Max Planck Diät
Anna Groß am 17.10.2016

Neun Kilo weniger in nur zwei Wochen? Das verspricht die Max Planck Diät! Für alle eilig Abnehmwilligen hält die Max Planck einen Diätplan für sieben Tage bereit, der nicht nur die überflüssigen Kilos vernichten, sondern auch den Stoffwechsel ankurbeln soll. Ob die Max Planck Diät wirklich hält, was sie verspricht und wie gut sie für Deinen Körper tatsächlich ist, erfährst Du hier.

Die Max Planck Diät ist eine Diät-Form, mit der Du besonders schnell abnehmen können sollst. Sie beruht auf dem Prinzip „Low Carb“. Das bedeutet, dass Du während der zweiwöchigen Max Planck Diät – abgesehen von etwas Obst – so gut wie keine Kohlenhydrate essen darfst darfst. Dagegen stehen reichlich eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch und Eier auf dem Speiseplan. Milch darfst Du bei der Max Planck Diät in geringen Mengen zu dir nehmen. Kaffee ist Dir ebenso erlaubt, Alkohol dagegen während der gesamten Max Planck Diät verboten.

Woher kommt die Max Planck Diät?

Wer die Max Planck-Diät tatsächlich erfunden hat, ist nicht zu ermitteln. Die Max Planck-Institute haben allerdings überhaupt nichts damit zu tun und distanzieren sich von dieser Diät. Die Max Planck Diät beruht auf einem strengen Diätplan, den Du exakt zwei Wochen hintereinander befolgen sollst. Wenn Du Dich genau an die Regeln hältst, verspricht die Max Planck Diät innerhalb von zwei Wochen einen Gewichtsverlust von bis zu neun Kilo. Durch die Max Planck Diät soll sich Dein Stoffwechsel derart umsetellen, dass Du nach ihr noch drei Jahre gegen jegliche Gewichtszunahme „immun“ seist – so die (nicht näher zu bestimmenden) Entwickler dieser Diät. Doch wie soll das funktionieren? Wie sieht der Diätplan der Max Planck Diät aus, der unseren Stoffwechsel zu einem wahren Kalorien-Verbrennungsherd machen soll?

Max Planck Diät Low Carb Prinzip

Die Max Planck Diät beruht auf dem Low Carb Prinzip und viel eiweißhaltigen Lebensmitteln.

Diätplan für eine Woche Max Planck Diät

Die Max Planck Diät gibt Dir einen strengen Diätplan für eine Woche vor. Dieser Diätplan gilt jedoch nicht nur für eine Woche, sondern für zwei. An Tag acht Deiner Max Planck Diät fängst Du einfach wieder mit Tag 1 der Max Planck Diät an:

Tag 1 der Max Planck Diät

  • Frühstück: Kaffee ohne Zucker in beliebiger Menge
  • Mittagessen: 2 gekochte Eier, Spinat (wenig gesalzen)
  • Abendessen: 1 großes Steak gegrillt oder 3 Beefsteaks gebraten, grüner Salat und Sellerie

Tag 2 der Max Planck Diät

  • Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker und 1 Brötchen
  • Mittagessen: 1 großes Steak, grüner Salat und jegliche Art von Früchten
  • Abendessen: Schinken gekocht, unbegrenzt

Tag 3 der Max Planck Diät

  • Frühstück: Kaffee schwarz, ohne Zucker und 1 Brötchen
  • Mittagessen: 2 gekochte Eier, Salat und Tomaten
  • Abendessen: Schinken gekocht und grüner Salat

Tag 4 der Max Planck Diät

  • Frühstück: Kaffee schwarz, ohne Zucker und 1 Brötchen
  • Mittagessen: 1 gekochtes Ei, Mohrrüben gekocht oder roh und Schweizer Käse
  • Abendessen: Früchte und Natur-Joghurt

Tag 5 der Max Planck Diät

  • Frühstück: Mohrrüben mit Zitrone und schwarzem Kaffee
  • Mittagessen: Gedünsteter Fisch und Tomaten
  • Abendessen: 1 Steak und grüner Salat

Tag 6 der Max Planck Diät

  • Frühstück: Kaffee schwarz und 1 Brötchen
  • Mittagessen: Gegrilltes Huhn
  • Abendessen: 2 gekochte Eier, Mohrrüben

Tag 7 der Max Planck Diät

  • Frühstück: Tee mit Zitrone
  • Mittagessen: 1 Steak gegrillt, Früchte nach Wahl
  • Abendessen: Frei nach Wahl – was immer Du magst!
Max Planck Diätplan

Beefsteaks und grüner Salat: Der Max Planck Diätplan enthält für jeden Tag genaue Vorgaben.

Ist die Max Planck Diät zu empfehlen?

Experten empfehlen die Max Planck Diät nicht. Abgesehen davon, dass sie zu einer schnellen Gewichtsreduktion führt, hat sie im Grunde nur Nachteile für Dich zu bieten. Denn auch der scheinbare Vorteil der schnellen Abnahme bei der Max Planck Diät entpuppt sich als Mogelpackung. Zum einen ist der Jojo-Effekt bei einer solch einseitigen und energiearmen Ernährung unvermeidlich. Auf Dauer macht Dich die Max Planck Diät also nicht schlanker, sondern dicker. Es spricht auch nicht gerade für die Max Planck Diät, dass keinerlei Sport in den Diätplan integriert wird. Zum anderen sind die prophezeiten neun Kilo Gewichtsreduktion bei der Max Planck Diät in zwei Wochen völlig unrealistisch.

Video: Darum sind Radikaldiäten schlecht für dich

Bevor du dich für eine Diät entscheidest, solltest du schauen, ob sie auch gesund ist. Warum viele sogenannte Blitz-Diäten dies nicht sind, erfährst du im Video.

Nicht zuletzt ist die Behauptung, eine Gewichtszunahme sei nach der Max Planck Diät für die nächsten drei Jahre unmöglich, schlichtweg haltlos. Keine Diät kann solche „Stoffwechselveränderungen“ hervorrufen, die Dich vor der Gewichtszunahme schützen. Zudem ist die Max Planck Diät durch den sehr einseitigen – und noch dazu wenig einladenden – Speiseplan („Mohrrüben mit Zitrone“) auch nicht ungefährlich für Deinen Körper. Durch die geringen Mengen an Kohlenhydraten, Gemüse und Obst sind Mangelerscheinungen vorprogrammiert. Die überhöhte Eiweißzufuhr kann zudem Deinen Cholesterinspiegel gefährlich erhöhen und Deine Nieren belasten.

Wenn du erfolgreich und dauerhaft abnehmen möchtest, solltest du vor allem auf eine gesunde Ernährung achten. Doch einige vermeintlich gesunde Lebensmittel sind richtige Kalorienbomben. Welche das sind, siehst du in unserer Bildergalerie:

Achtung: Diese 9 Lebensmittel sind gar nicht mal so gesund!

Die Max Planck Diät ist als dauerhafte Ernährungsumstellung nicht zu empfehlen. Eine ausgewogene Ernährung, die zu jeder gesunden und erfolgreichen Diät gehört, liegt hier nicht vor. Wenn Du Dich dennoch für die Max Planck Diät entscheidest, solltest Du vor Beginn der Diät unbedingt einen Arzt konsultieren und Deinen aktuellen Gesundheitszustand checken lassen. Länger als eine oder maximal zwei Wochen solltest Du die Max Planck Diät allerdings nicht durchführen.

Bildquelle: iStock/RyanKing999, iStock/Wavebreakmedia, iStock/a_namenko


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?