Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Schock-Prognose für das Wetter: Bringt der Oktober Frost und Schnee?

Wintereinbruch

Schock-Prognose für das Wetter: Bringt der Oktober Frost und Schnee?

Nachdem der Sommer eher kühl und nass verlief, hatten wir zumindest Hoffnungen auf einen milden Herbst. Doch Prognosen machen wenig Hoffnung auf einen goldenen Oktober. Stattdessen könnte es in einigen Regionen schon ungewöhnlich früh im Jahr zu Frost und Schnee kommen.

Laut der 42-Tage-Prognose von wetter.de sind uns im September noch ein paar letzte warme Tage vergönnt. Im Oktober geht es dann jedoch steil bergab. Fast wirkt es, als würde auf den verregneten Sommer direkt ein kalter Winter folgen und der Herbst einfach ausgelassen. Tatsächlich könnten die Temperaturen bereits Ende Oktober in den Minus-Bereich gehen. Schnee und Frost sind dann nicht ausgeschlossen.

So entwickeln sich die Temperaturen im Oktober

Egal ob im Norden oder Süden: Die Temperaturkurve im Oktober zeigt fast überall einen eindeutigen Abwärtstrend. Zu Beginn des Monats liegen die Höchsttemperaturen noch im zweistelligen Bereich, fallen dann aber immer weiter ab. An einzelnen Tagen kann die Sonne noch mal etwas Wärme bringen, doch grundsätzlich sieht es danach aus, als dürften wir uns spätestens ab dem 15. Oktober auf Höchsttemperaturen unter 10 Grad einstellen – und es wird noch kälter. Vor allem die nächtlichen Temperaturen können in der zweiten Oktoberhälfte mehrfach deutlich unter 0 Grad fallen. Vor allem im Süden ist damit zu rechnen, dass die Tiefstwerte den Nullpunkt dann eine Weile lang gar nicht mehr Überschreiten.

Verregnet soll hingegen vor allem die erste Oktoberhälfte sein, wenn es noch ein bisschen wärmer ist. Doch auch wenn die Temperaturen sinken, ist Niederschlag nicht ausgeschlossen – und könnte dann tatsächlich in der Form von Schnee auf die Erde prasseln. Noch ist es aber zu früh, um genaue Prognosen darüber zu machen, wann und ob es im Oktober Schnee gibt.

Auch wenn das Wetter eher kühl wird, immerhin auf die Kürbiszeit dürfen wir uns im Oktober freuen. Damit du nicht immer nur zu Hokkaido und Butternuss greifst, zeigen wir dir im Video sieben essbare Kürbissorten:

Was beeinflusst das Wetter im Oktober?

Diese Prognose dürfte den meisten viel zu kalt vorkommen. In den letzten Jahren zeigte der Oktober sich fast immer von seiner goldenen Seite und bescherte uns an vielen Tagen noch T-Shirt-Wetter. Tatsächlich ist der Oktober jedoch ein wenig das Herbst-Pendant zum April. Das Wetter kann in diesem Monat also extrem vielfältig sein. Seit Beginn der Wetteraufzeichnung wurden bereits Höchsttemperaturen über 30 Grad und Tiefsttemperaturen von minus 18 Grad gemessen. Auch Schnee im Oktober ist demnach zwar eher selten, aber auch nichts Neues. Das Oktoberwetter hängt stark von Winden und dem Jetstream ab. Während der im Sommer recht stabil ist, kommt er im Herbst in Bewegung und kann so für extreme Temperaturunterschiede sorgen.

11 bekannte Bauernregeln, an denen wirklich etwas dran ist

11 bekannte Bauernregeln, an denen wirklich etwas dran ist
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

iStock/gutaper

Hat dir "Schock-Prognose für das Wetter: Bringt der Oktober Frost und Schnee?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch