sarah clarke
Diana Heuschkelam 04.05.2018

Quiiietsch! Dieses Naildesign ist einfach unfassbar süß und ist gerade auf dem besten Weg zum neuen Maniküre-Trend für werdende Mamis. Die Nageldesignerin Sarah Clarke aus dem nordenglischen Stockton-on-Tees bemalt die Nägel ihrer schwangeren Kundinnen mit einer Mini-Version der Ultraschallbilder ihrer Babys. Wir haben die Britin gefragt, wie sie auf die Idee kam und wie sie die Mini-Motive auf die Nägel ihrer Kundinnen zaubert.

Wenn das mal nicht die perfekte Maniküre-Idee für eine Babyparty ist! Nageldesignerin Sarah Clarke weiß jedenfalls, wie man werdende Mütter glücklich macht: „Ich habe mir das Ultraschall-Motiv für eine Kundin ausgesucht, die schon lange zu mir kommt“, berichtet sie uns. „Ich wollte mal etwas anderes für sie machen, damit sie etwas Besonderes mit ins Krankenhaus nehmen kann.“

So entsteht das Ultraschall-Bild auf Mamis Nägeln

Doch wie schafft sie es, das süße Bildchen so detailgetreu auf einen kleinen Fingernagel zu übertragen? Sarah Clarke selbst sieht nichts Außergewöhnliches an ihren filigranen Malkünsten: „Ich habe das Ultraschallbild freihändig mit Acrylfarbe und einem feinen Pinsel auf ihren Nagel abgemalt. Das hat für mich gar nichts mit einer besonderen Fähigkeit zu tun, mir fällt es nur leicht, Motive nach Vorlage zu malen“, erzählt sie uns bescheiden.

„Ich bekomme viele Anfragen von Frauen, die ihre Babys verloren haben“

Ein Foto der Ultraschall-Maniküre, das sie und ihre schwangere Kundin auf Facebook veröffentlichten, sorgte natürlich für Begeisterung bei weiteren Mamis in spe – und für viel Wirbel in Sarahs Terminkalender. „Viele Leute haben mich seitdem danach gefragt und ich haben in den kommenden Monaten schon etliche Termine bei mir dafür gebucht“, verrät sie. Und: Nicht nur werdende Mamis haben Interesse an den Ultrasound-Nails.

Einige Frauen wünschen sie sich aus einem traurigen Grund – für sie dient die Nailart als bittersüße Erinnerung: „Ich bekomme vor allem viele Anfragen von Frauen, die ihre Babys verloren haben“ berichtet Sarah. Aber auch für Hochzeiten und andere feierliche Anlässe habe sie schon Anfragen bekommen.

Findest du die Ultraschall-Maniküre auch so niedlich wie wir? Könntest du dir vorstellen, dir selbst so ein Motiv deines ungeborenen Babys auf den Fingern kreieren zu lassen? Oder treffen die Ultrasound-Nails so gar nicht deinen Geschmack, weil du sie eher kitschig findest? Sag uns deine Meinung dazu in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle:

Facebook/Sarah Clarke


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?