Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Gesundheit & Ernährung
  3. Diätrezepte
  4. Kohlsuppendiät: Kann man damit wirklich abnehmen?

Fünf Kilo weg?

Kohlsuppendiät: Kann man damit wirklich abnehmen?

Viele Diäten schaden dem Körper – vor allem so genannte Monodiäten haben einen schlechten Ruf. Die Kohlsuppendiät ist allerdings ein echter Klassiker, den schon Oma kannte. Wir erklären dir, wie genau sie funktioniert.

Viele Menschen nutzen die Kohlsuppendiät für eine schnelle Gewichtsreduktion oder als Einstieg in eine gesunde Ernährungsweise. Die Diät verspricht bei genauer Einhaltung des Plans einen Gewichtsverlust von bis zu fünf Kilo innerhalb einer Woche. Aber stimmt das auch? Wie funktioniert die Kohlsuppendiät?

Was ist die Kohlsuppendiät?

Die Kohlsuppendiät, auch bekannt unter den Namen Krautsuppen-Diät und Magic-Soup, gehört zu den Crash-Diäten und verspricht eine schnelle Gewichtsreduzierung. Während der Diät ernährst du dich fast ausschließlich von Kohlsuppe. Sie enthält Gemüse wie Zwiebeln, Kohl und Weißkraut und ist somit sehr kalorienarm, aber ballaststoffreich. Strikt verboten sind hingegen Brot, Alkohol und Limonade.

So sieht ein Rezept für die Kohlsuppe aus!

Der Vorteil der Suppe: Sie ist schnell zubereitet und reicht meist für einige Tage. Wir verraten dir, wie du sie ganz einfach und fix kochen kannst. Das folgende Rezept ist für eine Person für eine Woche angedacht.

Diät & Fitness Tagebuch 90 Tage: Abnehmtagebuch zum Ausfüllen
Diät & Fitness Tagebuch 90 Tage: Abnehmtagebuch zum Ausfüllen
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.07.2022 14:36 Uhr

Zutaten:

  • 6 lange Frühlingszwiebeln
  • 2 große grüne Paprika
  • 2 Dosen Tomaten
  • 1 großer Weißkohl
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Staudensellerie
  • 2 Pakete Zwiebelsuppe

Zubereitung:

Das Gemüse waschen, schälen und zerkleinern. Mit mindestens 5 Litern Wasser 5-10 Minuten aufkochen und anschließend 20-25 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Vor dem Verzehr die Suppe mit Kräutern und Gewürzen abschmecken. Nicht salzen, denn Salz bindet das Wasser im Körper und wirkt somit nicht entschlackend.

Du hast noch nicht die passende Diät gefunden Vielleicht helfen dir diese Tipps weiter:

Erfolgreich abnehmen: Welche Diät passt zu mir? Abonniere uns
auf YouTube

Kohlsuppendiät: Plan für eine Woche

1. Tag: Am ersten Tag der Kohlsuppendiät darfst du so viel Suppe und Obst essen, wie du möchtest. Ausgenommen sind Bananen, Honig- und Wassermelonen. Du solltest viel stilles Wasser und Tee trinken.

2. Tag: Am zweiten Tag der Diät solltest du neben der Kohlsuppe viel rohes Gemüse essen. Am besten grünes Gemüse, wie zum Beispiel Gurke, Paprika oder Brokkoli. Auf rote Bohnen, Mais und Erbsen solltest du verzichten. Zum Abendessen darfst du dir eine Pellkartoffel mit Margarine gönnen. Am Abend solltest du an diesem Tag auf keinen Fall Obst essen.

3. Tag: An Tag Drei kannst du so viel Kohlsuppe, Obst und Gemüse verzehren wie du möchtest, dafür aber keine Kartoffeln.

4. Tag: Am vierten Tag gibt es bei der Suppendiät drei Bananen mit fettarmer Milch. Dazu so viel Wasser wie möglich, allerdings nicht mehr als vier Liter. Du solltest außerdem über den Tag verteilt viel Suppe essen.

5. Tag: Am fünften Tag solltest du über den Tag verteilt ein Pfund Fleisch und sechs frische Tomaten essen. Dazu 6 bis 8 Gläser Wasser, außerdem natürlich die Kohlsuppe.

6. Tag: An Tag Sechs der Kohlsuppendiät erlaubst dir du soviel grünes Gemüse und Fleisch, wie du möchtest. Und natürlich nicht die Suppe vergessen ...

7. Tag: Am letzten Tag der Diätwoche darfst du Vollkorn-Reis, Gemüse, Obstsaft und Kohlsuppe verspeisen. Möglich ist zum Beispiel eine Reis-Gemüse-Pfanne.

Die Vorteile der Kohlsuppendiät

Neben der schnellen Gewichtsabnahme behaupten Befürworter der Kohlsuppendiät, dass durch die Entschlackung des Körpers auch ein gesundheitlicher Nutzen erzielt wird. Die Suppe soll außerdem keinerlei Hungergefühl aufkommen zu lassen. Du darfst so viel davon essen, wie du möchtest. Hinzu kommen die schwer verdaulichen Ballaststoffe der Suppe. Für deren Umsetzung muss sich dein Verdauungssystem während der Diät besonders anstrengen und soll dabei mehr Kalorien verbrennen, als die Kohlsuppe selbst enthält. So kannst du schnell abnehmen.

Die Nachteile der Kohlsuppendiät

Wie auch bei anderen Crash-Diäten lernst du bei der Kohlsuppendiät weder, dich ausgewogen zu ernähren, noch dich sportlich zu betätigen. Wenn du nicht aufpasst, kann dich danach leicht der Jojo-Effekt einholen. Ernährungswissenschaftler*innen halten die Diät für eine dauerhafte Gewichtsabnahme für ungeeignet und zu einseitig. Durch den geringen Eiweißanteil ist dein Körper gezwungen, das Eiweiß durch den Abbau von Muskelmasse zu gewinnen. Zudem werden viele Anwender*innen der Suppe schon nach einigen Tagen überdrüssig. Der Geruch des Kohls ist penetrant und setzt sich unter Umständen in der Wohnung fest. Die typische Reaktion ist die Konzentration auf die ergänzenden Lebensmittel der Diät. Die Kohlsuppe wird vernachlässigt und somit der Diäterfolg gefährdet.

Die Behauptung, dass die Diät durch die Entschlackung auch einen gesundheitlichen Nutzen hat, wird von vielen Anwender*innen entkräftet. Statt einer Steigerung der Fitness und Schaffenskraft bringt sie in den meisten Fällen nur ein Gefühl der Abgeschlagenheit und Müdigkeit mit sich.

Die Kohlsuppendiät ist wohl also nicht der optimale Begleiter in ein fitteres und gesünderes Leben. Vielmehr solltest du auf Sport und eine ausgeglichene Ernährung setzen!

Bildquelle: Getty Images / ALLEKO

Hat dir "Kohlsuppendiät: Kann man damit wirklich abnehmen?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: