Susanne Falleram 11.12.2017

Unglaublich: In Erfurt haben Eltern ihren 5-jährigen, schlafenden Sohn am vergangenen Samstag bei eisigen Temperaturen allein im Auto zurückgelassen. Das berichtet unter anderem die „Welt“. Die Eltern haben das Auto auf dem Messeparkplatz abgestellt und sind ohne ihr Kind auf einen Flohmarkt gegangen.

Eine Passantin sei am Samstagabend auf den mittlerweile aufgewachten, weinenden und frierenden Jungen aufmerksam geworden, das teilte die Polizei mit. Die Scheiben des Wagens waren zu dem Zeitpunkt bereits angefroren.

Glücklicherweise saß der Junge „nur“ eine Stunde allein Auto, sodass er von Sicherheitskräften der Messe unversehrt befreit werden konnte. Traurig ist, dass die Eltern als Erklärung nur vorgebracht haben sollen, dass sie sich auf dem Flohmarkt verquatscht und deshalb wohl die Zeit vergessen haben.

Gegen die Beiden soll nun ein Verfahren wegen Körperverletzung und Verletzung der Fürsorgepflicht eingeleitet werden; das Jugendamt sei ebenfalls informiert worden.

Was sagst du zu der Geschichte? Kannst du es nachvollziehen, dass man sein Kind auch mal alleine im Auto lässt, wenn es offentlich müde ist und man als Aufsichtsperson nicht damit rechnet, länger weg zu sein? Oder findest du die ganze Aktion einfach nur verantwortungslos von den Eltern? Sag uns deine Meinung und erzähle uns auch gern von eigenen Erfahrungen in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/nathan4847

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?