Frau trägt Waffe
Ricarda Biskoping am 05.01.2018

Caro, eine 24-jährige Berlinerin, geht nie ohne Waffe aus dem Haus. Doch sie ist nicht bewaffnet, weil sie etwa bedroht wird oder in Gefahr steckt. Sie ist vernarrt in Waffen, fühlt sich so sicherer. Auf Instagram posiert sie immer wieder mit Pistolen und Gewehren. Für Waffenhersteller dreht sie sogar Werbevideos.

Die Leidenschaft geht bei Caro sogar so weit, dass sie ihre Lieblings-Schreckschusspistole (Walther P99) liebevoll „mein Baby“ nennt. „Spiegel Online“ hat sie verraten, dass sie für ein liberaleres Waffengesetz ist, denn jede Frau solle die Möglichkeit haben, sich so zur Wehr setzen zu können. Pfefferspray hingegen sei viel zu unsicher. Caro ist sich sicher: Allein der Anblick einer Pistole schreckt Menschen ab. Man müsse nicht zwingend abdrücken, könne mit der Waffe auch nur zuschlagen.

Was sagst du zu der Einstellung von Caro? Bist du auch für ein gelockertes Waffengesetz (wie in den USA) oder findest du es gut, dass nicht jeder x-beliebige Mensch eine Waffe besitzen darf, weil die Mordrate dadurch sicherlich nicht geringer werden würde? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle:

Getty Images Plus/iStock/Kuzma


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • BNS am 06.01.2018 um 01:40 Uhr

    Kriminelle halten sich nicht an Gesetze und Verordnungen. Besitzverbote für wirksame Waffen schaffen nur leichte Opfer für Straftäter. Wenn Feuerwaffen keinen Schutz vor Gewalt böten, warum ist dann z.B. die Polizei bewaffnet? Nur der Besitz alleine ist noch keine Lösung. Man muss auch effektiv mit den Waffen trainieren und trainieren dürfen. Wenn dann noch die Massenmedien auch für die Kriminellen verbreiteten, dass Deutschland nicht mehr "das Land der leichten Opfer" ist, werden genau wie in den 80er Jahren in Kennesaw, GA, die Verbrechensraten auch hier ins Bodenlose stürzen, ohne dass sich tatsächlich jeder auch bewaffenen müsste. Die Meinungsherrschaft in den Köpfen der Verbrecher ist das wirklich Wichtige. Nur dafür brauchen wir mehr legal bessene Feuerwaffen. Insgesamt gibt es mit 25 bis 30 Mio. Feuerwaffen in Deutschland bereits für jeden dtritten Einwohner eine Feuerwaffe. Nur weden davon mehr als 80% illegal bessen.

    Antworten