Meerschweinchen Internetstar
Juliane Timmam 25.04.2017

Er ist ein Model, er ist niedlich, er ist … ein Meerschweinchen. Das Internet hat einen neuen Star: Ludwik, das haarlose Meerschweinchen, erobert aktuell die sozialen Netzwerke und wer kann es ihm verübeln? Bei diesen großen Kulleraugen wird einfach jeder schwach!

Das einjährige Tier lebt in Polen und hat seit Oktober 2015 schon eine große Fangemeinde aufgebaut. Über 176.000 Follower hat das Meerschweinchen auf Instagram. Wen wundert es? Ludwik, der am liebsten an frischer Minze knabbert, hat einfach immer die perfekte Pose drauf, der verschmitze Blick von der Seite, die großen Kulleraugen – bei diesen Bildern wird einem ganz warm ums Herz.

Agata Nowacka, die Besitzerin von Ludwik, verriet gegenüber dem Tier-Magazin The Dodo, dass Ludwik Spaß hat an den Fotos hat und sich offensichtlich dabei wohlfühlt. Für alle Tierschützer: Für diese zuckersüßen Fotos muss sich wirklich kein Tier abrackern!

„Er könnte die ganze Zeit schlafen“, verriet Nowacka weiter. Sein Lieblingsplatz sei demnach auf dem Schoß seiner Mama Agata, eingekuschelt in eine Tagesdecke. Was für ein Leben!

Das arme Tier hatte es nicht immer so schön. Ludwik wurde aus einem Tierladen gerettet, wo es ihm gar nicht gut ging. Er hatte eine Bindehautentzündung, eine Lungenentzündung und sogar mit einer Pilzinfektion zu kämpfen. Sechs Monate brauchte Agata, um das Nagetier aufzupäppeln.

Was für ein schönes Happy End für so einen tierischen Star. Von uns hat der süße Ludwik auf jeden Fall einen weiteren Like bekommen!

Bildquelle: iStock/adogslifephoto, Instagram/ludwik_guinea_pig

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?