Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

So hindert dich dein Partner beim Abnehmen

Sabotage!?

So hindert dich dein Partner beim Abnehmen

Du bist in einer Beziehung und hast dir aktuell vorgenommen, abzunehmen oder einfach körperlich fitter zu werden? Wenn du Glück hast, ist der Partner oder die Partnerin an deiner Seite eine Unterstützung oder macht sogar gemeinsam mit dir eine Diät oder Sport. Oft sabotieren unsere Partner uns aber auch bei unseren guten Vorsätzen, ob bewusst oder unbewusst. Wir zeigen dir drei Arten, wie dir deine Beziehung bei einer Diät im Wege steht und warum viele Partner so handeln.

Wenn man sich vorgenommen hat, seine Ernährung umzustellen oder öfter Sport zu machen, bekommt dies unweigerlich immer auch der Partner zu spüren. Besonders, wenn man auch noch zusammen lebt, hat der eigene Lebensstil auch immer Einfluss auf den anderen. Deine Beziehung könnte daher ein bislang unterschätzter Faktor bei deinen Diät- oder Fitness-Zielen sein. Häufig entstehen ungewollt Dynamiken, die dich langfristig an deinen Erfolgen hindern.

#1 Dein Partner will dich ständig überreden

Es ist gar nicht so leicht, in einer Beziehung zu sein und alleine eine Diät zu machen oder einen strengen Ernährungsplan zu befolgen. Besonders, wenn die Umstellung einen starken Kontrast zum bisherigen Lebensstil darstellt und der Partner nicht mitmacht, kann es schwierig werden. Mal angenommen, du hast dir vorgenommen, auf Zucker oder Alkohol zu verzichten, kommt es nicht selten vor, dass dein Partner dich in Versuchung führen will. Du kannst noch so einen starken Willen haben, es wird allerdings wirklich schwer, wenn dein Liebster oder deine Liebste, dich ständig überreden will „mal eine Ausnahme zu machen“. Oft verstehen Partner, die selbst alles essen können ohne zuzunehmen nicht, wie schwierig diese alltäglichen Verlockungen sind. Meist sind diese kleinen „Sabotagen“ auch wirklich lieb gemeint, denn in vielen Beziehungen wird Liebe auch anhand von süßen Mitbringseln und gemeinsamen Mahlzeiten ausgedrückt.

Was kannst du dagegen tun? Sag deinem Partner, dass du seine Angebote zwar schätzt, sie dich aber aktuell wirklich sabotieren. Schlage stattdessen vor, welche Unterstützung du wirklich gebrauchen kannst, denn oft weiß der andere nur nicht, wie er alternativ seine Liebe ausdrücken kann. Wie wäre es stattdessen mit einem selbst zubereiteten gesunden Snack, einer Fahrt zum Fitness-Studio, einem gemeinsamen Workout oder einer entspannenden Massage?

Im Video zeigen wir dir fünf einfache Alternativen zu Schokolade, Chips & Co.:

#2 Dein Partner ärgert dich bewusst

Nicht selten versuchen Menschen auch ganz bewusst, ihre Partner bei der Erreichung ihrer Ziele zu sabotieren. So kann es zum Beispiel passieren, dass du fastest oder eine Saftkur machst und dein Partner vor deinen Augen genussvoll in seinen Burger beißt – ziemlich fies! Oder dein Freund oder deine Freundin macht es sich demonstrativ auf der Couch gemütlich, während du dir gerade deine Joggingschuhe anziehen willst. Ist dieses Verhalten wirklich nur lustig und harmlos? Es kommt darauf an: Passieren solche Szenarien häufig, scheint dich dein Partner bewusst sabotieren zu wollen. Dahinter stecken meist eigene Unsicherheiten und ein Komplexe. Womöglich hältst du deinem Partner durch deine Fitness-Ziele den Spiegel vor und machst ihm erst bewusst, wie ungesund er lebt. Womöglich hat dein Partner auch unterbewusst Angst davor, dass du nach einer erfolgreichen Ernährungsumstellung kein Interesse mehr an ihm hast. Indem du an deiner Diät oder deinen Workout-Plänen gehindert wirst, wirst du schließlich gleichzeitig auch auf das Level deines Partners heruntergeholt.

Was kannst du dagegen tun? In diesem Fall liegt tatsächlich ein ernsteres Problem vor und du solltest das Thema direkt ansprechen. Mach deinem Partner klar, dass du niemandem mit deinen Entscheidungen ein schlechtes Gewissen machen möchtest, aber auch nicht an der Erreichung deiner Ziele gehindert werden willst.

Mehr über den Einfluss unserer Beziehungen auf den Diät-Erfolg kannst du in James Smiths Bestseller „Not a Diet Book“ nachlesen oder kostenlos im Audible-Probeabo nachhören:

Not a Diet Book: Take Control. Gain Confidence. Change Your Life.
Not a Diet Book: Take Control. Gain Confidence. Change Your Life.

#3 Dein Partner kritisiert deine Ziele

Vielleicht hast du auch einen Partner, der durchaus selbst auf seine Ernährung achtet oder regelmäßig Sport treibt. Auch hier kann es zu Problemen kommen, denn viele Menschen projizieren ihre eigenen Fitness-Pläne gerne auf andere. Du hast eigentlich einen Sport gefunden, der dir gefällt, aber dein Partner hält dir Vorträge darüber, dass du mehr Krafttraining machen müsstest? Oder du hast erste Erfolge mit Intervallfasten erzielt und dein Partner sagt dir, dass er in einem YouTube-Video erfahren hat, dass sich bei dir schnell ein Jojo-Effekt einstellen wird?

Was kannst du dagegen tun? Hier hilft nur: Stark bleiben und dich nicht verunsichern lassen! Es gibt keinen allgemeingültigen Ernährungs- und Fitnessplan, der für alle Menschen funktioniert. Die beste gesunde Ernährungsweise ist die, die du langfristig ohne zu hungern durchhalten kannst und nicht die, die dir dein Partner empfiehlt. Mach dir auch bewusst, dass viele Diäten vor allem bei Männern und Frauen aufgrund des unterschiedlichen Hormonhaushalts und Stoffwechsels ganz andere Effekte haben und du nur Ratschläge brauchst, wenn du danach fragst.

Hast du schon viele Diäten ausprobiert, aber langfristig nicht durchgehalten? Unser Test verrät dir die Ernährungsweise, die am besten zu deinen Vorlieben passt:

Welche Diät passt zu deinen Essgewohnheiten?

Bildquelle:

Getty Images/YakobchukOlena

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich