Arschgrapscher
Katharina Meyeram 07.07.2017

Manche Männer haben wirklich kein Benehmen und meinen, es sei okay, einer Frau ungefragt an den Hintern zu fassen. Ist es natürlich nicht! Eine Kellnerin hat sich diese sexuelle Belästigung eines Gastes deshalb auch gar nicht gefallen lassen und ganz schön selbstbewusst reagiert.

Gerade Kellnerinnen können wahrscheinlich ein Lied davon singen, dass männliche Gäste meinen, nicht nur anzügliche Sprüche, sondern in vielen Fällen auch ungebetene Berührungen seien in Ordnung. Als ein Mann Krystal Olsen aus New York jedoch an den Hintern grapschte, reagierte sie alles andere als eingeschüchtert.

Die toughe Kellnerin schnappte sich den Typen im Würgegriff und verfrachtete ihn nach draußen aus dem Restaurant. Der Übeltäter wurde dadurch erst recht sauer und schleuderte Krystal gegen die Wand. Zum Glück kam schnell die Polizei und verhaftete den Kerl – und die triumphierende Krystal zückte schnell ihr Handy und schoss dieses armselige Verbrecherfoto.

Beifall auf Twitter

„Dieser Typ grapschte mir an den Arsch, ich zog ihn im Würgegriff raus, er schleuderte mich an eine Wand. Und weint jetzt wie ein kleines Baby, weil er verhaftet wurde“, fasst sie die Story zu dem Foto auf Twitter zusammen. Ich finde es – wie auch die vielen begeisterten Follower der New Yorkerin – klasse! Natürlich ist Gewalt keine Lösung, aber in manchen Situationen hat man als Frau einfach die Schnauze voll davon, wie ein Stück Fleisch behandelt zu werden. Gut, dass Krystal sich so gut selbst verteidigen konnte!

Wie siehst du das? War die Reaktion von Krystal überzogen oder hat der Typ es nicht anders verdient? Verrate es uns in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle: iStock/Raphli, Twitter/


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?