Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Buzz Topics
  3. Tochter-Sohn-Trick: Neue Betrüger-Nachrichten machen die Runde!

Aufgepasst

Tochter-Sohn-Trick: Neue Betrüger-Nachrichten machen die Runde!

© IMAGO / Rüdiger Wölk
Anzeige

Immer wieder versuchen Betrüger*innen über beliebte Messenger-Dienste oder Verkaufsplattformen wie Vinted oder Ebay Kleinanzeigen an Geld zu kommen. Aktuell machen wieder SMS die Runde, die stark an den Enkeltrick erinnern. Worauf du jetzt achten solltest und woran du den Betrugsversuch erkennst, verraten wir dir hier.

Altbekannte Betrugsmasche im Umlauf

Ähnlich wie beim Enkeltrick geben sich die Betrüger*innen als Sohn oder Tochter des Empfängers oder der Empfängerin aus und geben vor, ihr Handy sei kaputtgegangen, weshalb sie sich über eine unbekannte Nummer melden und darum bitten, sich über WhatsApp bei ihnen zu melden:

Enkeltrick

Wird auf die Aufforderung eingegangen, kommt in der Regel die eigentliche Masche ins Spiel: Unter dem Vorwand, dass aufgrund des kaputten Smartphones die Onlinebanking-App nicht nutzbar ist, fragen die Betrüger*innen nach Geld, das per Sofort-Überweisung verschickt werden soll. Meist nennen sie als Grund eine dringende Rechnung, die noch am selben Tag bezahlt werden muss und kündigen an, das Geld so schnell wie möglich zurückzuzahlen.

In den vergangenen Monaten wurde immer wieder davon berichtet, dass Menschen auf die Masche hereingefallen sind und auf diese Weise eine Menge Geld verloren haben. Laut Polizei sollten sich vor allem Senioren und Seniorinnen in Acht nehmen – aber auch vor allen anderen Altersgruppen schrecken die Betrüger*innen nicht zurück.

So solltest du bei Betrugsverdacht handeln

Erhältst du eine solche SMS oder direkt über WhatsApp eine Nachricht von einer fremden Nummer, die der neuen Betrugsmasche ähnlich sieht, solltest du auf keinen Fall darauf eingehen und das geforderte Geld überweisen. Stattdessen rät die Polizei, über die bisher bekannten Handynummern deiner Angehörigen nachzufragen, ob sie dir die Nachricht geschickt haben. Ist das nicht der Fall und der Betrugsversuch bestätigt sich, solltest du unbedingt die Polizei benachrichtigen und Anzeige erstatten. Hierfür ist es hilfreich, die Nachricht oder den Chatverlauf in Form eines Screenshots zu speichern. Durch diesen Schritt verhinderst du, dass weitere Menschen auf die Betrugsmasche hereinfallen.

Obwohl WhatsApp von unglaublich vielen Menschen genutzt wird, gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Kennst du schon diese coolen Tricks?

WhatsApp – 4 unverzichtbare Tipps für den Messenger Abonniere uns
auf YouTube

Hat dir "Tochter-Sohn-Trick: Neue Betrüger-Nachrichten machen die Runde!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.