Traditional christmas market in the historic center of Frankfurt, Germany
Diana Heuschkelam 27.11.2017

Seit heute sind die deutschen Weihnachtsmärkte eröffnet. Doch spätestens seit dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016 ist vielen bei dem Gedanken an einen Weihnachtsmarktbesuch ziemlich mulmig zumute. Die Polizei hat deshalb in diesem Jahr besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um die Sicherheit der Besucher besser gewährleisten zu können.

Noch immer stehen Blumen und Kerzen an der Gedächtniskirche am Berliner Breitscheidplatz, die an den Terroranschlag am 19. Dezember 2016 erinnern, als der islamistische Attentäter Anis Amri mit einem gestohlenen LKW in die Besucherschar auf dem Weihnachtsmarkt hineinraste und dabei 11 Menschen das Leben nahm sowie 55 weitere verletzte.

Neue Sicherheitsmaßnahmen auf deutschen Weihnachtsmärkten

Um den vielen besorgten Bürgern, die sich trotz ihrer Angst vor einem weiteren Anschlag nicht die Möglichkeit auf ihren traditionellen Weihnachtsmarktbesuch nehmen lassen wollen, mehr Sicherheit zu bieten, hat sich die Polizei in diesem Jahr drei Maßnahmen überlegt, die auf vielen deutschen Weihnachtsmärkten umgesetzt werden.
Welche Sicherheitsmaßnahmen das sind, erfährst du hier im Video:

Wirst du dich durch die neuen Sicherheitsmaßnahmen bei deinem Weihnachtsmarktbesuch sicherer fühlen? Oder hast du schon beschlossen, große Menschenansammlungen dieses Jahr gänzlich zu meiden? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle:

iStock.com/sborisov

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?