Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

20 Kilo abnehmen: So schaffst du dein Ziel – ohne zu hungern!

Die besten Methoden

20 Kilo abnehmen: So schaffst du dein Ziel – ohne zu hungern!

Ob nach einer Schwangerschaft, einer Erkrankung oder schleichend nach vielen Jahren: Ungewollte Pfunde sind oft schneller auf den Hüften als wir es uns wünschen. Wärst du mit 40 Pfund weniger auf der Waage bei deinem Wunschgewicht? Wir zeigen dir, ob du überhaupt realistisch 20 Kilo abnehmen kannst, wie ein derart starker Gewichtsverlust im Vorher-Nachher-Vergleich aussieht und mit welchen Methoden es am besten klappt. 

Solltest du überhaupt 20 Kilo abnehmen?

Bevor du dir vornimmst, wie wie viel Kilo du abnehmen möchtest, solltest du sicherstellen, ob dieses Ziel überhaupt realistisch ist. Wer aktuell Normal- oder sogar Untergewicht hat, sollte sich kein derart hohes Ziel setzen. Wenn überhaupt, können in diesem Fall 5 Kilo oder 10 Kilo weniger empfehlenswerter sein. Um grob festzustellen, in welchem Spektrum sich dein aktuelles Gewicht bewegt, solltest du deinen BMI berechnen:

cm

kg

Liegst du auch mit 20 Kilo weniger im Normalbereich, ist es durchaus realistisch, so viel abzunehmen. Dennoch geht dies nicht bei allen gleich schnell und auch nicht jede Diät oder Ernährungsumstellung funktioniert bei jedem. In den folgenden Fällen kann dir eine Umstellung deiner Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten auf jeden Fall helfen:

  • Gewichtzunahme nach Feiertagen/Urlaub
  • Gewichtszunahme nach einer längeren Sport-Pause oder längeren Phase mit viel ungesunder Ernährung und Alkohol
  • Nach einer starken Gewichtzunahme nach einer Schwangerschaft
  • Nach einer depressiven Phase, in der du dich wenig um dich selbst gekümmert hast
  • Wenn du vor wenigen Monaten/Jahren ohne strenge Diäten etwa 20 Kilo leichter warst

Gibt es einen anderen Grund für deine starke Gewichtszunahmen, solltest du erst mit deinem Arzt besprechen, ob und wie du dein Problem angehen kannst. Bei den folgenden Veränderungen können womöglich auch eine medikamentöse Therapie, ein Medikamenten-Wechsel oder etwas Geduld helfen, während Diäten nur zu Frust führen würden:

Bitte deinen Arzt bei einem Verdacht um gründliche Tests, um herauszufinden, was der Grund deiner Gewichtsveränderung ist. Wenn die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, kann es sich hier durchaus Lohnen, der eigenen Gesundheit zuliebe in solche Tests zu investieren, anstatt ewig erfolglos im Dunkeln zu tappen.

Unser Tipp: Ob du dir sofort große oder kleinere Ziele setzt, ist Typsache. So gelangst du an dein erstes Etappen-ZIel mit 5 Kilo weniger:

Vorher-Nachher: So sehen 20 Kilo weniger aus

20 Kilo weniger sehen nicht nur auf dem Display deiner Waage nach einer großen Veränderung aus, sondern auch am Körper. Während geringe Verluste von 5 Kilo oder weniger nicht immer sofort im Spiegel sichtbar sind, wirst du eine Veränderung von 40 Pfund auf jeden Fall im Gesicht und am gesamten Körper sehen.

Wie genau sich deine Körperkomposition verändert, hängt von deiner genetisch bedingten Fettverteilung und natürlich auch davon, ob du nur deine Ernährung veränderst, oder auch deine Muskeln stärkst.

20 Kilo weniger können daher von Mensch zu Mensch völlig unterschiedlich aussehen. Wer gleichzeitig viel Muskeltraining betreibt, wird womöglich weniger schnell Veränderungen auf der Waage sehen, da eine wachsende Muskelmasse auch mehr Kilos bedeuten.

Bedenke, dass du dich nicht zu sehr auf die Anzeige auf der Waage fixieren solltest. Es gibt Menschen, die zwar durchaus Fett durch eine Ernährungsumstellung verlieren, aber kaum Veränderungen auf der Waage sehen. Es empfiehlt sich daher auch, neben dem Gewicht seinen Umfang im Auge zu behalten.

Wie lange dauert es, 20 Kilo abzunehmen?

Nicht jeder von uns ist dazu veranlagt, gertenschlank zu sein. Es gibt viele Frauen, die auch mit strikten Diäten und viel Sport ihre Kurven nicht gänzlich verlieren werden. Du solltest dir daher realistische Vorstellungen machen: Wer selbst mit Bewegung und gesunder Ernährung nie ansatzweise an ein Gewicht von 20 Kilo weniger herankam, wird dies so schnell mit keinem vermeintlichen Wundermittel oder Diät erreichen. Kannst du deine ungewollten Pfunde aber definitiv auf eine ungesunde Ernährung und einen Kalorienüberschuss zurückführen, wirst du mit einer Umstellung schon nach einem Monat die ersten Erfolge sehen können. Grundsätzlich gilt: Je höher das Gewicht und die Diskrepanz zur bisherigen Ernährungsweise, desto schneller kannst du Resultate sehen. Einen exakten Zeitraum können wir dir leider nicht nennen, da dieser von deinem individuellen Gewicht und Stoffwechsel abhängt. Wer dauerhaft abnehmen und sein Wunschgewicht halten will, sollte sich von unrealistischen Vorstellungen à la „10 Kilo in 14 Tagen“ verabschieden. Grundsätzlich gilt aber, dass ein Pfund pro Woche ein gesundes und realistisches Ziel ist. Demnach kannst du bei 20 Kilo mit etwa 10 Monaten rechnen. Klingt erst mal viel, eine derartige Transformation sollte aber auch nicht zu schnell erfolgen!

Die besten Methoden für einen starken Gewichtsverlust

Auch wenn viele Frauenmagazine das gerne auf ihren Titelseiten versprechen, gibt es keine Diät, bei der du eine festgelegte Anzahl an Kilos verlieren kannst. Was funktioniert und was nicht, hängt von deinem Stoffwechsel, deinen Hormonen, deinen Schlafgewohnheiten und sogar deinen Darmbakterien ab. Mit den folgenden Methoden haben es aber schon viele Menschen geschafft, drastisch abzunehmen und – ganz wichtig – ihr Gewicht auch zu halten:

  • Intervallfasten: In einem Zeitraum von 16 Stunden oder mehr wird täglich gefastet, um die Fettverbrennung anzukurbeln
  • Keto-Diät: Die Kohlenhydratzufuhr wird stark heruntergefahren, um die sogenannte Ketose zu erreichen
  • Paleo-Diät: Der Verzicht auf Milchprodukte und Getreide funktioniert bei vielen Menschen und wirkt sich oft auch positiv auf die Verdauung aus
  • Gen-Diät: Ermittle mit einem DNA-Test, mit welchen Lebensmitteln du am besten abnehmen kannst
  • Clean Eating: Alle unverarbeiteten Lebensmittel sind erlaubt
  • Verzicht auf Zucker, Weißmehl und Alkohol: Das Streichen dieser Hauptübeltäter kann bei den meisten Menschen bereits zu einer schnellen Veränderung führen
JETZT SCHLANK: Wie ich 20kg in 4 Monaten verlor!
JETZT SCHLANK: Wie ich 20kg in 4 Monaten verlor!

Du hast Tattoos und fragst dich, wie diese mit 20 Kilo weniger auf der Waage aussehen werden? Wir zeigen dir realistische Vorher-Nachher-Fotos:

So krass verändern sich Tattoos beim Abnehmen

So krass verändern sich Tattoos beim Abnehmen
BILDERSTRECKE STARTEN (20 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/YakobchukOlena

Hat dir "20 Kilo abnehmen: So schaffst du dein Ziel – ohne zu hungern!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich