Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Europaweiter Rückruf: MARS nimmt gleich mehrere Eis-Sorten aus dem Handel

Bitte nicht essen!

Europaweiter Rückruf: MARS nimmt gleich mehrere Eis-Sorten aus dem Handel

Deutschlandweit kann es immer wieder passieren, dass Supermarktketten und Drogerien bestimmte Produkte aufgrund von Verunreinigungen, Produktionsrückständen oder anderen bedenklichen Inhaltsstoffen zurückrufen. Hier findest du aktuelle bundesweite Rückrufaktionen:

18.08.2021: MARS nimmt mehrere Eiscreme-Riegel wegen Ethylenoxid vom Markt

Erst die Tasty Bite Fertiggerichte und nun fast das komplette Eis-Sortiment: Der Lebensmittelkonzern MARS hat es die Tage wirklich nicht einfach! Denn wie Produktwarungen.eu. nun bekannt gibt, ruft der Lebensmittelhersteller gerade europaweit möglicherweise mit Ethylenoxid belastetes Eis zurück. Wie jüngst bekannt wurde, sind mehrere Länder von dem mit giftigen Gas belasteten Lebensmitteln betroffen. Betroffen sein sollen mehrere Eiscreme-Riegel diverser Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten des Herstellers mit Sitz in den USA. Dazu gehören unter anderem:

SNICKERS Ice Cream Bar - 6er Pack
EAN: 5000159344081
MHD: 31.10.2022; 30.11.2022; 31.01.2023; 28.02.2023;
31.03.2023; 30.04.2023

SNICKERS Ice Cream Bar - Single
EAN: 5000159460873
MHD: 31.10.2022; 30.11.2022; 31.12.2022; 31.01.2023;
31.03.2023; 30.04.2023

SNICKERS CRISP Ice Cream Bar – 6er Pack
EAN: 5000159526074
MHD: 30.11.2022; 31.12.2022; 28.02.2023; 30.04.2023

SNICKERS CRISP Ice Cream Bar – Single
EAN: 5000159526128
MHD: 30.11.2022; 31.12.2022; 28.02.2023; 30.04.2023

SNICKERS WHITE Ice Cream Bar - 6er Pack
EAN: 5000159509626
MHD: 31.12.2022; 28.02.2023; 31.03.2023

SNICKERS WHITE Ice Cream Bar - Single
EAN: 5000159509664
MHD: 31.12.2022; 28.02.2023

BOUNTY Ice Cream Bar - 6er Pack
EAN: 5000159483056
MHD: 28.02.2022; 31.03.2022; 30.04.2022; 31.12.2022;
28.02.2023; 31.03.2023; 30.04.2023

BOUNTY Ice Cream Bar - Single
EAN: 5000159483032
MHD: 28.02.2022; 30.04.2022; 31.10.2022; 31.12.2022;
28.02.2023; 30.04.2023

TWIX Ice Cream Bar - 6er Pack
EAN: 5000159484688
MHD: 31.10.2022; 31.12.2022; 28.02.2023; 31.03.2023; 30.04.2023

TWIX Ice Cream Bar - Single
EAN: 5000159484633
MHD: 31.03.2022; 30.04.2022; 31.12.2022; 28.02.2023; 30.04.2023

M&M’s Choco Ice Cream Stick
EAN: 5000159509367
MHD: 31.01.2023

M&M’s Peanut Ice Cream Stick
EAN: 5000159509343
MHD: 31.08.2021; 31.10.2021; 31.05.2022; 31.07.2022

Was ist Ethylenoxid?

Bei Ethylenoxid handelt es sich um ein in der EU nicht zugelassenes Biozid, das als extrem gesundheitsschädlich eingestuft wird. Es ist sehr reizend für Haut und Atemwege und kann zudem Krebs erregen. Beim Einatmen des Gases können Symptome in Form von Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit sowie Erbrechen auftreten. Bei einer zu hohen Dosis kann es zu Zuckungen und Krämpfen kommen, die bis hin zum Koma führen. Dementsprechend sollte der Rückruf des Produktes unbedingt ernst genommen werden.

Verbraucher*innen, die das betroffene Produkt gekauft und noch vorrätig haben, werden gebeten, die aufgeführten EAN mit ihrem Produkt abzugleichen und die betroffenen Produkte bei ihrem Händler zurückgeben – auch ohne Kassenbon gibt es das Geld zurück. Alle anderen Artikel der Marken sind nicht betroffen.

Du hast ein Eis der Marke MARS zu Hause und willst jetzt wissen, was zu tun ist? Im Video geben wir dir Tipps was du alles wissen solltest, wenn du von einem Rückruf betroffen bist:

Rückrufe aus der Vergangenheit

17.08.2021: Rückruf von verschiedenen Tasty Bite Fertiggerichten der Marke MARS

Der Lebensmittelkonzern MARS ruft aktuell seine Tasty Bite Fertiggerichte zurück. Grund ist die nachgewiesene Belastung mit dem krebserregenden Stoff Ethylenoxid! Wie jüngst bekannt wurde, sind mehrere Länder von mit dem giftigen Gas belasteten Lebensmitteln betroffen. Bei dem betroffenen Produkt handelt es sich um das Produkt mit folgenden Kennzeichnungen:

TASTY BITE Channa Masala
EAN: 5010034009011

TASTY BITE Madras Curry
EAN: 5010034009073

TASTY BITE Bombay Curry
EAN: 5010034009059

TASTY BITE Thai Curry
EAN: 5010034009097

Verbraucher*innen, die das betroffene Produkt gekauft und noch vorrätig haben, werden gebeten, die aufgeführten EAN mit ihrem Produkt abzugleichen und die betroffenen Produkte bei ihrem Händler zurückgeben – auch ohne Kassenbon gibt es das Geld zurück. Alle anderen Artikel der Marken sind nicht betroffen.

16.08.2021: Rückruf von beliebtem Dessert der Marke Kühne

Das Hamburger Lebensmittelunternehmen Kühne ruft aktuell eines seiner sehr beliebten Dessert-Produkte zurück. Grund ist die nachgewiesene Belastung mit dem krebserregenden Stoff Ethylenoxid! Wie jüngst bekannt wurde, sind mehrere Länder von mit dem giftigen Gas belasteten Lebensmitteln betroffen. Bei dem betroffenen Produkt handelt es sich um das Produkt mit folgenden Kennzeichnungen:

Kühne Rote Grütze
im 375-Gramm Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.05.2022
Endcodierung: ME26

Verbraucher*innen werden gebeten, die aufgeführten Codierungen mit ihrem Produkt abzugleichen und die betroffenen Produkte bei ihrem Händler zurückgeben – auch ohne Kassenbon gibt es das Geld zurück. Alle anderen Artikel der Marken sind nicht betroffen.

10.08.2021: Rückruf von beliebtem Salz der Marke Aquasale

Derzeit meldet die Südwestdeutsche Salzwerke AG einen Rückruf des Artikels Aquasale Grobes Meersalz im 1 kg Beutel. Bei einer Kontrolle wurden Glassplitter gefunden, die in weiteren Packungen vorhanden sein und zu inneren Verletzungen führen könnten. Das Salz wurde unter anderem in den Supermärkten von REWE und EDEKA vertrieben. Von dem Rückruf betroffen sind ausschließlich Beutel mit folgenden Kennzeichnungen:

Aquasale Grobes Meersalz 1 kg Beutel
GTIN: 4001475112638
Chargennummern: L 21081 bis L 21143

Kunden, die das Salz bereits erworben haben, können das Produkt jederzeit in den Verkaufsstätten zurückgeben. Eine Erstattung des kaufpreises erfolgt auch ohne Vorlage des Kassenbons. Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

30.07.2021: Rückruf von beliebten Eissorten von Nuii, Milka und Smarties

Aktuell ruft die FRONERI Austria GmbH einzelne Chargen Eiscreme der Sorten Nuii, Milka und Smarties zurück, wie das Portal produktwarnung.eu bekannt gibt. Demnach besteht bei den Produkten ein Verdacht auf einen erhöhten Gehalt an Ethylenoxid (ETO), das als potenziell gesundheitsschädlich bewertet wird.

Im Genauen handelt es sich um folgende Produkte:

  • Milka Chocolate Hazelnut Stiel (4x100ml) - Chargennummer: MI1106, MI1107
  • Milka Mini Stieleis (6x50ml) - Chargennummern: MI1081, MI1120, MI1135, MI1136
  • Milka Chocolate Vanilla Stieleis (4x100ml) - Chargennummern: MI0111, MI0112, MI0146, MI0147, MI1112, MI1113, MI11141
  • NUII Caramel White Chocolate & Texan Pecan Stieleis (3x90ml) -Chargennummern: MI1040
  • NUII Dark Chocolate & Nordic Berry Stieleis (3x90ml) - Chargennummern: MI1126, MI0060
  • NUII Salted Caramel & Australian Macadamia Stieleis (3x90ml) - Chargennummern: MI1079
  • NUII Coconut & Indian Mango Stieleis (3x90ml) - Chargennummern: MI1022, MI1116
  • NUII Salted Hazelnut & Tanzanian Coffee Stieleis (3x90ml) - Chargennummern: MI1081, MI1080
  • SMARTIES Pop-Up Stieleis (5x85ml) - Chargennummern: AR0189, AR1113

Verbraucher*innen werden gebeten, die aufgeführten Codierungen mit ihrem Produkt abzugleichen und die betroffenen Produkte bei ihrem Händler zurückgeben – auch ohne Kassenbon gibt es das Geld zurück. Alle anderen Artikel der Marken sind nicht betroffen.

29.06.2021: Rückruf eines beliebten Salsa-Dips

Bei Aldi gibt es einen dringenden Produkt-Rückruf. Im sogenannten „Feurich Salsa Dip” mit der Geschmacksrichtung Käse können Glassplitter enthalten sein, wie der Konzern nun mitgeteilt hat. Der Verzehr des Dips mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2022 kann dementsprechend gesundheitsgefährdend sein und birgt eine Verletzungsgefahr. Deswegen wird er nun von „NV Snack Food Poco Loco“ direkt zurückgerufen. Der Artikel kann an eine Aldi-Nord Filiale zurückgegeben werden. Kund*innen erhalten daraufhin ihr Geld zurück. Andere Sorten des Produktes sowie andere Haltbarkeitsdaten sollen aber nicht betroffen sein.

Aldi Rückruf: Salsa Dip kann Glassplitter enthalten

21.06.2021: Rückruf des Käses „Grana Padano“

Der italienische Käse-Hersteller Colla Spa informiert über den Rückruf seines Hartkäse „Grana Padano“, 16 Monate gereift in der 200g Abwaage, der unter anderem in der Supermarktkette Rewe zu finden ist. Grund dafür sei ein Etikettierungsfehlers, heißt es. Bei dem betroffenen Produkt wird nämlich nicht deutlich, dass es die Zutat „Lysozym aus Ei“ enthält. Personen, die auf Ei allergisch reagieren sollten den Käse es also unbedingt meiden! Das Unternehmen hat prompt reagiert und das Produkt aus dem Umlauf nehmen lassen. Konkret betroffen sind folgendes Produkt:

Grana Padano, 16 Monate gereift, 200g
Mindesthaltbarkeitsdaten:
26.09.21 mit Charge L: 1704 und
02.10.21 mit Charge L: 1803
jeweils mit falschem Rückenetikett „Pecorino Romano“

Bereits erworbene Produkte können auch ohne Kassenbon umgehend in den entsprechenden Verkaufsstellen zurückgegeben werden.

