Low Carb vs. Low Fat
Katharina Meyer am 08.01.2018

Was ist eigentlich besser, um wirklich schnell, effektiv und vor allem langfristig abzunehmen – Kohlenhydrate oder Fett aus dem Speiseplan streichen? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Während immer mehr Diäten auf Low Carb setzen, sind sich einige Experten sicher, dass nur eine Low-Fat-Ernährung beim dauerhaften Abspecken hilft. Eine aktuelle Studie gibt uns endlich die Antwort.

Für die im Fachmagazin „Cell Metabolism“ veröffentlichte Studie des US-amerikanischen Gesundheitsintituts (US National Institute of Health) ließen sich 19 übergewichtige Männer und Frauen mit einem Durchschnitts-BMI von 35,9 in einer Klinik auf Diät setzen. So sollte sichergestellt werden, dass sich auch wirklich alle Teilnehmer an die strikten Ernährungspläne halten, um später möglichst genaue Erkenntnisse zu bekommen. In der ersten Phase des Versuchs bekamen die Probanden kohlenhydratarme Kost, in der zweiten wurde die Fettzufuhr stark eingeschränkt. Die Kalorienanzahl war jedoch in beiden Phasen gleich.

Bauchfett abnehmen – Mit diesen Übungen funktioniert’s wirklich!

Artikel lesen

Das Ergebnis: Low Carb bringt schnelle Ergebnisse, Low Fat aber bessere

Wer bisher davon überzeugt war, dass vor allem Low-Carb-Diäten die Pfunde purzeln lassen, dürfte von dem Ergebnis der Studie ziemlich überrascht sein. Zwar zeigt sich, dass die Teilnehmer in der ersten Woche mit Kohlenhydrat-Verbot über ein halbes Kilo mehr abnahmen als in einer Woche Low-Fat-Diät (1,85 statt 1,3 Kilogramm), allerdings führte die Low-Carb-Variante nur zu einem Fettabbau von 245 Gramm im Gegensatz zu 463 Gramm bei der fettarmen Diät.

Der Grund: Bei einer kohlenhydratarmen Diät wird neben dem Körperfett auch Wasser verbrannt, wodurch zwar insgesamt mehr Pfunde purzeln, aber weniger Fett schmilzt. Eine fettarme Ernährung sorgt hingegen dafür, dass der Körper an die eigenen Fettreserven geht.

Studienautor warnt: Es gibt trotzdem keine Gewinner-Diät

Also nichts wie her mit den heißgeliebten Kohlenhydraten, dafür aber Tschüss zu Fett? Nicht unbedingt! Die Studie rund um Dr. Kevin Hall sollte vor allem belegen, dass Kalorie nicht gleich Kalorie ist. Es macht schon einen Unterschied, ob die Energie, die wir aufnehmen, eher aus Fetten oder Kohlenhydraten kommt. Das heißt aber nicht, dass eine der beiden Diät-Varianten dauerhaft besser ist als die andere. Vielmehr kommt es darauf an, welche der beiden Ernährungsweisen man besser durchziehen kann – denn auch wenn sich die Zahlen ein wenig voneinander unterscheiden, können beide Modelle dir beim Abnehmen helfen.

Übrigens: Mit gezielten Sportübungen kannst du die Fettverbrennung zusätzlich unterstützen. In unserer Bilderstrecke findest du 7 schnelle und einfache Übungen für einen flachen Bauch!

7 einfache Übungen für einen flachen Bauch

Low Carb oder Low Fat? Am allerwichtigsten ist es, dass die Diät zu dir passt. Wenn du auf Kohlenhydrate nicht verzichten kannst, solltest du also darauf achten, dafür bei fettreichen Nahrungsmitteln Kalorien einzusparen – oder umgekehrt. Und am besten ist natürlich immer noch eine Umstellung hin zu einer ausgewogenen Ernährung, bei der sowohl Kohlenhydrate als auch gute Fette ihren Weg in deinen Speiseplan finden.

Bildquelle:

Getty Images/s1llu


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?