Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Neue Corona-Regeln: Diese Beschlüsse stehen bereits!

Ab 11. Oktober kostenpflichtig

Neue Corona-Regeln: Diese Beschlüsse stehen bereits!

Es ist der Tag der Entscheidung: Wird die Inzidenz als Maß aller Dinge im Kampf gegen Corona ersetzt? Kommen neue Beschränkungen – etwa für Ungeimpfte – oder endlich doch mehr Lockerungen? Wir haben die Antworten für dich!

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen in Deutschland haben Bund und Länder ihre Konferenz auf den heutigen Tag vorgezogen. Seit dem Mittag tagen die Ministerpräsident*innen und Angela Merkeln nun und entscheiden, wie es für Deutschland weitergehen soll. Viele Dinge wurden diskutiert – während in manchen Punkten schnell Einigung herrschte, gingen die Meinungen in anderen Aspekten weit auseinander. So viel steht laut Bild-Informationen bisher fest:

Corona-Lage soll verlängert werden

Neue Einigung bei der Konferenz der Ministerpräsident*innen: Die Länderchefs und Kanzlerin Merkel sind sich einigt, die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ zu verlängern. Sie soll über den 11. September hinaus weitere drei Monate gültig sein. Die Entscheidung liegt jedoch beim Bundestag – er muss der Verlängerung am 7. September noch zustimmen.

Kostenlose Tests werden abgeschafft

Viele hochrangige Politiker*innen hatten es bereits in den vergangenen Wochen immer wieder gefordert – jetzt ist es beschlossene Sache: Die kostenlosen Corona-Test für alle Bürgerinnen und Bürger werden abgeschafft. Ab dem 11. Oktober müssen Ungeimpfte ihre Corona-Tests selbst bezahlen.

Alle, die gegen Corona geimpft wurden, können sich einen digitalen Impfnachweis aufs Handy laden. Wie das funktioniert, zeigen wir dir im Video:

Testpflicht in Innenräumen ab Inzidenz von 35

Ab einer Inzidenz von 35 muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden, um Veranstaltungen in Innenräumen zu besuchen bzw. Zutritt zu bekommen. Dazu zählen Besuche in Restaurants, Kirchen, Fitnesstudios, körpernahe Dienstleistungen wie Frisöre oder Krankenhäuser und Pflegeheime. Geimpfte und Genesene sind davon jedoch ausgeschlossen und müssen keinen negativen Corona-Test vorweisen. Außerdem sind Minderjährige sowie Menschen, die sich nicht impfen lassen können, ausgenommen.

Simplecase 40 Stück FFP2 Maske
Simplecase 40 Stück FFP2 Maske
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.01.2022 03:15 Uhr

Kostenlose Tests am Arbeitsplatz

Bei diesem Punkt gab es Differenzen unter den Teilnehmer*innen. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vize-Kanzler Olaf Scholz und CSU-Chef Markus Söder waren von Beginn an für kostenlose Corona-Tests am Arbeitsplatz. Dagegen hielten jedoch CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet sowie Schleswig-Holsteins Landeschef Daniel Günther (CDU) – sie äußerten Bedenken, kostenlose Tests am Arbeitsplatz würden die Leute nicht gerade dazu bringen, sich impfen zu lassen. Am Ende fügte sich Laschet jedoch anscheinend.

Lockdown-Lektionen: Was wir während Corona über uns gelernt haben

Lockdown-Lektionen: Was wir während Corona über uns gelernt haben
BILDERSTRECKE STARTEN (26 BILDER)
Bildquelle:

Timm - Pool/Getty Images

Hat dir "Neue Corona-Regeln: Diese Beschlüsse stehen bereits!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch