Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Snackfalle

Das Tagebuch einer Schokosüchtigen - Folge 3

Das Tagebuch einer Schokosüchtigen - Folge 3

Ein Leben so ganz ohne Schokolade? Ist sicher möglich, aber vollkommen sinnlos! Das ist offizielles Motto unserer Schokoholikerin, die übrigens trotz mehrmaligem Nachfragen leider auch jetzt nicht ihre Identität der Öffentlichkeit preisgeben möchte. Wir respektieren ihren Wunsch natürlich, konnten ihr aber immerhin einen brandneuen Tagebucheintrag entlocken (falls du die ersten beiden verpasst hast, lies hier die Folge 1 und Folge 2 nach). Diesmal verrät unsere reale Bridget Jones, wie sie mit dem Ballaststoff-Drink von Satiostat* endlich nicht mehr in die böse Snackfalle tappt. 

Aktuelle Bestandsaufnahme am 30.08.2017:

Gewicht: Federleichte 62,9 kg. Unfassbar! Laune: Sonnig. Sinnlich. Sexy. Yippie yeah!

Ich kann es selbst kaum glauben, aber während ich diese Zeilen schreibe, steht ER gerade unter der Dusche. In UNSEREM Hotelzimmer. Jawohl! Das ist kein Traum, sondern tatsächlich die WUNDERBARSTE REALITÄT. Ich schwebe ganz weit oben auf Wolke 7. Will von dort nie wieder runterfallen.

Die letzten Tage hat er sich regelmäßig(!!!) bei mir gemeldet. Mit unfassbar lieben Nachrichten. Am letzten Wochenende haben wir uns getroffen und er hat sich tausendfach bei mir entschuldigt, dass er mich in letzter Zeit so vernachlässigt hat, als Unternehmensberater sei er eben im Dauerstress. Ob ich ihm das glauben soll, vielleicht hat er eine andere Frau neben mir oder schlimmer noch mehrere, ach egal ...

Zur Wiedergutmachung hat er sich ein paar Tage frei genommen und mich am Montag nach Sizilien begleitet. Übermorgen fliegt er wieder, und wer weiß, was danach sein wird, vielleicht herrscht bald erneute Funkstille, aber bis dahin genieße ich die gemeinsame Zeit mit ihm im Paradies. Wohin unsere Augen auch schauen: Butterweiche Puderzuckerstrände, kristallklares Meer, malerische Hafenstädte, Orangenhaine und Palmen. Die Sorgen auf Arbeit mit Herrn R.? Vergeben und vergessen!

Snackfalle, du schnappst im Urlaub nicht mehr zu!

Gegen den wilden Schmetterlingsschwarm in meinem Bauch hatte mein Schokomonster die letzte Woche kaum eine Chance. Bin ich glücklich verliebt,  ist mein Appetit auf Süßes ein bisschen in Schach gehalten. Zusätzlich zähmt nach wie vor mein hoch geschätztes Satiostat den allerschlimmsten Heißhunger. Habe im Koffer eine Großration an Fläschchen eingepackt. Auch der neue Bikini ist mit im Gepäck, ich sehe schon ziemlich gut darin aus, nur noch ein paar Tage, dann passt er wie angegossen.

Wer kennt es nicht? Das Leben könnte so schön sein: Gesund ernähren, Kilos runter, Lächeln rauf aufs Gesicht. Doch plötzlich kommt dieser irre Appetit auf Süßes, und zack, hat die Snackfalle zugeschnappt. Da hilft Satiostat!

Das mediterrane Essen ist so gesund und köstlich: Zum Frühstück nehme ich meist erfrischendes Obst zu mir, Orangen, Feigen, Kokosstücke, gemischt mit Müsli und Jogurt. In der Mittagszeit esse ich einen kleinen Meeresfrüchte-Salat. Satiostat ist ein wunderbarer Snack-Knock-Out und hilft mir dabei, das Nachmittagstief gut zu überstehen. Es befindet sich immer ein Drink in meiner Strandtasche, besser gesagt zwei: ER hat die Drinks inzwischen nämlich auch probiert und ist von der Geschmacksrichtung Vanille ganz begeistert. Ich wechsle zwischen Schoko und Cappuccino hin und her. Abends schlendern wir durch die Altstadt-Gässchen und testen verschiedene Restaurants aus. Dann genieße ich die Mittelmeerküche in vollem Umfang.

Der Neuanfang, den ich vor sechs Wochen beschlossen hatte, gelingt. Auf Nimmerwiedersehen alte Laster, hallo neues Lebensgefühl!

Oh, er kommt gerade aus der Dusche. Nackt. Muss aufhören.

Unsere Schokoholikerin hat ihr Figur- und Liebesglück also endlich gefunden. Drücken wir ihr ganz fest die Daumen, dass es anhält! Wer es ihr gleich tun und wie sie auf sein Gewicht achten möchte, der sollte mit Snacks nur sehr dosiert umgehen. Genau da hilft Satiostat. Der Drink lässt Heißhunger gar nicht erst entstehen und macht damit eine ausgewogene Ernährung, die ohne ungesunde Snacks auskommt, super easy. Wie genau? 

Satiostat überwindet den Magen besonders schnell und die sättigenden Nährstoffe werden bereits 20 Minuten nach dem Verzehr im Dünndarm erkannt. Warum ist der Dünndarm so wichtig? Dauerhaft satt wirst du erst über die Dünndarmsättigung. Nur der Dünndarm meldet die Ansage „kein Hunger mehr“ ans Gehirn. Die in Satiostat enthaltenen Nährstoffe reichen aus, um die Dünndarmsättigung in Gang zu bringen. Was bleibt, ist ein angenehmes Bauchgefühl, dass dich in deiner Bewegung und Vitalität nicht einschränkt. 

* Partner-Links

Bildquellen: Satiostat, desired, iStock/master2

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich