Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Die besten Diätdrinks!

DIÄT: Richtige Geträ

Die besten Diätdrinks!

Bei einer Diät musst Du nicht nur auf deine Ernährung achten, auch bei der Wahl der Getränke gibt es einiges zu beachten.

Wasser ist während einer Diät immer noch das beste Getränk.
Wasser ist das Diätgetränk Nummer 1. Es kann sogar dabei helfen, den Kalorienverbrauch zu steigern!

So trinkt Ihr Euch am Besten zu Eurem Wunschgewicht!

Kennt Ihr das auch? Während einer Diät macht man sich permanent darüber Gedanken, was man essen darf und was nicht. Das ist schon anstrengend genug und auch die Laune ist im Keller. Da hat man weit Besseres zu tun, als sich auch noch mit den Gedanken zu plagen: „Was darf ich trinken?“. Und da kommt desired ins Spiel: Wir sagen Euch, was Ihr trinken könnt, und was lieber nicht, damit ihr Eure Fashion Week-Figur schnell erreicht.

Wasser, die Quelle der Gesundheit

In den meisten Diätbüchern wird täglich viel Wasser zu trinken als unerlässlich angepriesen. Ob mit oder ohne Kohlensäure, es sollten mindestens 1,5-2 Liter täglich sein. Wenn es sehr heiß ist oder man viel Sport treibt, sollte man die Wassermenge nochmals erhöhen. Ist der Geschmack zu langweilig, hilft oft ein Spritzer Zitrone!
Wasser kann außerdem aktiv eine Diät unterstützen. Untersuchungen haben ergeben, dass wir etwa 50 Kalorien extra verbrennen, wenn wir 2 Liter zusätzlich am Tag trinken.

Kaffee und Tee

Der Kaffee am Morgen vertreibt die Müdigkeit und ist unerlässlich? Kein Problem, solange man ihn ungesüßt und mit fettarmer Milch trinkt, hat er keinerlei Auswirkungen auf das Gewicht. Das Gleiche gilt für Tee: ohne Zucker ist er völlig unbedenklich. Trinkt man viel Kaffee ersetzt das aber auf keinen Fall die tägliche Menge an Wasser die man trinken soll!

Zuckerbombe Saft

Fruchtsäfte haben viele Vitamine und schmecken einfach lecker, doch: Hier ist Vorsicht geboten! Fruchtsäfte enthalten sehr viel Fruktose, und man sollte bedenken: Nicht nur Fett macht dick, sondern auch Zucker! Wenn man auf den Vitaminschub nicht verzichten will, sollte man den Saft mit Wasser vermischen, also zum Beispiel als Apfelschorle.

Cola, Fanta und Co. – es kommt auf die richtige Wahl an

Auch hier gilt: Achtet immer auf den Zuckergehalt! Normale Cola enthält davon nämlich sehr viel, da ist man mit einer Light-Version besser dran. Aber auch Light-Produkt ist nicht gleich Light-Produkt, denn viele Hersteller werben zwar mit 0% Fett, enthalten aber meist auch viel Zucker. Andererseits enthalten die Produkte mit wenig Zucker oft sehr viel Süßstoff. Für Zucker, als auch Süßstoff, gilt: Nach der Aufnahme schießt der Insulinspiegel in die Höhe, fällt dann aber wieder rapide ab, was den Hunger auslöst. Zucker und Süßstoff steigern also den Appetit, der während einer Diät nun absolut unbrauchbar ist. Also ist man mit Wasser auf jeden Fall besser versorgt: das kalorienfreie Getränk wirkt sättigend und senkt somit den Appetit.

Alles nur Gewohnheit!

Wenn man keine Apfelschorle mag, sondern lieber den puren Saft trinkt, sollte man sich nicht abschrecken lassen. Es ist reine Gewohnheitssache! Man sollte einige Wochen nur noch die gesündere Version trinken und über kurz oder lang, hat man sich an die verwässerte Schorle gewohnt. Für viele stellt es ein Problem dar, täglich viel Wasser zu trinken – wenn man sich angewöhnt immer und überall eine Flasche dabei zu haben, dann trinkt man auch automatisch mehr. Ob am Arbeitsplatz oder am Schreibtisch, überall sollte mindestens eine Flasche Wasser griffbereit stehen. Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper dran und man greift automatisch zu Flasche, um seinen Durst bzw. den aufkommenden Hunger zu stillen.

Generell gilt: Viel Wasser und wenig Zucker – das ist der Schlüssel zum Erfolg, auch bei der Getränkewahl!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich