Fresh cocktail prepared with ginger beer, lime and ice. Beverage on the table
Diana Heuschkelam 15.08.2018

Es schmeckt erfrischend, hilft beim Abnehmen und ist unglaublich gesund: Gerstenwasser ist echter Geheimtipp, wenn es darum geht, die Verdauung anzukurbeln und es sich nebenbei leichter zu machen, ein paar Pfunde zu verlieren. Wir verraten dir, warum du den Wellness-Drink in deine Morgenroutine aufnehmen solltest und wie du ihn ganz einfach zu Hause herstellst.

Laut Gerüchten soll Gerstenwasser ein beliebtes Detox-Getränk der britischen Royals sein. Angeblich soll Queen Elizabeth ein Glas täglich davon trinken, um fit und gesund zu bleiben. Kein Wunder, denn der Gerstendrink hat viele weitere gesundheitliche Vorteile (die unter anderem in dieser Studie der schwedischen Lund Universität belegt wurden), wenn man ihn regelmäßig konsumiert.

Warum du jeden Morgen ein Glas Gerstenwasser trinken solltest

Es gibt vier gute Gründe, warum es sich lohnt, das Gerstenwasser zu deinem tägliche Frühstücksdrink zu machen:

  • Gerste ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien.
  • Das Gerstenwasser regt die Harnproduktion an und fördert die Gesundheit von Blase und Nieren.
  • Gerste ist reich an löslichen Ballaststoffen, die vom Darm besonders gut aufgenommen werden können. Ein Glas Gerstenwasser am Morgen kurbelt die Verdauung an und hilft dadurch beim Abnehmen.
  • Durch die große Menge löslicher Ballaststoffe können sogar die Blutzucker- und Cholesterinwerte gesenkt werden.

So bereitest du Gerstenwasser zu

Du brauchst:

    • 100 g geschälte Gerste (auch Graupen genannt)
    • 1 Liter Wasser
    • 2 Zitronen oder Orangen, alternativ: Fruchtsaft nach Wahl
    • optional: etwas Honig zum Abschmecken

Zubereitung:

  • Wasche die Gerstenkörner zunächst kurz unter kaltem Wasser und koche sie dann für etwa 20 Minuten auf mittlerer Hitze in einem Liter frischem Wasser auf, bis die Flüssigkeit eine trübe, gelbliche Farbe angenommen hat.
  • Den entstandenen Sud kannst du nun mit dem Saft von zwei Zitronen oder Orangen abschmecken oder einen Schuss eines Fruchtsafts deiner Wahl hinzufügen.
  • Am Schluss das Wasser abseihen und im Sommer gekühlt und mit frischer Minze garniert oder im Winter heiß als Tee trinken.
  • Mit ein bis zwei Löffeln Honig wird der Wellnessdrink süßer und du verstärkst seine entzündungshemmende Wirkung.

Kannst du dir vorstellen, Gerstenwasser als Gesundheitsbooster oder Schlankdrink auszuprobieren? Oder trinkst du es vielleicht sogar schon täglich und kannst bestätigen, dass du die positiven Effekte an dir wahrgenommen hast? Verrate es uns in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle:

iStock/VadimZakirov


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?