Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Forscher: Nur dumme Menschen trinken Cola

Ernährung

Forscher: Nur dumme Menschen trinken Cola

Zum Wachwerden oder zur schnellen Erfrischung greifen viele Menschen gerne zur eiskalten Cola. Der Extra-Kick Koffein macht wach und schmeckt wunderbar süß. Doch das große Gesundheitsrisiko bei jedem Schluck wird besonders von einer Gesellschaftsgruppe stets ignoriert.

Wie schon einige Studien ergeben haben, neigen Menschen zu Übergewicht, die mehr Softdrinks oder Light-Drinks als Wasser konsumieren. Auch die Gefahr an Diabetes Typ 2 zu erkranken, steigt. Doch einige Menschen werden mit der Zeit einsichtig und ändern ihre Ernährung, führen nun einen gesünderen Lebensstil, als noch vor ein paar Jahren. „Der Konsum von Softdrinks ist innerhalb von zwölf Jahren um 25 Prozent zurückgegangen“, erklärte Ernährungswissenschaftler, Prof. Dr. Walter Willett über den aktuellen Wandel in den USA in einem „Brigitte“-Interview.

Cola trinken nur Dumme
In 100 ml Cola sind 9 Gramm Zucker.

Dumme Menschen trinken Cola?

Er ist der Meinung, dass im Grunde nur dumme Menschen zum Zuckerwasser greifen würden. „Kluge Leute trinken keine Cola mehr“, so seine klare Meinung. Der Ernährungswissenschaftler rät dazu, Cola komplett vom Speiseplan zu streichen.

Der Harvard-Professor kennt durch seine etliche Studien die negativen Auswirkungen einer schlechten Ernährung. Er ist sich aber auch sicher: Wer wirklich abnehmen will, kann das auch schaffen: „Menschen, die sehr motiviert sind, können ihre Ernährung auch auf einen Schlag umstellen. Sie werden schnell merken, dass sie sich besser fühlen, dass sie abnehmen, und das verstärkt wiederum ihre Motivation, dabeizubleiben“, erklärt Willett gegenüber „Brigitte" überzeugt. „Das Problem an kleinen Veränderungen ist, dass man sie kaum bemerkt. Das Ziel, später vielleicht mal keinen Herzinfarkt zu bekommen, ist abstrakt und weit weg. Daher plädiere ich für eine richtige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten."

Willetts Vorschläge zu einer besseren Ernährung sind simpel und auch kein Geheimnis mehr: Statt Weizenmehl sollte man zur Vollkorn-Variante greifen, statt Fleisch sollte man öfter Pflanzeneiweiß zu sich nehmen. Außerdem sollte man den Zucker- und Salzgehalt minimieren. Und: Finger weg von Cola und anderen überzuckerten Getränken.

Bildquelle: iStock/nensuria, iStock/Bychykhin_Olexandr

Galerien

Lies auch