Zwieback-Diät
Katja Gajekam 08.06.2018

Viele Frauen machen Crash-Diäten, um in kurzer Zeit möglichst viele Kilos zu verlieren. Eine davon ist die Zwieback-Diät, bei der du 7 bis 15 Kilo in nur zwei Wochen verlieren sollst. Wir sagen dir, wie du angeblich mit Zwieback abnehmen kannst und warum das alles andere als gesund ist.

Warum die Zwieback-Diät beim Abnehmen helfen soll

Bei der Zwieback-Diät verlierst du durch das Kaloriendefizit beim Essen Gewicht. Du isst, wie der Name schon sagt, hauptsächlich Zwieback, der nur 27 Kalorien pro Stück enthält. Außerdem enthält er wenig Kohlenhydrate und Fett. Das erfordert jedoch einiges an Disziplin: Denn Zwieback ist nicht unbedingt besonders lecker, viele kennen ihn noch als Schonkost während einer Magen-Darm-Grippe. Außerdem ist die Diät sehr einseitig. Viele brechen nach wenigen Tagen ab, da sie das Gebäck nicht mehr sehen können.

Model-Diät: Nur Ei und Quark essen?

Artikel lesen

Plan: So läuft die Zwieback-Diät ab

Während der Diät musst du natürlich nicht nur Zwieback essen, sondern solltest deine Mahlzeiten durch bestimmte andere Nahrungsmittel ergänzen. Denn Zwieback enthält keine Vitamine, die der Körper jedoch unbedingt braucht. Diese Lebensmittel sind alle sehr kalorienarm und enthalten wenig Zucker.

  • Das darfst du essen: Obst, Gemüse, Eier, saure Sahne (10%) als Aufstrich, ab Tag 5 auch Fisch oder Fleisch
  • Das darfst du trinken: Wasser oder ungesüßten Tee (mindestens 2 Liter täglich), schwarzen Kaffee

Du kannst deinen Ernährungsplan nach diesem Prinzip gestalten:

Frühstück: 1 Zwieback, 1 Getränk, 1 Obst
Mittag:2 Zwieback mit saurer Sahne, 1 Ei, 1 Obst
Abendessen:2 Zwieback, 2 Eier, 3 x Obst und/oder Gemüse

 

Zwieback und Ei

Die Lebensmittelauswahl bei der Zwieback-Diät ist eher klein.

Warum die Zwieback-Diät ungesund und sinnlos ist

Obwohl du begrenzt auch andere Lebensmittel zu dir nimmst, bleibt die Zwieback-Diät eine Monodiät. Durch die sehr einseitige Ernährung riskierst du während der Diät einen Nährstoffmangel, der gesundheitliche Folgen wie Schwindel oder ein allgemeines Schwächegefühl haben kann. Auch Sport, der eigentlich zum sinnvollen Abnehmen dazugehört, sollte während der Diät nur sehr mäßig angegangen werden. Verzichte in dieser Zeit auf Ausdauer-Training und widme dich eher Yoga oder Pilates.

Auch die Gefahr eines Jo-Jo-Effekts ist sehr hoch. Laut Erfahrungen kannst du einige Kilos in zwei Wochen verlieren – das meiste ist jedoch Wasser. Du verbrennst also nicht wirklich Fett, sondern nimmst nur scheinbar ab. Das liegt auch daran, dass dein Körper bei so wenig Nahrung irgendwann in den Sparmodus schaltet. Das heißt, du verbrennst weniger Kalorien, damit dein Körper Energie sparen kann.

11 weitere total sinnlose Diäten

Unser Fazit zur Zwieback-Diät: Wenn du sie unbedingt ausprobieren möchtest, dann solltest du dies maximal 10 Tage lang tun. Den Jo-Jo-Effekt danach kannst du vermeiden, wenn du nicht sofort in deine alten Essgewohnheiten zurückfällst, sondern dich gesünder und ausgewogener als vorher ernährst. So kannst du langfristig und gesund abnehmen.

Bildquelle:

iStock/paulzhuk/Elena Rui

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?