Muscheltopf mit Gemüse

Rheinisch arrabiata

Muscheltopf mit Gemüse

Nahrhaft, gesund und so leicht: Der Muscheltopf mit Gemüse ist die ideale Mahlzeit zum Abnehmen!

Muscheltopf mit Gemüse: Nahrhaft und kalorienarm

Gesund & lecker: Muscheltopf mit Gemüse

Menge: 4 Portionen
kcal / Person: 325 kcal
Zubereitungsdauer: 45 min
Art des Rezepts: Fischgericht
Zutaten und Mengenangaben:
2 Knoblauchzehen
4 Zwiebeln
1 schlanke Stange Lauch, (200 g)
250 g Möhren
250 g Sellerieknolle
1 kleine getrocknete Chilischote
2 kg frische Miesmuscheln
1 Bund glatte Petersilie
6 El Olivenöl
Pfeffer
Salz
250 ml Weißwein
Baguette oder Schwarzbrot
Zubereitung:
Den Lauch putzen, längs halbieren und dann noch mal gründlich waschen, den Knoblauch in feine Scheiben schneiden, die Zwiebeln halbieren, die Möhren und den Sellerie schälen. Alle Zutaten in Würfel schneiden und das Chili hacken. Die Muscheln unter laufendem Wasser waschen und von den „Muschelbärten“ befreien. Offene und bereits beschädigte Muscheln aussortieren, diese dürfen nicht mehr verwendet werden! Zum Kochen der Muscheln einen sehr großen Topf verwenden. Olivenöl darin erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln, Porree, Möhren, Sellerie und Chili hinzugeben und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Dann mit 250 ml Weißwein aufgießen und das Ganze zwei Minuten lang kochen lassen. Muscheln in den Topf geben und bei mittlerer Hitze 15 Minuten gar werden lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Geschlossene Muscheln dürfen nicht verzehrt werden. Alles zusammen anrichten, dazu Baguette oder Schwarzbrot servieren.

Bildquelle: Juan Nel | Dreamstime.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?