cat-882158_1920
Juliane Timmam 15.03.2017

Cindy Crawfords Leberfleck wurde früher als kleiner Schönheitsmakel gesehen, heute werden Models von der Modewelt gefeiert, die mit ihrem Aussehen etwas mehr aus der Reihe tanzen als das – und das ist auch gut so! Zum Beispiel Caitin Stickels, sie hat das seltene Katzenaugen-Syndrom, eine Chromosomenstörung, durch die ihre Augen eine katzenartige Erscheinung haben, was ungewöhnlich und zugleich außergewöhnlich ist.

Stickels entspricht mit ihrer Kieferspalte und den Katzenaugen nicht den bisherigen Beauty-Standards der Modelbranche, aber sie beweist Einzigartigkeit und kommt damitin einer Welt voller Oberflächlichkeit sogar super an. Vor wenigen Tagen veröffentlichte das amerikanische „V Magazine“ eine Fotoserie des Star-Fotografen Nick Knight mit Stickels. Knight, der schon Topmodel Kate Moss und Popstar Lady Gaga, fotografieren durfte, fand die 29-Jährige zuvor auf Instagram.

Das Model mit den feuerroten Haaren und den bunten Tattoos am ganzen Körper war von der Zusammenarbeit mit Knight überwältigt: „So etwas hätte ich mir niemals erträumt“, verriet Stickels in ihrem Beitrag für das „V Magazine“. „Ich habe mir nie erträumt, dass ich Model bin oder Teil der Fashion-Industrie. Ich habe es immer nur aus der Ferne bewundert. Diese Zusammenarbeit war der allerschönste Wirbelwind meines Lebens“, erzählte sie stolz.

Starker Wandel in der Modebranche

Caitin Stickels gehört nun zu den Menschen, die trotz oder gerade wegen ihrer Besonderheiten in der Modebranche Fuß gefasst haben. Das Model Winnie Harlow, das unter der Pigmentstörung Vitiligo leidet, die Britin Harnaam Kaur mit starker Gesichtsbehaarung oder das männliche Albino-Model Shaun Ross haben ihren Platz in der Branche gefunden und setzen mit ihrer Arbeit ein starkes Zeichen für gegenseitiger Akzeptanz und Toleranz. Wir finden Caitin wunderschön! Was sagst Du zu ihren Fotos – verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquelle: Pixabay.com, Instagram/Nick Knight, Instagram/vmagazine


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?