Beauty Food: Wer schön sein will muss essen - und zwar richtig!

Beauty Food: Essen für die Schönheit

Beauty Food: Paprika statt Peeling,
Mehrkorn statt Maske

Beauty-Food – Der neue Schönheits-Trend: „Schönheit kommt von innen.“ Diesen Satz darf man durchaus wörtlich nehmen, denn neueste Forschungen belegen: Man kann sich schön essen, solange man nur das Richtige isst.

Mit Beauty-Food eine echte Schönheitsexpertin werden: Wenn es darum geht uns zu pflegen und uns im Hinblick auf unsere Schönheit etwas Gutes zu tun, setzen wir alle wohl am ehesten auf Cremes, Kuren, Masken, Öle und andere Beautyprodukte aus Tigelchen und Tuben. So ein Beautyprogramm ist aber nicht nur zeitaufwändig, sondern kann mitunter auch ganz schön ins Geld gehen.

Forscher haben nun festgestellt, dass sich im puncto Schönheitspflege ganz einfach das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden lässt. Schönheit kann man nämlich im wahrsten Sinne des Wortes löffeln, verputzen, genießen, schlemmen und schmausen. Beauty-Food: Essen, um schöner zu werden? Klingt nach einem einfachen und sehr angenehmen Konzept, um sich wohler in der eigenen Haut zu fühlen – und das ist es auch. Solange man den Kühlschrank nämlich mit den richtigen Produkten füllt, kann der sich als wahre Beauty-Oase entpuppen. Das passende Stichwort dazu lautet Beauty-Food. Mit der richtigen Ernährung lassen sich Haut und Haar ganz natürlich gesund und schön halten. Nach neuesten Erkenntnissen in der Medizin scheinen fast alle Alterungs- und Zersetzungsprozesse im Körper eine Folge von mikroskopisch feinen Entzündungen zu sein, die dazu führen, dass die Arterien verengen und wichtige Nährstoffe nicht mehr ungehindert zirkulieren können. In der Folge wird die Haut matt und schlaff und das Haar porös und glanzlos.

Beauty-Food: Pflege dich effektiv von innen!

Doch dagegen lässt sich “anessen”: Omega-3-Fettsäuren sind beispielsweise wahre Entzündungskiller. Große Mengen der wertvollen Substanz finden sich in Fisch wie Lachs, Thunfisch, Makrele und Hering. Aber auch ein Schuss Leinöl im Salat-Dressing liefert bereits eine gute Portion der empfohlenen Tagesdosis von etwa 1,5 g. Die Omega-3-Fettsäuren sind besonders wichtig für einen ausgewogenen Nahrungsmix, da sie die eher schädlichen – da entzündungsfördernden – Omega-6-Fettsäuren eindämmen, die in den meisten in der Küche verwendeten Pflanzenfetten und im Fleisch überwiegen. Deiner Haut zuliebe solltest Du also ab und zu auf Fleisch verzichten und statt der Wurstsemmel lieber ein Salat mit gebratenem Lachs essen. Soja ist zudem eine Wunderwaffe in allen Belangen der Hautpflege: Die darin enthaltenen Phytoöstrogene bremsen die Hautalterung. Allgemein hilft es Lebensmittel gelegentlich bewusst in ihre Funktion als Nährstofflieferant wahrzunehmen und den eigenen Speiseplan daraufhin kritisch zu reflektieren. Denn die Nährstoffe aus der Nahrung – Vitamine und Mineralstoffe – zirkulieren im Blut und bilden so die Grundlage für das Wohlbefinden unseres Körpers – und natürlich auch für schöne Haut und Haare.

Nur mit einer vielfältigen und ausgewogenen Ernährung kann der Körper all die Aufgaben erfüllen, die wir täglich von ihm verlangen. Dies gilt für seine Leistungsfähigkeit und Fitness ebenso, wie für sein schönes Aussehen. Die Grundlage hierbei bilden Getreideprodukte aus vollem Korn wie Brot, Nudeln, Müsli, Reis und daneben Kartoffeln. Dazu sollten täglich zwei Portionen Obst und dreimal Gemüse kombiniert werden. Zweimal wöchentlich Fisch, wenig Fleisch und Wurst ergänzen die Empfehlungen.

Beauty Food: Diese Lebensmittel haben es ganz schön in sich

Beauty Food: Mit gesundem Genuss zu
mehr Schönheit

Beauty-Food: Die „Schönheitsvitamine“

Insbesondere Haut und Haar brauchen eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen, die vor allem in Vollkornprodukten, Obst- und Gemüseorten enthalten sind. Einige Vitamine und Mineralstoffe nehmen dabei einen besonderen Stellenwert für eine intakte Haut ein. Sie benötigt insbesondere Vitamin A für ihre ständige Neubildung. Dieses Vitamin stabilisiert zudem die Zellwände und sorgt so für eine frische, glatte und jugendlich-strahlende Haut. Eigelb ist eine gute tierische Quelle für Vitamin A. Obst und Gemüse liefern Beta-Carotin, das der Körper dann in Vitamin A umwandelt. Viel Beta-Carotin ist vor allem in Obst und Gemüse wie Möhren, Aprikosen, Brokkoli, Avocado, Grünkohl und Paprika enthalten.

Ein weiteres wichtiges Vitamin ist das fettlösliche Vitamin E. Es stärkt effektiv das Bindegewebe. Zudem verringert es den Feuchtigkeitsverlust der Haut und sorgt so für andauernde jugendliche Frische. Vitamin E versteckt sich in Körnern und Nüssen und somit in allen Vollkornprodukten. Gerade Eier und Vollkornprodukte sind gleich in doppelter Hinsicht zu empfehlen, da sie neben Nüssen und Hülsenfrüchten die besten Lieferanten für Biotin sind. Biotin ist wichtig für glänzendes Haar und feste Nägel. Gönne dir also ruhig hin und wieder ein Frühstücksei und baue Vollkornbrot, Müsli mit frischem Obst und alle Arten von Hülsenfrüchten in Deine tägliche Ernährung ein – damit sammelst du gleich echte Pluspunkte für Deine Schönheit.

Beauty-Food: Diese Mineralstoffe haben es ganz schön in sich

Bei den Mineralstoffen sind Magnesium, Eisen und Zink besonders wichtig für Haut und Haar. Matte Haut, rissige Nägel, brüchiges Haar und Haarausfall können Hinweise auf eine akuten Unterversorgung sein. Wer unter einer dieser Störungen leidet, sollte Vollkornbrot, Sojaprodukte, Linsen, Erbsen un Bohnen ganz oben auf seinen Speiseplan setzen und als Zwischenmahlzeit regelmäßig ein paar Cashew- oder Walnüsse knabbern, um den Mangel auszugleichen.

Viel Spaß und guten Appetit bei Deinem neuen Beautyprogramm!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • DieTherry am 21.06.2010 um 20:51 Uhr

    Schön sein liegt im Auge des Betrachters und Geschmäcker sind verschieden! Obst und Gemüse liebe Kinder ist wichtig 😉

    Antworten
  • eyeliner am 05.04.2010 um 17:33 Uhr

    Soja???Na lecker...

    Antworten
  • kathrienschen am 31.03.2010 um 05:45 Uhr

    ich wussts nicht. das is ja toll 😀 und hin und wieder schoki für die glückshormone.

    Antworten
  • MagentaGirl am 27.03.2010 um 11:38 Uhr

    Das ist jetzt aber nichts Neues..

    Antworten
  • Tee91 am 23.03.2010 um 20:09 Uhr

    nichts,was ich noch nicht vorher wusste^^

    Antworten
  • Elementarteil am 18.03.2010 um 17:32 Uhr

    Buttermilch. Soll auch von innen raus schön machen 😉 man denke dabei an die Müller Buttermilch Werbung.

    Antworten
  • Issy am 18.03.2010 um 17:19 Uhr

    Schönheitspflege à la Kaiserin Elisabeth 😉

    Antworten