Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Tattoos & Piercings
  4. Piercing-Trends 2023: Diesen coolen Körperschmuck wollen jetzt alle!

Mega angesagt!

Piercing-Trends 2023: Diesen coolen Körperschmuck wollen jetzt alle!

Piercings zählen seit Jahren zu den absoluten Favoriten in Sachen Körperschmuck. Ähnlich wie bei Tattoos zeichnen sich schon jetzt für 2023 neue Stellen und Schmuckstücke ab, nach denen alle ganz verrückt sind. Wir zeigen dir die wichtigsten Piercing-Trends des kommenden Jahres!

Du spielst schon lange mit dem Gedanken, dir ein (neues) Piercing stechen zu lassen – bist dir aber unsicher, welche Stelle und welche Art von Körperschmuck perfekt für dich ist? Dann findest du bei den Trends für das kommende Jahr vielleicht die perfekte Inspiration. Hier kommen die wichtigsten Piercing-Trends 2023.

Schick, schick! Dieses Piercing passt perfekt zu deinem Sternzeichen

Schick, schick! Dieses Piercing passt perfekt zu deinem Sternzeichen
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)

Einige der nachfolgenden Piercing-Arten kommen dir sicher noch als Trends aus 2021 und 2022 bekannt vor. Sie werden uns auch im nächsten Jahr weiterhin begleiten – wenn auch mit kleinen Unterschieden bei den Materialien. Das Motto, das auf jeden Fall für alle Piercings 2023 gilt, lautet: Individualisierung! Die Piercings sollen zu dir und deinem Look passen, ihn nicht verändern.

Piercing-Trend #1: Curated Ears

Einer der größten Piercing-Trends 2023 ist und bleibt weiterhin erhalten: Ohrpiercings, genauer gesagt die Curated Ears. So nennt man den Look aus vielen verschiedenen Ohrringen und Piercings an einem Ohr. Das Besondere: Hier werden viele Piercings in Form und Material gemischt, so dass ein individueller und moderner Look entsteht.

Piercing-Trend #2: neue Edelstein-Formen

Je mehr Ohrlöcher und Piercings man hat, desto unterschiedlicher sind auch die einzelnen Schmuckstücke. Die Zeiten von schlichten runden Ohrsteckern sind schon lange vorbei. 2023 steht also ganz im Zeichen von Edelsteinen in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Besonders tropfen- und baguetteförmige Steine sind im kommenden Jahr gefragt.

Hier findest du eine Auswahl an wunderschönes Piercings mit besonderen Formen:

Piercing-Trend #3: Conch-Piercing

Das Conch-Piercing ist 2023 ebenfalls sehr gefragt. Es wird durch die Ohrmuschel gestochen, der Stichkanal liegt also im Inneren des Ohres. Hier kannst du entweder einen Stecker einsetzen oder, beispielsweise bei einem Orbital Conch, einen Ring vom Inneren des Ohres nach außen tragen.

Piercing-Trend #4: Antihelix-Piercing

Das sogenannte Antihelix Piercing oder auch Snug Piercing wird im inneren Knorpelteil des Ohres getragen. Es hatte bereits in den 90er-Jahren seinen ersten Hype erfahren und ist nun wieder zurück in den Top Trends für 2023. Aber bedenke: Das Antihelix wird eher zu den schmerzhaften Piercings gezählt.

Piercing-Trend #5: Smiley-Piercing

Auch das Smiley Piercing, dass viele vielleicht noch aus ihrer Jugend kennen, erfreut sich wieder zunehmender Beliebtheit. Seinen Namen hat das Piercing, weil man es besonders gut sehen kann, wenn man eben lacht. Es wird aber auch als Lippenbändchen-Piercing bezeichnet und ist besonders bei Frauen sehr beliebt.

Piercing-Trend #6: Hochwertige Materialien beim Schmuck

Allgemein lässt sich als Piercing-Trend für 2023 noch ausmachen, dass viel mehr Wert auf hochwertige Schmuckstücke gelegt wird. Dazu zählen zum Beispiel Natursteine, Swarovski-Zirkonias oder Goldaufsatz. Generell sind Gold und Roségold viele beliebter als noch in den letzten Jahren. Nicht zuletzt wird dir dein Ohr die hochwertigen Materialien danken, denn viele Piercingstellen reagieren auf billige Materialen (zum Beispiel wegen einer Nickelallergie) auch irritiert.

Was solltest du vor dem Stechen eines Piercings beachten?

Hast du dich für ein Piercing entschieden, das dir am besten gefällt, solltest du nichts überstürzen. Folgende Dinge solltest du, wie zum Teil bereits erwähnt, beachten:

  • Lege auf keinen Fall selbst Hand an beim Piercingstechen, denn das kann nicht nur unschön aussehen, sondern auch ernsthafte Gesundheitsrisiken mit sich bringen.
  • Suche dir einen erfahrenen, empfohlenen Piercer, der dich vorher in Ruhe ausführlich berät und über die Risiken aufklärt. Sein oder ihr Studio sollte einen hygienischen, sauberen Eindruck auf dich machen. Bist du dir unsicher, dann suche lieber weiter. Keiner hetzt dich!
  • Wenn du dich schon für ein dauerhaftes Piercing entscheidest, dann solltest du keine Kosten scheuen, um mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Ein guter Piercer und qualitativ hochwertiger Piercingschmuck sind wichtig, damit sich nichts entzündet und du garantiert lange Freude an deinem Trend-Piercing hast.
Entzündetes Piercing: 7 Pflegetipps Abonniere uns
auf YouTube

Fake-Piercings statt echtem Piercing: Kein Bund für die Ewigkeit

Wenn du dich einfach noch nicht so richtig an ein echtes Piercing herantraust, dann stöbere doch mal in der großen Auswahl an Fake-Piercings, die es mittlerweile gibt. Mit den Fake-Plugs haben wir dir ja schon eine Variante vorgestellt. Es gibt aber zum Beispiel noch Fake-Ringe zum Anklemmen oder -klippen oder magnetische Stecker, mit denen du erst mal an verschiedenen Körperstellen wie den Ohren oder der Nase herumexperimentieren kannst.

So kannst du in Ruhe überprüfen, ob dir dein gewünschtes Piercing auch wirklich steht und sich der Gang zum Piercer für die dauerhafte Variante entsprechend lohnt. Fake-Piercings findest du mittlerweile sogar in Kleidungsgeschäften und Accessoire-Läden. Ansonsten hat auch H&M eine große Auswahl an Fake-Piercings, durch die du dich einmal klicken und deinen Liebling finden kannst:

6 Paar Earcuffs
6 Paar Earcuffs
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 29.01.2023 23:31 Uhr

Ob man ein Piercing haben will oder nicht, sollte man natürlich nicht von aktuellen Trends abhängig machen, da diese ja auch irgendwann wieder out sind. Inspirieren lassen kann man sich von den Piercing-Trends 2023 aber trotzdem, zumal ja auch viele zeitlose Piercings dabei sind. Hauptsache, man findet am Ende eines, das ganz den eigenen Geschmack trifft!

Welches Piercing passt zu mir?

Bildquelle: Unsplash / Atikh Bana; Pinterest
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: