Baby few minutes after the birth
Diana Heuschkelam 01.08.2017

Diese wahre Geschichte, die sich vor wenigen Tagen im US-Bundesstaat Kentucky abspielte, könnte auch geradewegs aus einem Spielfilm stammen: Eine Mutter liegt in den Wehen, plötzlich treten Komplikationen auf, die das Leben ihres ungeborenen Babys bedrohen. Dr. Hess, die Gynäkologin, die der Schwangeren zur Hilfe eilt, ist zu diesem Zeitpunkt eigentlich selbst Patientin im Krankenhaus. Denn sie bringt gerade ihr eigenes Kind auf die Welt.

Während sich Dr. Amanda Hess, eine Gynäkologin aus Kentucky, im Kreißsaal des Krankenhauses, in dem sie arbeitet, auf die Geburt ihrer kleinen Tochter Ellen vorbereitete, hörte sie, dass es bei der Patientin im benachbarten Zimmer während der Geburt zu Komplikationen gekommen war. Das Baby schwebte in Lebensgefahr, doch die zuständige Ärztin war noch nicht im Krankenhaus eingetroffen. Eine Kollegin von Dr. Hess berichtet auf Facebook, was dann passierte:

„Dr. Hess wusste, dass das Baby SOFORT behandelt werden musste. Also, um es mit ihren eigenen Worten zu formulieren, ‚zog ich einen zweiten Patientenkittel an, um meine Kehrseite zu bedecken, zog ein paar wasserabweisende Überzieher über meine Flipflops‘ und holte das Baby zur Welt. Sie arbeitete wirklich bis zur allerletzten Sekunde.“

„Mein Mann bemerkte, dass irgendetwas nicht stimmte, weil sie selbst einen Krankenhauskittel trug“

Lea Halliday Johnson, die Schwangere Patientin, die von Dr. Hess betreut wurde, erinnert sich nur vage an den skurrilen Moment, als eine andere Schwangere in ihren Kreißsaal kam, um ihr zu helfen, ihr Kind zu gebären: „Mein Mann bemerkte, dass irgendetwas nicht stimmte, weil sie selbst einen Krankenhauskittel trug, aber ich bemerkte nichts davon, als ich im Kreißsaal lag. Ich war dort in meiner eigenen Welt“, erzählt sie im Gespräch mit dem US-Sender NBC.

Nachdem Dr. Hess die Notgeburt durchgeführt und Leas Tochter gesund entbunden hatte, ging sie zurück auf ihr Zimmer und bekam kurz darauf ihre eigene Tochter. Das obige Foto zeigt Dr. Hess kurz nach der Geburt. Beiden Müttern und ihren Babys geht es gut.

Einfach Wahnsinn, diese Story, oder? Wir wünschen beiden Mamis und ihrem Nachwuchs alles Gute!

Bildquelle: iStock.com/PHDG, Facebook.com/DrHalaSabry


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?