04.06.2021: Rückruf von Bärchenwurst

Wie das Fleischwarenunternehmen The Family Butchers Germany GmbH mitteilt, werden ihre Produkte „Bärchen-Wurst Mortadella” und „Bärchen Geflügel-Wurst” der Marke Reinert zurückgerufen. Der Grund: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei der Produktion aufgrund eines Maschinendefekts Metallstaub in die Produkte gelangt ist. Es soll jedoch nach Prüfung durch unabhängige Kontrolleure keine Gesundheitsgefahr bestehen, darum ist der Rückruf nur eine vorsorgliche Maßnahme. So hast du jedoch die Möglichkeit, das Produkt dennoch zurückzugeben – solltest du ein Produkt der betroffenen Chargen zu Hause haben.

Bärchen Wurst Rückruf

Zurückgerufen werden nämlich ausschließlich die Bärchen-Wurst-Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.07.2021 und allen MHDs, die davor liegen (bei der Mortadella-Wurst) sowie dem MDH 01.07.2021 und davorliegenden Daten (bei der Geflügel-Wurst). Zu kaufen gab es sie zum Beispiel bei Rewe und Edeka.

Du kannst die Wurstpackungen auch ohne Kassenbon in deine Filiale zurückbringen und erhältst den vollen Einkaufspreis erstattet.

23.04.2021: Rückruf beliebter Bodylotion von Weleda

Achtung, es droht größte Verletzungsgefahr! Aktuell ruft die Weleda AG ihre sehr beliebte Bodylotion „Skin Food Body Butter“ zurück. Der Grund: In zwei unbeschädigten Tiegeln wurden Glassplitter am Boden gefunden. Es könne daher nicht ausgeschlossen werden, dass noch mehr Gläser betroffen sind.

Zurückgerufen werden ausschließlich die folgenden Produkte, die du sowohl bei dm, Rossmann, Douglas, Müller als auch Supermarktketten wie Edeka, Rewe und Globus kaufen konntest:

  • Produkt: Weleda „Skin Food Body Butter“ 150 ml
  • Charge: G0613

Alle Kunden werden von Weleda gebeten, die Chargennummer auf dem Produkt zu prüfen. Sollte es sich um ein Produkt mit der Chargennummer G0613 handeln, wird dringlich darum gebeten, dieses Produkt nicht mehr zu verwenden. Die ungeöffneten oder bereits angebrochenen Packungen können zum Verkaufsort zurückgebracht werden und der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

18.03.2021: Rückruf mehrerer TK-Kräuter in verschiedenen Supermärkten

Aufgepasst, hierbei handelt es sich um eine großangelegte Rückrufaktion in ganz Deutschland! Die COPACK Tiefkühlkost Produktionsgesellschaft mbH ruft gleich mehrere TK-Kräuter der Sorte „8 Kräuter Mischung” zurück. Der Grund: Bei einer Kontrolle wurden Salmonellen nachgewiesen. Vorsicht: Diese können starke Magen-Darm-Probleme hervorrufen, verbunden mit Übelkeit, Fieber und Erbrechen. Solltest du die Symptome in den Tagen nach dem Verzehr bemerken, ist ein Arztbesuch dringend ratsam. Solltest du die Kräuterpackung noch nicht geöffnet haben, umso besser, allgemein ist vom Verzehr natürlich dringend abgeraten! Solltest du eine 8-Kräuter-Mischung zu Hause haben, musst du aber nicht gleich Angst haben, denn nicht alle Chargen sind vom Rückruf betroffen.

Zurückgerufen werden ausschließlich die folgenden Produkte, die du bei Netto Marken-Discount, Edeka und Marktkauf sowie Aldi Süd und Aldi Nord kaufen konntest:

  • BioBio 8 Kräuter Mischung (50 g) mit dem MHD 01.2022 und 02.2022
  • EDEKA Bio 8 Kräuter (50 g) mit dem MHD 01.2022 und 02.2022
  • GutBio 8 Kräuter Mischung (50 g) mit dem MHD 21.01.2022 und 03.02.2022
  • GutBio 8 Kräuter Mischung (50 g) mit dem MHD 21.01.2022

Hast du eines der Produkte mit dem exakten Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause (alle anderen Chargen sind nicht betroffen!), kannst du es auch ohne Kassenbon in der jeweiligen Filiale zurückgeben und bekommst dein Geld zurück.

