Sonnenallergie vorbeugen
Anna Groß am 05.07.2017

Einer Sonnenallergie vorbeugen, kannst du bereits mit einfachen Mitteln. Welche Maßnahmen du gegen die rote Hautreizung treffen kannst, verraten dir unsere 7 Tipps.

Zuvor haben wir noch einen Test für dich, der dir helfen soll, deinen Bräunungstyp herauszufinden und somit auch, ob du besonders leicht eine Sonnenallergie bekommen könntest:

Quiz: Wie empfindlich reagiert deine Haut auf Sonne?

So kannst du einer Sonnenallergie vorbeugen

Es gibt verschiedene Formen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten einer Sonnenallergie. Wenn du bereits weißt, dass deine Haut auf die ersten Sonnenstrahlen im Jahr meist äußerst empfindlich reagiert, kannst du schon mit ein paar einfachen Tipps auf schnelle Weise einer Sonnenallergie vorbeugen.

Hinweis: Eine Sonnenallergie bei Kindern gilt es gesondert zu betrachten!

#1 Trage angemessene Kleidung

Schütze deine empfindliche Haut mit angemessener, heller Kleidung. Grundsätzlich empfiehlt sich ein lockerer Lagen-Look, bei dem du dich Stunde um Stunde einem weiteren Kleidungsstück entledigst, um deine Haut so an die Sonne zu gewöhnen. Auch ein Sonnenhut und ein leichtes Tuch um Hals bzw. Dekolleté können nicht schaden.

#2 Benutze ausreichend Sonnenschutz

Trotzt gut in luftiger Kleidung gehüllter Haut solltest du unter keinen Umständen auf Sonnenschutz verzichten. Besonders mit mineralischer Sonnencreme, die du auch ganz leicht selber machen kannst, beugst du einer Sonnenallergie vor und wirkst den unangenehmen Hautreizungen entgehen.

Wusstest du, dass man auch mit Lebensmitteln den natürlichen Sonnenschutz der Haut verstärken kann? Hier erfährst du, was du essen kannst, um deinen Lichtschutzfaktor zu erhöhen!

Artikel lesen

#3 Nimm Antioxidantien als Zusatzschutz

Produkte mit Antioxidantien schützen besonders gut vor den gefährlichen freien Radikalen, die durch die UV-Strahlung freigesetzt werden. So kann auch das Antioxidant AGR (Alpha-Glucosylrutin) die schützende Wirkung von Sonnenschutzmitteln noch erhöhen. Dazu trägst du AGR entweder zusätzlich zum Sonnenschutzmittel auf deine Haut auf oder kaufst ein Sonnenschutzprodukt, das bereits AGR enthält.

#4 Gewöhne deine Haut an die Sonne

Wenn du einer Sonnenallergie vorbeugen möchtest, solltest du das Sonnenbaden vor allem langsam angehen. Meide deshalb zunächst ein Bad in der prallen Sonne und nimm eher vorlieb mit einem Plätzchen im Schatten – keine Sorge: In seinem Schutz bekommst du an sonnigen Sommertagen ebenso Farbe wie unter freiem Himmel. Tipps, um im Schatten braun zu werden, findest du bei uns!

Sonnenallergie im Schatten vorbeugen

Um einer Sonnenallergie vorzubeugen, solltest du stets einen Platz im Schatten vorziehen.

#5 Verwende so wenig Kosmetik wie möglich

Man sollte meinen, dass Make-up während des Sonnenbads allseits bekannt nichts verloren hat – die Realität sieht leider oft anders aus. Besonders, wenn deine Haut auf die Strahlung empfindlich reagiert, solltest du auf die Verwendung von Kosmetika, Parfüms oder Deos während des Sonnens möglichst verzichten – derartige Produkte können die Entstehung einer Sonnenallergie begünstigen.

#6 Probiere eine Phototherapie

Den Symptomen einer Sonnenallergie kannst du auch in Form einer Phototherapie vorbeugen. Diese kannst du bei einem Arzt zu Beginn der sonnenreichen Jahreszeit bzw. vier bis sechs Wochen vor einer Urlaubsreise in sonnige Regionen durchführen lassen. Während der vorbeugenden Behandlung wird deine Haut an stärkeres Sonnenlicht gewöhnt, indem sie einer steigenden Dosis UV-Licht ausgesetzt wird.

Vorbeugung Sonnenallergie

Wie kann man einer Sonnenallergie vorbeugen?

#7 Mach eine Photochemotherapie

In besonders schweren Fällen kann eine sogenannte Photochemotherapie (PUVA) einer Sonnenallergie vorbeugen. Während dieser verabreicht dir ein Arzt eine Substanz, die dazu führt, dass deine Haut besonders empfindlich auf Licht reagiert. Anschließend wird deine Haut mit UVA-Licht bestrahlt. Erkundige dich für mehr Infos bei deinem Hausarzt!

Achtung! Die Wirkung folgender Mittel, die mitunter auch von Ärzten und Apothekern zur Vorbeugung gegen Sonnenallergie empfohlen werden, ist nicht eindeutig nachgewiesen:

  • Calcium
  • Vitamin B3 (Nicotinamid)
  • Nahrungsergänzungsmittel mit Beta-Carotin oder Vitamin E
  • Fischölkapseln bzw. Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl
  • Folsäure
  • Antihistaminikum
  • Homöopatische Mittel

Wie du siehst, kannst du gleichermaßen schnell und einfach einer Sonnenallergie vorbeugen. Wenn du bereits von den lästigen Hautrötungen geplagt wirst, können unsere Hausmittel gegen Sonnenallergie zur Linderung von Juckreiz oder gar Schmerzen dienen.

Bildquellen: iStock/m-imagephotography, iStock/m-gucci, iStock/fcscafeine


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?