"Berlin, Germany - March 16, 2012: Branch of the local public Bank ""Sparkasse"". The Sparkasse is the most popular bank for small and medium clients in Germany. Sharing a common name among the group, the local banks work independent and are usually owned by the community."
Diana Heuschkelam 15.09.2017

Schluss mit der Gebühren-Abzocke! Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat in dieser Woche endlich ein wichtiges Urteil für alle Sparkassen-Kunden gefällt. Überteuerte Gebühren, die das Kreditinstitut bisher für viele Serviceleistungen veranschlagt hatte, sind ab sofort untersagt. Kunden können bereits bezahlte Gebühren zurückverlangen.

Sparkassen-Kunden können sich ihr Geld zurückholen.

Der Bundesgerichtshof (BGH) gibt der Klage eines Kunden statt, der dagegen geklagt hatte, dass die Sparkasse saftige fünf Euro Gebühren für einen Brief erhoben hatte, der den Kläger darüber informierte, dass sein Konto nicht ausreichend gedeckt war, um eine Überweisung per SEPA-Lastschrift durchzuführen. Der BGH argumentierte, dass Leistungen wie diese unentgeltlich erfolgen müssen, da die Sparkasse per Gesetz zu diesen verpflichtet ist. Dazu zählen unter anderem auch Benachrichtigungen über die Löschung oder Aussetzung eines Dauerauftrags sowie die Unterrichtung über mangelnde Deckung eines Kontos.

So kannst du bereits gezahlte Gebühren jetzt zurückverlangen

Du kannst dir alle Gebühren dieser Art zurückholen, solange diese in den letzten drei Jahren vor Ablauf des Kalenderjahres von der Sparkasse veranschlagt wurden. Die Stiftung Warentest hat zu diesem Zweck die Formulierung veröffentlicht, die Sparkassen-Kunden für die Rückforderung der bereits gezahlten Servicegebühren verwenden können:

„Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 12.09.2017, Aktenzeichen: XI ZR 590/15, waren viele Ihrer Gebühren rechtswidrig. Bitte erstatten Sie folgende Beträge: (….) Sie haben mir außerdem herauszugeben, was Sie mit dem rechtswidrig kassierten Geld erwirtschaftet haben. Dabei ist nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu vermuten, dass Sie auf mindestens fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz kommen. Soweit mein Konto überzogen war, haben Sie stattdessen die auf die rechtswidrig kassierten Gebühren entfallenden Zinsen zu erstatten. Die Erstattung erwarte ich bis spätestens (Datum in zwei oder drei Wochen). Sollte Sie ausbleiben, behalte ich mir vor, ohne weitere Ankündigung rechtliche Schritte einzuleiten.“ Schicken Sie den Brief per Einschreiben mit Rückschein oder lassen Sie ihn von einem zuverlässigen Boten zustellen, der als Zeuge benannt werden kann.“

Übrigens: Mit wusstest du eigentlich, dass man für diese Dinge heute Geld zahlen muss, obwohl sie früher immer umsonst waren?

Für diese 10 Dinge muss man heute Geld bezahlen

Bist du selbst Sparkassen-Kunde? Dann berichte uns doch in den Kommentaren davon, ob du mit der Entscheidung des BGH zufrieden bist.

Bildquelle:

iStock.com/MichaelJay

Hat Dir "Überteuerte Sparkassen-Gebühren sind unzulässig" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?