17.02.2021: Reis von Edeka und Marktkauf zurückgerufen

Bei diesem Reisprodukt solltest du definitiv Vorsicht walten lassen, wenn du es zu Hause hast: Der „Mìng Chú Sushi-Reis“ (500 g), hergestellt von der Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG und bundesweit verkauft bei Edeka und Marktkauf, wird aktuell zurückgerufen. Der Grund: In einzelnen Packungen könnten sich Glasstücke befinden. Betroffen sind jedoch nicht alle Chargen.

Reis Rückruf

Zurückgerufen werden die Reispackungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 14.10.2022, andere Produkte sind nicht betroffen, berichtet produktwarnungen.eu. Hast du den Sushi-Reis mit diesem aufgedruckten MHD zu Hause, solltest du ihn auf keinen Fall verzehren! Die eventuell enthaltenen Glassplitter können zu gefährlichen inneren Verletzungen führen. Entsorge den Reis also lieber oder bringe ihn in deine Edeka- bzw. Marktkauf-Filiale zurück, dort erhältst du dein Geld auch ohne Kassenbon zurück.

26.01.2021: Ethylenoxid in Burger-Brötchen entdeckt

Die Schnitzer GmbH & Co. KG ruft derzeit bundesweit „Schnitzer Bio Hamburger Buns“ mit mehreren Haltbarkeitsdaten zurück. Schuld ist das geruchlose enthaltene Gift Ethylenoxid, welches durch enthaltene Sesamsamen hervorgerufen wird und krebserregend ist. Das Produkt wird bundesweit unter anderem in Supermärkten der Ketten Edeka und Rewe vertrieben. Konkret handelt es sich um folgende Mindesthaltbarkeitsdaten:

Rückruf
Produkt Mindesthaltbarkeitsdaten
„Schnitzer Bio Hamburger Buns“
der Marke Schnitzer GmbH & Co. KG
  • 27.01.2021
  • 03.02.2021
  • 06.02.2021
  • 10.02.2021
  • 17.02.2021
  • 24.02.2021
  • 01.03.2021
  • 03.03.2021
  • 07.03.2021
  • 14.03.2021
  • 21.03.2021
  • 28.03.2021
  • 07.04.2021
  • 12.04.2021
  • 15.04.2021

Als Vorsichtsmaßnahme bittet der Hersteller alle Verbraucher vom Verzehr des erworbenen Produkts abzusehen und es bei der etwaigen Verkaufsstelle zurückzugeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Bon umgehend zurückerstattet. Andere Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind laut dem Hersteller nicht von dem Rückruf betroffen!

08.01.2021: Glasstücke in Babybrei

Edeka ruft aktuell bundesweit sein Produkt „Bio Heidelbeere in Birne“ (190 g) für Babys nach dem 4. Monat zurück. Der Grund: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Produkten Glasstücke zu finden sind. Betroffen sind allerdings nur Produkte mit einem bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD), nämlich dem 28.07.2022.

Verkauft wurde das betroffene Fruchtmus bundesweit bei Edeka und Marktkauf, berichtet produktwarnung.eu. Hast du eines oder mehrere Gläser der Babynahrung mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum zu Hause, solltest du sie auf keinen Fall weiter an dein Kind verfüttern! Bringe sie stattdessen in die Filiale zurück, dort erhältst du auch ohne Vorlage des Kassenbons dein Geld zurück. Chargen des Babybreis mit anderem MHD sind vom Rückruf übrigens nicht betroffen.

30.12.2020: Ethylenoxid in mehreren Produkten entdeckt!

Bundesweit findet aktuell eine der größten Rückrufaktionen des Jahres statt. In mehreren Produkten konnte das krebserregende Gas Ethylenoxid nachgewiesen werden. Die Teuto Markenvertrieb GmbH informiert deswegen über den Rückruf mehrerer sesamhaltiger Lebensmittel. Marken wie Fuchs, Ubena, BioWagner, Bamboo Garden, Kattus sowie die Lidl Eigenmarke delights sind von dem Rückruf betroffen.

