Clean Sleeping
Nina Rölleram 10.01.2017

Letztes Jahr haben noch alle von Clean Eating gesprochen – eine Ernährungsweise, die ohne Diät und Kalorienzählen durch die Wahl unbehandelter Lebensmittel zur Wunschfigur führen soll. Nun gibt es einen neuen Trend, der Dir sogar noch mehr dabei helfen kann, ungesunde Essgewohnheiten loszuwerden. Jetzt ist Clean Sleeping angesagt! Warum Health-Gurus wie Gwyneth Paltrow ihren Fokus nun zuvorderst auf den Schlaf anstatt Sport und Ernährung setzen, verraten wir Dir hier!

Wahrscheinlich hast Du auch schon mal etwas von Schlafhygiene gehört. Dabei geht es nicht etwa darum, frisch geduscht unter sterile Decken zu schlüpfen, sondern auf ideale Rahmenbedingungen für einen erholsamen Schlaf zu achten. Und um nichts anderes geht es auch beim Clean Sleeping. Handelt es sich dabei also nur um ein Trendwort, mit dem uns unsinnige Produkte vermarktet werden sollen? Nicht ganz: Dass ein erholsamer Schlaf gesundheitsfördernd ist, ist zwar nichts Neues, wie wichtig dieser aber tatsächlich ist, wird immer noch unterschätzt. Wir erklären Dir, warum zu wenig Schlaf zu Heißhungerattacken führen kann und wie Du Dein Schlafzimmer in eine Clean Sleeping-Oase verwandeln kannst.

Durch Clean Sleeping sollst Du einen erholsameren Schlaf bekommen und leichter abnehmen.

Durch Clean Sleeping sollst Du einen erholsameren Schlaf bekommen und leichter abnehmen.

Darum hilft Dir Clean Sleeping beim Abnehmen

Gwyneth Paltrow schwört auf Clean Sleeping.

Gwyneth Paltrow schwört auf Clean Sleeping.

Beim Clean Sleeping geht es darum, zum einen auf ausreichend Schlaf, als auch auf tatsächliche Tiefenentspannung zu achten. Schon lange ist schließlich bekannt, dass Schlafentzug zu chronischen Krankheiten wie Diabetes, hohen Blutdruck und Schlaganfällen führen kann. Neuere Studien belegen außerdem, dass unzureichender Schlaf direkt mit einer gesteigerten Nahrungsaufnahme zusammenhängt. Wenn Du also nicht ausgeschlafen bist, wirst Du am Folgetag viel wahrscheinlicher Heißhungerattacken erleben. Der Auslöser für diese können gesteigerter Stress sowie niedrige Leptin-Levels sein – ein Hormon, das appetitzügelnd wirkt. Ebenso steigt nach Nächten mit wenig Schlaf Cortisol- und Insulin in Deinem Körper an, die Deinem Körper signalisieren, Fett zu speichern. Selbst, wenn Du Dich also nicht übermäßig schlecht ernährst, wirst Du unausgeschlafen einfach mehr ansetzen.

Die Vorzeigefrau der gesunden Lebensweise Gwyneth Paltrow propagiert daher neuerdings nicht nur Clean Eating, sondern eben auch Clean Sleeping. Für Paltrow ist ein gesunder Schlafrhythmus sogar noch wichtiger, als die Ernährungsweise und durch nichts anderes zu ersetzen. Schließlich helfen bei Schlafentzug auch die besten Beautytricks nicht mehr, um Dich wirklich wohl in Deiner Haut zu fühlen. Nur beim Clean Sleeping kann unser Körper demnach wirklich entspannen und bekommt ausreichend Zeit, sich zu regenerieren und zu entgiften.

Diese Übeltäter musst Du aus Deinem Schlafzimmer verbannen

Hier gibt es noch einiges zu tun!

Hier gibt es noch einiges zu tun!

Um Clean Sleeping zu praktizieren, solltest Du Dir nicht nur genug Zeit gönnen, sondern musst womöglich erst einmal einige Änderungen in Deinem Schlafzimmer vornehmen. Denn oft ist eine schiere Reizüberflutung schuld daran, dass Du beim Zubettgehen gar nicht wirklich zur Ruhe kommen kannst. Wir haben die Hauptübeltäter ausgemacht, die Clean Sleeping im Wege stehen:

  • Knallige Farben und unruhige Muster: Auch wenn Magenta Deine Lieblingsfarbe ist oder Du voll auf Blümchentapeten abfährst, solltest Du es mit der Farbwahl in Deinem Schlafzimmer etwas gedämpfter angehen. Sanfte Beige- oder Lavendeltöne an den Wänden strahlen mehr Ruhe aus. Alternativ kannst Du auch alles in Weiß halten – das gilt besonders für Deine Bettwäsche! Mustere abgenutzte Bettwäsche aus Jugendtagen lieber aus und investiere in hochwertige weiße Bettwäsche mit hoher Fadendichte.
  • Fernseher, Computer und Smartphones: Viele von uns haben einen Fernseher im Schlafzimmer und tippen noch kurz vorm Schlafengehen auf dem Smartphone herum. Das bläuliche Licht, das diese Geräte ausstrahlen, verhindert allerdings einen geruhsamen Schlaf und sollten daher komplett aus dem Schlafzimmer verbannt oder zumindest einige Stunden vor dem Zubettgehen ausgeschaltet werden.
  • Arbeitsplatz: Wenn Du es Dir einrichten kannst, sollte sich Dein Schreibtisch mit all den Aufgaben, die Dich an stressige Erledigungen erinnern nicht im Schlafzimmer befinden. Mache dies lieber zur arbeitsfreien Zone, die wirklich nur zum Schlafen gedacht ist.

Was Du ansonsten für einen „sauberen Schlaf“ tun kannst

Es gibt Alternativen zum nächtlichen Fernsehschauen.

Es gibt Alternativen zum nächtlichen Fernsehschauen.

Die richtigen Bedingungen für Clean Sleeping schafft nicht nur ein aufgeräumtes Zimmer ohne leuchtende Bildschirme, sondern auch das Ablegen einiger anderer schlechter Gewohnheiten. Hier kommt dann die Ernährung doch noch einmal in Spiel: Damit sich Dein Körper auf einen erholsamen Schlaf einstellen kann, solltest Du es vermeiden, allzu spät größere Mahlzeiten zu Dir zu nehmen. Ansonsten hältst Du nämlich Dein Verdauungssystem ganz schön auf Trab und kommst nicht wirklich zur Ruhe. Idealerweise sollten zwischen dem Abendessen und dem Frühstück ganze 12 Stunden liegen. Wenn Dir das Dein Arbeitsalltag nicht erlaubt, solltest Du zumindest auf schwere und zuckerhaltige Speisen spät am Abend verzichten. Auch Koffein und Alkohol solltest Du – zumindest werktags – nicht mehr am Abend zu Dir nehmen.

Wenn es Dir schwerfällt, ohne Geräusche einzuschlafen, kannst Du anstatt fernzusehen auf Hörspiele oder spezielle Meditations-Hörbucher zum Einschlafen setzen. Natürlich solltest Du dabei aber den Bildschirm abschalten, Leucht-LEDs abdecken und nicht vergessen, den Sleep-Timer einzustellen, sodass Du nicht die komplette Nacht beschallt wirst. Besonders gut zum Einschlafen eignen sich auch beruhigende ASMR-Videos auf Youtube, die Du Dir ebenfalls ohne Bild anhören kannst. Was es mit der beruhigenden Wirkung dieser Videos auf sich hat, erklären wir Dir hier.

Clean Sleeping ist also keine völlig neue Erfindung, aber doch eine gute Erinnerung, uns an die eigene Nase zu fassen und nachts doch mal das Smartphone beiseitezulegen. Das sollte doch schließlich weniger Überwindung kosten, als endlich mal mehr Sport zu treiben, oder? Wie Du Dich aber auch zu anderen guten Vorsätzen motivieren kannst, verraten wir Dir hier.

Bildquelle: iStock/Kladyk, iStock/DeanDrobot, Getty Images/Pascal Le Segretain, iStock/valzhina, iStock/AndreyPopov

*Partner-Links


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?