1-2-3-Diät
Katharina Meyer am 18.06.2018

So viel essen wie du willst, trotzdem abnehmen und dann auch noch vor allem Körperfett loswerden statt nur Wasser und Muskelmasse? Mit der 1-2-3-Diät soll das klappen. Wir verraten dir, wie die Diät funktioniert und was du dabei beachten musst.

Bei vielen Diäten ist die größte Schwierigkeit, sie auch über einen längeren Zeitraum hinweg durchzuhalten. Das soll bei der 1-2-3-Diät sehr viel leichter sein, denn bei ihr kannst du so viel essen, bis du satt bist, musst keine Kalorien zählen und hast sogar einen Cheat Day pro Woche. Dennoch verspricht die Diät, dass du Körperfett abnimmst, denn wenn du die Regeln der 1-2-3-Diät an sechs Tagen der Woche einhältst, schulst du dein Sättigungshormon Leptin neu.

Diet starts tomorrow

Was darfst du essen?

Wie erwähnt, musst du die 1-2-3-Diät an sechs Tagen der Woche durchziehen. An diesen Tagen isst du drei bis vier Mahlzeiten, die zu jeweils einem Drittel aus Lebensmitteln der folgenden drei Gruppen besteht:

Gruppe 1Eier, Huhn, Rindfleisch, Hüttenkäse, Quark, Fisch, Schweinefleisch, Tofu, „Fleischersatz“
Gruppe 2Linsen, Schwarze Bohnen, Borlotti-Bohnen, Kidney-Bohnen, Kichererbsen
Gruppe 3Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Erbsen, grüne Bohnen, Spargel, Salat, Gemüse

 

Zum Kochen und im Salat darfst du Gewürze und Kräuter (fertiger Kräuter-Mix nur ohne Zucker!), Olivenöl, Macadamiaöl, Butter, Ghee und Kokosnussöl verwenden – die Öle allerdings nur sehr sparsam. Die Hülsenfrüchte können dabei aus der Dose stammen und das Gemüse kann auch als TK-Ware verwendet werden.

Was ist verboten?

Komplett von deinem Speiseplan streichen solltest du allen Zucker (auch als Honig, Sirup etc.), Säfte, gesüßte Getränke, Obst, Weizen, Roggen, Reis, Mais, Kartoffeln, Milchprodukte (außer Quark und Hüttenkäse), Alkohol und künstliche Süßstoffe (außer Stevia). Das gilt natürlich nicht für den Cheat Day. An einem Tag in der Woche darfst du essen, worauf du Lust hast. So kanns du Gelüste stillen, die während der sechs Diät-Tage aufkommen und hältst leichter durch.

Cheat Day

Was bringt die 1-2-3-Diät?

Die 1-2-3-Diät wurde von dem Münchner Arzt Peter Rohsmann entwickelt, der falsche Ernährung nicht nur für die Ursache von Übergewicht sondern fast aller Erkrankungen des fortgeschritteneren Alters sieht. Das größte Problem ist dabei seiner Meinung nach ein erhöhter Insulinspiegel, der auch den Spiegel des Hormons Leptin erhöht. Leptin ist ein Botenstoff, der dafür sorgt, dass wir uns satt fühlen. Ist der Leptin-Spiegel jedoch dauerhaft erhöht, kommt es zu einer Abstumpfung unseres Appetitzentrums gegenüber diesem Botenstoff und dein Sättigungsgefühl ist nicht mehr vorhanden. Die proteinreiche und kohlenhydratarme Ernährung der 1-2-3-Diät sorgt für eine Senkung des Insulin- und Leptin-Spiegels und nach etwa sechs Wochen soll dein Sättigungsgefühl wieder richtig funktionieren.

Auch diese Tricks helfen dir beim Abnehmen – auch wenn sie auf den ersten Blick vielleicht etwas komisch erscheinen:

11 seltsame Diät-Tricks, die echt funktionieren

Die 1-2-3-Diät klingt nach einer guten Möglichkeit, die Ernährung umzustellen, ohne wirklich zu hungern. Durch den Cheat Day muss man ja auch nicht vollkommen auf Kohlenhydrate verzichten. Könntest du dir vorstellen, diese Diät durchzuziehen? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

Getty Images/GlobalStock


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?