Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Coronavirus Special
  3. Bald erhältlich: Neues Corona-Nasenspray soll die Krankheitszeit halbieren

Durchbruch?

Bald erhältlich: Neues Corona-Nasenspray soll die Krankheitszeit halbieren

Pünktlich zur kalten Jahreszeit und zum nächsten drohenden Corona-Winter, den Expert*innen bereits kommen sehen, erscheint ein neues Medikament auf dem Markt: Das Anti-Corona-Nasenspray VirX. Dieses soll nicht nur vor einer Ansteckung mit dem Virus schützen, sondern auch den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Was genau dahintersteckt, was das Spray wirklich kann und ab wann du es bekommst, erfährst du hier.

Was kann das Anti-Corona-Nasenspray?

„Der Meilenstein aus dem Innovationsland Israel“ – so wird das Anti-Corona-Nasenspray VirX auf der Website von Viromed angepriesen. Die Viromed medical GmbH, die ihren Sitz im deutschen Pinneberg hat, ist seit 2004 auf dem Gesundheitsmarkt tätig und hat die Europarechte für das Nasenspray gegen Corona erworben. Das neue Medikament soll Moleküle enthalten, die die Coronaviren abbauen und die Spikes der Viren zerstören, sodass diese nicht an Zellen andocken können. Als Präventivmaßnahme angewendet, soll es durch seinen Wirkstoff Stickstoffmonoxid für zwei bis drei Stunden dafür sorgen, dass Viren abgeblockt werden und so das Infektionsrisiko um 75 Prozent senken. Aber auch nach einer Ansteckung hat es einen Nutzen, den der Hersteller verspricht. So soll es nach der Anwendung innerhalb von 2 Minuten 99,9 Prozent der Viren abtöten sowie die Virenlast nach 24 Stunden um 94 Prozent senken und nach 48 Stunden um 99 Prozent, was dazu führe dass die Infektionszeit halbiert wird.

Die Wirkung des Medikaments ist laut Viromed wissenschaftlich bewiesen – und zwar „durch aufwendige randomisierte, doppelblinde, multizentrische, Placebo-kontrollierte ‚Phase III Studien‘“. Doch was ist wirklich dran an den Versprechungen?

Was sagen Experten zum neuen Medikament?

Im Gespräch mit RTL verrät Dr. Christoph Specht, dass das Nasenspray zwar durchaus das Ansteckungsrisiko senken kann, aber keinesfalls ein Heilmittel gegen Corona sei. Der Wirkstoff würde lediglich die Viruslast in der Nase senken – aber „wenn die Viren erst einmal in die Zellen eingedrungen sind und eine Infektion gemacht haben, dann kann dieses Nasenspray auch nichts ausrichten“, so der Medizinexperte. So könnte zwar der PCR-Test einer infizierten Person schneller negativ sein, das sei aber keine Garantie dafür, dass sie das Virus wirklich nicht mehr in sich trägt. Was die Verbreitung des Coronavirus angeht, sieht Dr. Christoph Specht immerhin die Chance, dass das Nasenspray – allerdings nur in Verbindung mit einer Mund-Rachen-Spülung – die Viruslast in Nase, Mund und Rachen soweit reduziert, dass infizierte Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit niemanden anstecken.

Was Corona mit der Lunge macht Abonniere uns
auf YouTube

Anti-Corona-Nasenspray VirX: Ab wann ist es erhältlich?

Das Anti-Corona-Nasenspray VirX ist ab dem 19. Oktober 2022 bei Viromed erhältlich und kostet rund 25 Euro. Ob es anschließend auch in Apotheken verkauft wird oder nur über die offizielle Website des Unternehmens, ist aktuell nicht bekannt. Genauso wenig wie die Antwort auf die Frage, ob das Spray tatsächlich ein Durchbruch im Kampf gegen die Pandemie sein wird und uns vor wieder steigenden Infektionszahlen im Winter bewahrt.

Vor Corona: Das waren die schlimmsten Seuchen aller Zeiten

Vor Corona: Das waren die schlimmsten Seuchen aller Zeiten
BILDERSTRECKE STARTEN (33 BILDER)
Bildquelle: Getty Images / Neznam

Hat dir "Bald erhältlich: Neues Corona-Nasenspray soll die Krankheitszeit halbieren" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: