Glyx-Diät

Jeder spricht darüber, in den Zeitschriften steht es geschrieben und wir vermuten es auch schon seit Jahren: Kohlenhydrate sind die Dickmacher Nummer 1! Die Glyx-Diät ist eine Möglichkeit der kohlenhydratarmen Ernährung, die Dir hilft, gute und schlechte Lebensmittel voneinander zu unterscheiden.

Was ist die Glyx-Diät?

Das „Glyx“ bei der Glyx-Diät ist eine Abkürzung für den Begriff „Glykämischer Index“. Der glykämische Index ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel des Menschen und dient eigentlich zur Ernährungsberatung von Diabetikern. Je höher der glykämische Index ist, desto schneller steigt der Blutzuckerspiegel.

Für die Glyx Diät: Frischer gemischter Salat

Die Glyx-Diät kann beim effektiven Abnehmen helfen.

Gute und schlechte Kohlenhydrate bei der Glyx-Diät

Die Glyx-Diät unterscheidet zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten. Die guten Kohlenhydrate haben einen glykämischen Index von unter 50 und lassen den Blutzucker nur langsam steigen. Somit sorgen sie für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Gute Kohlenhydrate sind komplexe Kohlenhydrate: Sie stecken in Lebensmitteln wie Vollkornnudeln, Obst und Gemüse und dürfen bei der Glyx-Diät reichlich verzehrt werden. Weißbrot und Traubenzucker hingegen bestehen hauptsächlich aus „schlechten Kohlenhydraten“ den Monosacchariden oder auch Einfachzuckern: Sie stellen dem Körper sofort Energie zu Verfügung. Die Folge ist, dass bei ihrem Verzehr der Blutzucker rasant steigt. Ihr Glyx Faktor liegt bei über 50.

Die Glyx-Diät verhindert Heißhunger

Der Körper reagiert auf den hohen Blutzuckerspiegel mit der Ausschüttung des Hormons Insulin, das den Spiegel rasch absenkt. Somit tritt das Hungergefühl schon nach kurzer Zeit wieder ein. Der knurrende Magen lässt einen schnell zu einem „kleinen ungesunden Snack“ greifen und der Blutzucker steigt von neuem. Diesem Effekt soll die Glyx-Diät entgegen wirken: Laut Glyx-Diät wird bei einem hohen Blutzuckerspiegel Fett gespeichert, wodurch keine Abnahme möglich ist.

Obwohl Wissenschaftler den Erfolg einer Glyx Diät bezweifeln, da die Fettspeicherung im Körper sowohl vom Flüssigkeitsgehalt, als auch von der Temperatur, sowie dem Fett- und Ballaststoffgehalt einer Mahlzeit abhängig ist, funktioniert die Glyx Diät.

Abnehmen mit der Glyx-Diät

Bewusstes Essen – das zu vermitteln, ist die Hauptaufgabe der Glyx-Diät. Kohlenhydrate in Maßen sind erlaubt, allerdings sollte man dafür etwas anderes weglassen. Zum Beispiel darf man bei der Glyx-Diät Nudeln essen, sollte dabei allerdings auf den Parmesan Käse verzichten. Ebenso ist gegen ein Spiegelei nichts einzuwenden, wenn man das Brot dafür weglässt. Fett und Zucker kombiniert reduzieren den Erfolg der Glyx-Diät und sollten somit auf keinen Fall zusammen verspeist werden. Drei Mahlzeiten pro Tag genügen laut der Glyx-Diät, denn der Körper benötigt Ruhephasen, um die Speisen zu verarbeiten. Eiweiß gilt bei der Glyx-Diät als absoluter Fatburner und darf somit oft und reichlich gegessen werden. Vor allem abends ist es ratsam, eiweißhaltige Nahrung zu sich zu nehmen, da sie die Fettverbrennung im Schlaf ankurbelt. Während der gesamten Glyx-Diät sollte man Zucker möglichst vermeiden, Alkohol ist ebenso verboten. Viel Wasser und Tee, sowie ausreichend und regelmäßig Sport sind während der Glyx-Diät ratsam.

Die Vorteile der Glyx-Diät

Die Glyx Diät kann zu einer Ernährungsumstellung werden. Man lernt bei der Glyx-Diät sowohl, sich ausgewogen zu ernähren, als auch sich sportlich zu betätigen. Für eine langfristige und gesunde Ernährung mit dem richtigen „Lerneffekt“ ist die Glyx-Diät also durchaus geeignet.

Die Nachteile der Glyx-Diät

Sobald man mit der Glyx-Diät aufhört und in seine alten Essgewohnheiten zurückfällt, tritt auch schon der so genannte Jojo-Effekt ein. Für`s Abnehmen zwischendurch ist die Glyx Diät eher nicht geeignet.

Das sagen die Experten zur Glyx-Diät

Die Glyx Diät kann ein hilfreicher Einstieg zu einer lebenslangen Ernährungsumstellung sein. Man lernt bei der Glyx-Diät, gesund zu leben und Dickmacher wie Zucker oder Fett nur in Maßen zu genießen. Wissenschaftler bezweifeln, dass ausschließlich der glykämische Index für die Abnahme verantwortlich ist, da die Glyx-Diät auf grundsätzliche Abnehmregeln baut: viel Bewegung und eine gesunde Ernährung.

Bevor Du also Tabellen mit glykämischen Werten auswendig lernst, verzweifelt vor Deinem Essen sitzt und überlegst, welchen Glyx-Wert es hat, und ob Du die Kartoffeln mitessen darfst oder doch lieber stattdessen eine Portion Salat bestellst, genieß Deine Mahlzeit im Rahmen der Glyx-Diät und leg lieber am nächsten Tag eine extra Jogging-Runde ein. Grundsätzlich können wir die Glyx Diät aber als gesunde und recht ausgewogene Diät bzw. Ernährungsumstellung empfehlen. Wirkung zeigt sie in jedem Fall.

Bildquelle:

iStock/AlexRaths

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?