A closeup of a human eye.
Diana Heuschkelam 25.09.2017

Dieser medizinische Fall klingt, als wäre er der Handlung eines Horrosfilms entsprungen: Ein 17-Jähriger Teenager aus Mexiko verspürt wochenlang Schmerzen in seinem rechten Auge. Als er damit endlich zum Arzt geht, entdeckt dieser, dass sich ein Wurm durch das Auge des Jungen gebohrt hat – mit verheerenden Folgen!

Der Fall, über den im „New England Journal of Medicine“ berichtet wird“, gibt Ärzten Rätsel auf. Denn normalerweise nisten sich parasitäre Würmer eher in den inneren Organen des Menschen – typischerweise im Darm – an. Der Befall eines Auges durch einen sogenannten Saugwurm stellt eine absolute Seltenheit dar. Der junge Mann gab an, nicht in Seen schwimmen geschwommen zu haben oder sonst wie in Kontakt mit verunreinigten Gewässern gekommen zu sein.

Wer starke Nerven hat: In diesem Bericht des „New England Journal of Medicine“ gibt es ein Foto sowie ein Video des vom Wurm befallenen Auges.

Wer noch stärkere Nerven hat, guckt sich das Video hier direkt an…

Augen-Wurm richtete großen Schaden an

In einer Operation entfernten die Ärzte der mexikanischen Augenklinik den drei Millimeter langen Wurm aus dem Auge des jungen Mannes. Leider hatte sich der Wurm schon so sehr durch die Netzhaut gefressen, dass die Sehkraft des Teenagers stark beschädigt wurde. Der Junge könne nun noch Handbewegungen wahrnehmen, heißt es im Bericht des behandelnden Arztes, Pablo Guzman-Salas.

Ein tragischer Fall, der zum Glück eine absolute medizinische Seltenheit ist. Wir wünschen dem jungen Mann alles Gute und eine schnelle Genesung.

Bildquelle:

iStock.com/andrew_b_church


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?