Konkret handelt es sich um folgende Produkte:

Fuchs

Asia Gewürz Dose
Inhalt: 70g
Losnummern/MHD: L0137CA, L0139AA, L0161CA, L0274CA, L0275AA, L0275AB

Asia Gewürz Beutel
Inhalt: 70g
Losnummern/MHD: L0191AA, L0191BA

Bundesweiter Rückruf

BioWagner

Curry + Tofu Gewürzzubereitung
Inhalt: 90g
Losnummern/MHD: L0330CA, L9049CA, L9050AA, L9050BA, L9142BA, L9142CA

Sesamsaat
Inhalt: 95g
Losnummern/MHD: L9076BA, L0079AA, L0079BA, L0127AA, L0177AA, L0177BA, L0300AB

Würzmix Backkartoffeln
Inhalt: 20g
Losnummern/MHD: L9240BB

Bundesweiter Rückruf

Bamboo Garden

Hoisin Sauce
Inhalt: 200ml
Losnummern/MHD: LA01001, LA01631, LA02101, LA02111, LB02091, LB02101, LB02111, LC00991, LC01621, LC02091, LC02101

Sesam weiß geröstet
Inhalt: 200g
Losnummern/MHD: L0202BA, L0202CA, L203BC, L0203CC, L0231BB, L0231CB, L0232AB, L0232BB, L0232CB, L0233AD , L0234AF

Bio Teriyaki Sauce
Inhalt: 210ml
Losnummern/MHD: 37819, 38589

Bio Teriyaki Sauce
Inhalt: 200ml
Losnummern/MHD: LA02311, LB02311, LB02681

Bundesweiter Rückruf

Ubena

Gemüseheld Sesam Kuruma
Losnummer L0288CA

Bundesweiter Rückruf

Kattus

Tahini Sesampaste
Inhalt: 70g
Losnummern/MHD: LB02201, LC02201

Bundesweiter Rückruf

Lidl Deutschland

1001 delights Sesampaste
Inhalt: 120g
Mindesthaltbarkeitsdatum 07/2022
Hersteller: WEIAND GmbH

Bundesweiter Rückruf

Die betroffenen Produkte können in den jeweiligen Filialen auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden. Wer bei sich selbst Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerz und/oder Durchfall bemerkt, sollte sich schnellstmöglich in ärztliche Behandlung mit einem Hinweis auf die kontaminierten Lebensmittel begeben!

23.12.2020: Rückruf von beliebtem Wackelpudding

Aufgepasst: Der Hersteller LÜNEbest ruft aktuell bundesweit seine Götterspeise-Sorten „Süße Welle, Himbeer mit Vanillasoße” und „Süße Welle, Waldmeister mit Vanillasoße” zurück. Verkauft wurden die Produkte unter anderem bei Rewe und Edeka.

Lünebest Rückruf

Wie die Firma selbst auf ihrer Homepage schreibt, wurde „bei mikrobiologischen Kontrollen bei einzelnen Bechern eine Verunreinigung mit einem möglicherweise gesundheitsgefährdenden Bacillus Cereus festgestellt, ein allgegenwärtig vorkommender Keim.” Dieser könne zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit schreibt hier deutlicher: Durch den Verzehr des Bakteriums kann es zu Bauchkrämpfen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen kommen.

Betroffen sind laut LÜNEbest ausschließlich die Götterspeise-Chargen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.01.2021. Es wird „ausdrücklich” vom Verzehr abgeraten, der Wackelpudding sollte entweder entsorgt oder in die Supermarktfiliale zurückgebracht werden. Der Kaufpreis wird dir vollständig erstattet.

