minuten über der Schüssel schwitzen. Viele Frauen haben nach dem Winter auch mit Hautunreinheiten zu kämpfen. Im Frühling wird die Talgproduktion hochgefahren und diese Umstellung kann zu Pickelchen, Rötungen und Juckreiz führen. Hier eignet sich ein Thymian-Dampfbad sehr gut, da Thymian reinigend und desinfizierend wirkt. Einfach 2 EL getrockneten Thymian in kochendes Wasser geben und den Dampf, wie oben beschrieben, auf der Haut wirken lassen. Nach dem Dampfbad sind die Poren geöffnet und die Haut ist ideal auf das folgende Beauty-Programm vorbereitet.

Nun reinigst Du Deine Haut porentief mit einem sanften Peeling. Für jeden Hauttyp geeignet ist Mandelkleie (aus der Drogerie), die Du mit etwas Wasser zu einer Masse anrührst und auf die Haut aufträgst. Das Peeling jedoch nur sanft einmassieren, nicht rubbeln oder reiben! Denn das kann die ohnehin schon empfindliche und vom Winter malträtierte Haut gar nicht gebrauchen und sie zusätzlich reizen und Hautirritationen hervorrufen.

Nach dem Peeling folgt der entspannende Teil Deines Haut-Frühjahrsputzes: Gönne Dir eine Gesichtsmaske, die auf Deinen Hauttyp abgestimmt ist. Wenn Du eher trockene Haut hast, wähle eine reichhaltige Maske mit hochwertigen Ölen (zum Beispiel Avocado- oder Jojobaöl). Bei Pickeln oder kleineren Hautunreinheiten kannst Du beispielsweise zu einer Peel-Off-Maske greifen oder ein Produkt mit Heilerde oder Meeresalgenextrakten wählen. Das reinigt die Haut und beruhigt sie zugleich. Bei normaler Haut bist Du am besten mit einer Maske beraten, die besonders viel Feuchtigkeit spendet (zum Beispiel mit Vitamin E).

Stufe 2: Alles für einen frischen Teint

Nach diesem Pflegeprogramm ist Deine Haut von abgestorbenen Hautschüppchen befreit und fühlt sich zart an. Um diesen Zustand beizubehalten, solltest Du diese Prozedur etwa alle zwei Wochen wiederholen. Außerdem kann es sehr förderlich für reine Haut sein, jetzt die Pflegeprodukte Deiner Beauty-Routine umzustellen. Im Winter brauchte die Haut mehr Fett, um gegen die Kälte geschützt zu sein. Jetzt im Frühling braucht sie dagegen hauptsächlich Feuchtigkeit – eine zu reichhaltige Creme kann demnach nun Pickel und Mitesser verursachen. Besonders gut für einen frisch wirkenden Teint sind Cremes, die Vitamin C enthalten. Das lässt die Haut strahlen! Einmal im Monat kannst Du Deiner Haut etwas besonders Gutes tun, indem Du sie mit einem hochkonzentrierten Feuchtigkeitsserum (gibt es zum Beispiel in der Drogerie in kleinen Ampullen und Kapseln) verwöhnst.

Um endlich die fahle Winterblässe loszuwerden, eignen sich Feuchtigkeitscremes mit geringem Selbstbräuneranteil. Diese tönen Deine Haut nach und nach ganz natürlich und zaubern einen sommerlichen, frischen Teint, schon bevor die Sommersonne ihr Übriges tut.

Stufe 3: Pflege von innen

Hautpflege ist nicht nur eine Frage der äußerlichen Anwendungen, denn Du kannst Deine Haut auch von innen pflegen! Wichtig ist vor allem: viel Wasser trinken! Das fördert die Durchblutung der Haut, was sie schön rosig macht, und lässt sie außerdem straffer erscheinen.

Ein besonderer Beautytipp ist Biotin. Es ist unter anderem für den Zellstoffwechsel verantwortlich und macht unsere Haut rein und ebenmäßig. Biotin hilft aber nicht nur der Haut, sondern sorgt nebenbei auch für seidiges Haar und feste Nägel. Biotinkapseln gibt es in Drogerien und Apotheken. Sie sollten über einen längeren Zeitraum (mindestens zwei-drei Monate) eingenommen werden, denn so lange dauert es schon, bis sich erste Erfolge zeigen. Doch der Einsatz lohnt sich – am Ende Deiner Biotinkur solltest Du Dich über einen strahlenden Teint und reine Haut freuen können.

Lege einen Beauty-Tag ein und mache Deine Haut mit unserem 3-Stufen-Plan fit für den Sommer!

Bildquelle: iStock/taratata


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?