Künstliche Scheide
Katharina Meyeram 02.10.2017

Viele Menschen sammeln kleine Erinnerungen, um einen besonderen Augenblick niemals zu vergessen. Der erste Zahn, den das eigene Kind verloren hat, den Zopf, nachdem man den Schritt gewagt hat, aus der langen Mähne eine Kurzhaarfrisur zu machen. Doch was das ehemalige Model Tracy Kiss nun mit ihren bei einer OP entfernten inneren Schamlippen gemacht hat, dürfte trotzdem nicht nur auf Verständnis stoßen.

Die 29-Jährige ließ sich im Dezember 2016 die inneren Schamlippen operativ entfernen. Jahrelang hatte Tracy zuvor sowohl unter dem Aussehen gelitten, als auch regelrechte Schmerzen verspürt – zum Beispiel beim Radfahren, Reiten oder auch beim Sex. Sie sprach jedoch lange nicht über die Qualen, da sie dachte, die Sensitivität in ihrem Genitalbereich sei etwas, unter dem alle Frauen litten.

Doch dann kam die befreiende OP, bei der die sogenannten Labia minora pudendi verkleinert wurden. Da die Labioplastik für Tracy Kiss ein so wichtiges und einschneidendes Erlebnis war, bat sie ihren Chirurgen, die Schamlippen anschließen behalten zu dürfen. In einem kleinen Behälter in chirurgischer Flüssigkeit war ihre „Trophäe“ nun auf einem ihrer Küchenregale zu bewundern. Doch als die einst pinken Körperteile sich grau verfärbten und anfingen, zu schrumpeln, ließ Tracy sich etwas anderes einfallen: Sie bastelte eine Kette aus den Schamlippen!

Erinnerung und Aufmerksamkeit zugleich

„Ich weiß, dass es sicher nicht jedermanns Geschmack ist, Körperteile aufzubewahren. Doch meine Sammlung entstand, sobald ich Kinder hatte und plötzlich unter anderem Zahnfee war“, berichtet Tracy auf ihrem Blog von der Inspiration zu der doch eher ungewöhnlichen Entscheidung. Sie nahm ihre Schamlippen also aus der erhaltenden Flüssigkeit, trocknete sie, bemalte sie in feurigem Rot und bestäubte sie mit Glitzer. Anschließend goss sie die Schamlippen in einer entsprechenden Form mit Kunstharz auf. An einem roten Band ziert die Kette nun also den Hals des ehemaligen Models.

Der komplette Prozess im Video:

Für Tracy Kiss ist die Kette aus ihren Schamlippen nicht einfach ein Erinnerungsstück oder eine – optisch etwas ansprechendere – Trophäe. Sie will mit ihrer Aktion vielmehr auf die Problematik zu großer innerer Schamlippen aufmerksam machen, die für viele Frauen eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität bedeuten. Indem die Schamlippenverkleinerung also nicht tabuisiert wird, will sie Frauen Mut machen und zeigen, dass es auch anders geht.

„Meine OP war absolut lebensverändernd und es liegt mir seither sehr am Herzen, Aufmerksamkeit darauf zu lenken, dass Genitaloperationen für Frauen und Männer gleichermaßen eine Möglichkeit sind, die uns nicht peinlich und kein Tabu oder nicht die Entscheidung von irgendwem anders als dir selbst sein sollte.“

Tracy Kiss

Kannst du die Entscheidung von Tracy Kiss, ihre Schamlippen nicht nur als Andenken aufzubewahren, sondern nun auch stolz um den Hals zu tragen, nachvollziehen? Käme ein solches Schmuckstück jemals für dich in Betracht? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/anilbolukbas, Tracy Kiss


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?