22.12.2020: Rückruf von Hundefutter aufgrund von Salmonellen

Achtung, liebe Hundehalter! Die Fressnapf Tiernahrungs GmbH ruft den beliebten Hundesnack „Multifit Hühnerhälse, 200 g“ zurück. Der Grund: Es besteht ein Verdacht auf Salmonellenbefall. Salmonellen können ähnlich wie bei Menschen starke Magen-Darm-Probleme hervorrufen und in schlimmsten Fällen sogar zu einer Blutvergiftung und chronischen Gesundheitsproblemen führen, vor allem bei eh schon kränklichen älteren, aber auch jungen Hunden. Aufgepasst: Es wird sogar dazu geraten, dass du selbst nach Kontakt mit den Snacks gleich deine Hände wäschst, um eine eigene Ansteckung zu vermeiden.

Betroffen sind laut produktwarnung.eu die Produkte mit der LOT (also der Chargennummer) 261020 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.2022. Hast du genau das Hundefutter für deinen Vierbeiner gekauft, solltest du es auf keinen Fall verfüttern und zur Filiale zurückbringen. Dort wird dir der Kaufpreis erstattet.

02.12.2020: Verdacht auf Keime in Getränken – gefährliche Folgen drohen!

Aktuell ruft ein zur Vilsa-Gruppe gehörender Getränke-Hersteller ein bestimmtes Wasser mit Geschmack zurück, nachdem „Hinweise auf mikrobiologische Beeinträchtigungen festgestellt“ wurden. Gleich drei Geschmacksrichtungen sind betroffen.

Bei dem betroffenen Erfrischungsgetränk handelt es sich um das Produkt Mineau fruits des Mineralwasserbrunnens Anna Zimmermann GmbH. Beim Verzehr können gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht ausgeschlossen werden. Oft handelt es sich dabei um Kolibakterien, coliforme Keime, Enterokokken oder den Wasserkeim Pseudomonas aeruginosa. Die Grenzwerte und Richtlinien für Keime in Mineralwasser werden in Deutschland in der Mineralwasserverordnung festgelegt. Sämtliche dieser Bakterien können zu Durchfällen oder Bauchkrämpfen führen.

Die folgenden drei Chargen und Geschmacksrichtungen werden aktuell zurückgerufen:

  • PET 0,75 l Flasche Mineau fruits Pfirsich (MHD 07.09.2021 und 08.09.2021)
  • PET 0,75 l Flasche Mineau fruits Kirsche (MHD 07.09.2021 und 08.09.2021)
  • PET 0,75 l Flasche Mineau fruits Erdbeere (MHD 07.09.2021 und 08.09.2021)

Wie die Anna Zimmermann GmbH mitteilt, wird aktuell davon ausgegangen, dass das Getränk deutschlandweit in den Verkauf gekommen ist. Kunden wird empfohlen, Wasser der betroffenen Chargen in den Geschmacksrichtungen Erdbeere, Kirsche und Pfirsich nicht zu trinken, sondern beim Händler zurückzugeben.

23.11:2020: Mikrobiologische Beeinträchtigungen in mehreren Produkten der beliebten Marke Landliebe gefunden

Aktuell ruft der bekannte Hersteller, die Landliebe Molkereiprodukte GmbH, gleich mehrere Produkte zurück, wie das Unternehmen mit Sitz in Heilbronn in einer aktuellen Pressemitteilung erklärt. Im Rahmen einer Qualitätssicherung bei einigen Produkten habe man „mikrobiologische Beeinträchtigungen“ festgestellt. Um welche Art von Keimen es sich dabei genau handelt, wird leider nicht mitgeteilt. Aber von einem Verzehr wird dringend abgeraten!

Im Genauen werden folgende Produkte zurückgerufen:

  1. Landliebe Grießpudding Traditionell im 4 x 125g Becher (MHD 21.12.2020)
  2. Landliebe Grießpudding Zimt im 4 x 125g Becher (MHD 21.12.2020)
  3. Landliebe Sahne Pudding Schokolade im 4 x 125g Becher (MHD 21.12.2020)

Wie die Landliebe GmbH weiter mitteilt, seien andere Chargen oder Artikel mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum nicht von dem Produktrückruf betroffen. Zurückgerufene Produkte können auch ohne Vorlage des Kassenbons in jedem Supermarkt zurückgegeben werden.

20.11:2020: Gesundheitsschädliche Bakterien in Käse entdeckt

Bei einer Routinekontrolle verschiedener Briespitzen der Lactalis Deutschland GmbH wurden gesundheitsschädliche Bakterien, sogenannte Listeria monocytogenes, nachgewiesen. Die verschiedenen Käsesorten Original Französischer Brie „Roi de Trèfle“, Le Brie „Chêne d’argent“ sowie Französischer Brie „Jeden Tag“ wurden seit dem 6. November bei Lidl, Aldi Nord und Süd, sowie der ZHG vertrieben und sind vom bundesweiten Rückruf betroffen.

Konkret handelt es sich dabei um folgende Produkte:

Bundesweiter Rückruf Lidl
Bundesweiter Rückruf: Käse mit gefährlichen Bakterien verseucht.
Bundesweiter Rückruf

„Listeria monocytogenes können nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Muskelschmerzen sowie unter Umständen auch Erbrechen und Durchfall führen“, heißt es in dem offiziellen Produktrückruf. Wer unter entsprechenden Symptomen leidet, sollte unbedingt einen Arzt konsultieren und auf den Verzehr des kontaminierten Produkts hinweisen. Besonders Schwangere, Kleinkinder und Personen mit geschwächtem Immunsystem können Langzeitschäden vom Verzehr davontragen.

Die vom Rückruf betroffenen Lebensmittel können auch ohne Vorlage des Kassenbons in den entsprechenden Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird umgehend erstattet.

21.10.2020: Basmatireis mit Schimmelpilzgiften

Grell Naturkost, ein regionaler Großhandel für Naturkost und Naturwaren, ruft sein Produkt „Basmatireis braun" in der 500-Gramm-Packung zurück. Das Produkt könnte mit Schimmelpilzgiften belastet sein, wie aus einer Kundeninformation hervorgeht. Betroffen ist der Reis mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 15.11.2021 und den Lotnummern 901584, 901665 sowie 901722. Diese Angaben finden sich auf der Rückseite der Verpackung.

Zurückgerufenes Produkt im Überblick:

  • Produkt: „Basmatireis braun" von Grell Naturkost
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 15.11.2021
  • Lotnummern: 901584, 901665 und 901722
Schimmelpilzgifte können die Gesundheit gefährden.

In den betroffenen Chargen wurde eine Belastung mit Aflatoxinen festgestellt, dies sind Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen. Der Hersteller rät deshalb davon ab, den Reis zu verzehren. Verbraucher können die Produkte in die Läden zurückbringen und sich den Kaufpreis erstatten lassen. Alle anderen Chargen des genannten Produktes sind laut Hersteller einwandfrei.

Wo wurde der Grell Basmatireis verkauft?

Der Reis wurde in verschiedenen Geschäften in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie im Onlineshop des Großhandels verkauft.

13.10.2020: Metallteile in Ehrmann Joghurt

Aktuell ruft der Hersteller Ehrmann GmbH einen seiner beliebtesten Joghurts zurück, weil es nicht auszuschließen ist, dass sich darin vereinzelt Metallteile befinden. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollte der Joghurt auf keinen Fall verzehrt werden.

Ein Verzehr könnte zu schweren inneren Verletzungen führen.

Konkret handelt es sich dabei um den Almighurt-Joghurt in der Sorte „Himbeere“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29. Oktober 2020, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Der Joghurt sei ausschließlich bei Lidl, Aldi Nord, Aldi Süd und Penny verkauft worden und könne in allen Filialen, auch ohne Kassenbon, zurückgegeben werden.

Die 22 seltsamsten Produkte, die du wirklich im Supermarkt kaufen kannst

Die 22 seltsamsten Produkte, die du wirklich im Supermarkt kaufen kannst
BILDERSTRECKE STARTEN (23 BILDER)
Bildquelle:

iStock / Halfpoint

Hat dir "Europaweiter Rückruf: MARS nimmt gleich mehrere Eis-Sorten aus dem Handel" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch