Abstract illustration of a shooting star, meteor.
Diana Heuschkelam 15.11.2017

Die Menschen in Süddeutschland staunten nicht schlecht, als sie gestern Abend am Himmel plötzlich einen riesigen – wie viele es beschrieben – „Feuerball“ entdeckten, der sich über den Himmel bewegte. Ein Rätselraten darum begann, worum es sich bei dem Flugobjekt handeln könnte.

Die Feuerwehr Höchen veröffentlichte via Twitter ein Video von der Himmelserscheinung, die unter anderem auch über Homburg im Saarland zu sehen war:

Rätselraten auf Twitter: Alien oder ISS?

Handelt es sich bei dem riesigen, glühenden Objekt am Himmel wirklich nur um eine Sternschnuppe? Beim Brainstorming auf Twitter brachten die User zumindest einige amüsantere Vorschläge hervor: „Hilfe… Außerirdische??“ fragt ein Nutzer, während ein anderer mutmaßt, ob es sich um die Raumstation ISS gehandelt haben könnte. „Sowas habe ich noch nie gesehen vorher“, staunt eine andere Nutzerin nur.

Wie „Focus.de“ berichtet, vermutet die Polizei in Frankfurt am Main, dass der Himmelskörper im Zusammenhang mit den Leoniden stehe, einem Meterostrom, der im November gut sichtbar ist.

Entwarnung also. Wir werden weder von Aliens besucht, noch stürzt eine Raumstation auf uns herab. Wer im November bei gutem Wetter aufmerksam in den Himmel guckt, hat übrigens eine gute Chance darauf, noch weitere solcher Sternschnuppen zu sehen – zwischen 10 bis 20 sichtbare Meteoriten pro Stunde sind dabei möglich.

Bildquelle:

iStock.com/ikonacolor


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?