Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Krasser Wintereinbruch erwartet: Das steht uns in Kürze bevor!

Massiver Kälteeinbruch

Krasser Wintereinbruch erwartet: Das steht uns in Kürze bevor!

Weiße Weihnachten – was kann man sich Romantischeres vorstellen?! Doch in den vergangenen Jahren kam es in den meisten Gebieten Deutschlands nicht dazu. 2021 könnte sich das endlich ändern. Doch nicht nur das: Klimamodelle sagen den kältesten Dezember seit 10 Jahren hervor!

Das Wetter ist ein sehr komplexes Thema und schwer vorherzusagen. Dennoch gelingt es Fachleuten immer wieder mit Klima- und Wettermodellen gewisse Ereignisse zu prognostizieren. Hilfestellungen geben dabei Phänomene, die man bereits aus der Vergangenheit kennt und immer wieder beobachten kann. In diesem Jahr ist der Polarwirbel zum Beispiel schwach – und genau diese Tatsache in Kombination mit einem jetzt aufgetretenen Ereignis hat verheerende Auswirkungen auf die kommenden Monate, genauer gesagt für November bis Januar. Kurzum: Es wird eisig kalt!

Plötzlicher Kälteeinbruch im Dezember: Der Winter wird eisig!

Der Polarwirbel über der Arktis hat einen großen Einfluss darauf, wie sich das Wetter in den kommenden Wochen und Monaten verhält. Er trägt maßgeblich dazu bei, wie kalt es wird und wie viele Mengen Schnee fallen. Schließlich bündelt der Wirbel eiskalte Luft von bis zu minus 80 Grad. Kommt es allerdings zu einem Bruch des Polarwirbels kann die arktische Kälte entfliehen und bis zu uns nach Deutschland strömen. Expert*innen bezeichnen dieses Phänomen als Polarwirbelsplit. Neue Wettermodelle zeigen: Diesen Winter könnte es genau dazu kommen! Weil der Polarwirbel aktuell ziemlich schwach ist, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Split enorm.

Wer Ablenkung bei eisigen Temperaturen braucht, kann gleich noch sein Zuhause aufhübschen:

Weiße Weihnachten endlich wieder möglich

Laut der neuen Klimamodelle soll der November also vor allem mild verlaufen, wie bereits der Oktober. Im Dezember ist es dann jedoch wahrscheinlich, dass die Temperaturen drastisch abfallen. Es könnte sogar den kältesten Dezember seit zehn Jahren geben. Und auch der Januar, wenn auch nicht ganz so kalt wie der Dezember, könnte wirklich eisig werden. Ob es am Ende wirklich weiße Weihnachten gibt, bleibt wie immer abzuwarten ...

Diese Teile werden dich in jedem Fall schön warm halten:

Schick in Strick: Diese Trendteile von C&A und H&M lieben wir jetzt

Schick in Strick: Diese Trendteile von C&A und H&M lieben wir im Herbst
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)

Bildquelle:

iStock / Rina Mskaya

Hat dir "Krasser Wintereinbruch erwartet: Das steht uns in Kürze bevor!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch