Hairy legs of Women long and very ugly.
Diana Heuschkelam 29.11.2017

Morgan Mikenas ist gerade mal 20 Jahre alt und eine bildschöne, junge Frau, die viel Wert auf einen gesunden Lebenswandel legt. Ihre Fitnesstipps gibt sie auf Instagram an andere Frauen weiter, wo sie bislang über 97.000 Abonnenten für sich gewinnen konnte. Doch nicht nur ihre Sport- und Ernährungstipps sorgen für Aufsehen, denn Morgan verfolgt noch eine weitere Mission: Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, anderen Frauen vorzuleben, dass es okay ist, sich nicht zu rasieren.

"There is nothing more rare, nor more beautiful, than a woman being unapologetically herself; comfortable in her perfect imperfection. To me, that is the true essence of beauty."~Steve Maraboli ?✨ Not just woman, but everyone! Imagine if everyone just decided that today was the day they loved themselves and embraced every part of them selves. Accepting and loving your body and your "flaws" because you know they are what makes you who you are. If you are focused on being true to yourself in every moment, you are less concerned what others think, which will lead to peace of mind. When you have nothing to hide and you can freely be yourself, there is a profound peace/confidence you will emanate to the world that will inspire others. ✨???I also just posted a new YouTube video on why I don't shave my body hair and how it helped me(link in bio)☺ #bodypositive #spreadlove #behappy #namaste #hairywomen #healing #healthylifestyle #selfcare #loveyourself #beyourself #bethechange #divine #inspireothers #inspirationalquotes #positivity #goodvibesonly #lifeisbeautiful #hairy #gratitude #weareone #higherconsciousness #freespirit #empowerment #smile #feelgood

A post shared by Morgan Mikenas (@i_am_morgie) on

Morgen lässt seit mittlerweile einem Jahr sämtliche Behaarung an ihrem Körper sprießen – ihren Rasierer hat sie schon lange in Rente geschickt. Eine Entscheidung, für die sie in ihrer Heimat, im Mittleren Westen der USA, auffiel wie ein bunter Hund – und, wie man sich denken kann, leider nur wenig Toleranz erfuhr. „Wenn ich dort in der Öffentlichkeit meine Haut zeigte, wurde ich sofort von Flüstern, Lachen, Verurteilungen und Negativität umzingelt“, erinnert sich Morgan, die mittlerweile nach Las Vegas gezogen ist, auf ihrem Instagram-Profil.

Darum rasiert Morgan sich nicht mehr

Doch warum genau hat es sich die junge Amerikanerin zur Mission gemacht, ihren Körper nicht mehr zu rasieren? Ihre Entscheidung, verrät sie, hat viel vor allem damit zu tun, dass sie sich beibringen möchte, sich selbst zu lieben – und sie möchte anderen Frauen vorleben, dass es kein Problem ist, anders zu sein. „Es gibt so viele Dinge, die uns die Gesellschaft vorschreibt, wenn es um unser Äußeres, unseren Lebensstil, unsere Beziehungen und viele weitere Dinge geht“, erklärt sie auf Instagram. „Warum lassen wir uns von der Gesellschaft vorschreiben, wie wir sein sollen? Was ist so verkehrt daran, anders zu sein?“

There are lots of things that society tells us we should and shouldn't do with regards to our aesthetics, our lifestyles, relationships, and more. Why do we persist in allowing society to define us? What is the huge problem with being different? I don't shave my legs, and I will never have the urge to do it ever again. Not shaving my body hair has improved my confidence and helped me break free from expectations that society has of me and other women. Not shaving is a lifestyle in itself. Because society tells us that our body hair is disgusting, I get negative comments everywhere I go, people stare, and try and bring me down. That is the reality we live in. And stuff like that shouldn't even be relevant. I am very comfortable within myself and that's what it is about. Any negative way a person reacts to you is just a direct reflection of THEIR OWN insecurities, IT HAS NOTHING TO DO WITH YOU. All I am trying to get at is whatever you are doing, make sure it is for yourself and your happiness. Don't be afraid to step out of your comfort zone, honestly it's scary at first, but the more you do things you would not usually do, you are creating the better person you want to be. Don't let society define who you are. ☺️??????Tag a friend you think could learn from my words and body hair #love #inspiration #bethechange #life #spreadlove #selflove #encouragment #change #changetheworld #empowerment #different #fitness #feminism #trainhard #health #bodyhairdontcare #positivity #positivevibesonly #womenempowerment #befree #loveyourself #onelove #freemind #peaceandlove #healing #findtheothers #reality #comfortable #society #model

A post shared by Morgan Mikenas (@i_am_morgie) on

Ihre Antwort darauf lautet ganz klar: gar nichts! „Ich rasiere meine Beine nicht und werde auch nie wieder das Verlangen danach haben. Meinen Körper nicht zu rasieren, hat mein Selbstbewusstsein verbessert und mir dabei geholfen, mich von den Erwartungen zu befreien, die die Gesellschaft an mich richtet.“ Ihr Rat an alle, die Angst vor den negativen Kommentaren anderer haben, lautet, dass man nicht vergessen sollte, dass eine fiese Reaktion nur widerspiegelt, wie unsicher diese Person selbst ist. „Das hat mit dir gar nichts zu tun“, meint Morgan.

Auf YouTube hat die junge Bloggerin ein Video veröffentlicht, in dem sie auf ihre Entscheidung weiter eingeht:

Wie stehst du zu Morgans Entscheidung, sich nicht mehr zu rasieren. Kannst du nachvollziehen, dass sie damit einen Wandel in der Gesellschaft bewirken möchte? Oder ist ihre Mission für dich völlig befremdlich? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle:

iStock.com/Nickel_Bell, Instagram.com/i_am_morgie/

Hat Dir "Warum diese Bloggerin ihre Beine nicht rasiert" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?